Suche

Ein Ausflug in die Farbtrends 2022

Ein Ausflug in die Farbtrends 2022

Mit den Trends ist das ja so eine Sache…! Nicht immer sieht man die vor der Saison vorhergesagten Trends dann auch wirklich auf der Straße. Manche Trends setzen sich schnell durch, andere erst viel später, wenn es die Modemutigen lange genug vorgemacht haben und manche Trends werden einfach gar keine und verschwinden still und leise, bevor sie überhaupt den Sprung auf die Straße geschafft haben. Und manche Trends sollten wir vielleicht auch einfach auslassen, weil sie nicht zu uns passen.

Bei den angesagten Trends spielen nicht nur Muster oder Schnittformen eine Rolle, sondern natürlich auch die Farben. Bei meinen Recherchen zum Thema Farbtrends ist mir eine Sache direkt aufgefallen: Es herrscht relative Uneinigkeit. Was die einen als Trend vorhersagen, beschreiben die anderen als Out und umgekehrt. Wie soll man da jetzt Bitteschön durchblicken? Und wenn man dann doch für sich die Trendfarben gefunden hat, die man interessant findet, geht es ja auch noch darum, die für den eigenen Farbtyp beste Nuance zu finden. Alles nicht so leicht.

Neben den Unterschieden in der Trendshow, gibt es aber auch einige Übereinstimmungen bezüglich der Farbtrends und die stelle ich Euch jetzt vor.

Als erstes zu nennen wäre da sicherlich die Farbe “Very Peri”. Allgemein würde man sie sicherlich als eine Art Lila/Flieder bezeichnen. Aber diese spezielle Farbe ist neu kreiert und eine Mischung aus Blau und Rot.

“Sie steht als Symbol für den Wandel, den wir gerade durchmachen. Nach einer intensiven Zeit der Isolation in diversen Lockdowns verändern sich unsere Standards und Konzepte und unser physisches und digitales Leben verschmilzt auf ganz neue Art und Weise”, liest man auf den Seiten des Pantone Instituts.

“Very Peri” zeigt uns eine lebhafte, fröhliche Sicht auf die Welt und dynamische Präsenz, die zu mutiger Kreativität und fantasievollem Ausdruck inspiriert.

So Leatrice Eisemann, Geschäftsführende Direktorin des Pantone Color Institute.

Klingt doch ganz schön. Und irgendwie fühlt es sich ganz gut an, mal wieder etwas tiefer in die Farbschatulle zu greifen. Der Ton hat ja auch durchaus Spielarten und Variationen, es muss ja nicht haargenau der neue Pantone Ton sein. So gibt es auch hier warme und kühle Varianten oder matte und leuchtende Spielarten. Bist Du dabei und magst den Trend, dann such Dir einfach den Ton, der zu Dir passt und Dich zum Strahlen bringt.

Noch sieht man den Ton in den Geschäften nur vereinzelt, aber dafür habe ich eine ziemliche Bandbreite an Nuancen gesehen.

Als bekennender Fan monochromer Looks, finde ich die Farbe im Komplettlook ihrer Spielarten wundervoll. Wem das aber zu viel “Very Peri” ist oder wenn der Invest in ein “Kopf-Fuß-Outfit” zu hoch ist (denn bei aller Fröhlichkeit der Farbe, wird es auf jeden Fall im nächsten Jahr eine neue Farbe des Jahres geben), der kann mit Accessoires oder einem Einzelteil ja auch ein Statement setzen.

Auch zu Grau oder Beige macht “Very Peri” durchaus eine gute Figur und wer richtig mutig ist, kombiniert die Farbe mit dem ebenfalls angesagten, kräftigen Grünton.

Zur Inspiration habe ich Euch ein paar Bilder von meinem Bummel durch die Stadt mitgebracht.

Bild1: COS; Bild 2-5: AppelrathCüpper; Bild 6: P&C

Was bereits im Winter viel zu sehen war setzt sich auch im Frühjahr und Sommer durch –  sanfte Beigetöne! Gern auch von Kopf bis Fuß getragen wirken sie super elegant und feminin. Auch hier gibt es viele Varianten von warmen Tönen bis zu kühlerem Porzellanweiß oder Schlamm. Im Zusammenspiel mit einem Puderrosé, machen sich die Beigetöne übrigens auch sehr gut.

Die frischen hellen und kühlen Töne wirken übrigens auch frischer an Dir. Je gelber ein Beigeton desto schneller sieht er etwas ältlich aus. Ausnahme: Du bist ein wirklich sehr warmer Farbtyp oder Du bist in Schnitt und Material sehr extravagant unterwegs.

Bild 1: ZARA; Bild 2: RIANI; Bild 3 P&C

Nah dran am Beigeton ist die neue Gelbvariation. Sie ist sehr hell und erinnert an frisches Popcorn. Gelb muss man mögen und steht auch nicht jeder Frau gut zu Gesicht. Gerade in der hellen Variante lässt es das Gesicht schnell verblassen, wenn Du sehr helle Haut und helles Haar hast. Popcorngelb ist aber vielleicht eine schöne Alternative für ein Kleidchen im Sommer wenn die Haut etwas gebräunt ist und wir so richtig Lust auf Sommer, Sonne, Sonnenschein haben.

Bild 1: ZARA; Bild 2: AppelrathCüpper

Weiter geht es mit fröhlichen Farben. Pink steht im Frühjahr/Sommer ganz oben auf der Liste. Ein fröhliches Pink hebt sofort die Laune um ein paar Grad, probier es mal aus.

Welche Spielart von Pink Du wählst, hängt ganz vom persönlichen Geschmack und vom Farbtyp ab. Die Palette reicht hier vom etwas muschelig matten Beerenton bis zum leuchtend klaren Pinkton. Schon ein Schal im passenden Pinkton hebt die Stimmung und peppt den Wintermantel auf. Wer es mutiger mag, kombiniert mit anderen Knallfarben oder unterschiedlichen Pinktönen. Greif auch mal rechts und links in den Farbkreis und kombiniere mit Rot/Hummer/Apricot oder Orange. Das Farbspiel hat eine sehr fröhlich, feminine Wirkung.

Bild 1-3: RIANI; Bild 4-6: AppelrathCüpper; Bild 7-9: ZARA

Zu guter Letzt habe ich noch die Farbe Smaragd als Trendfarbe gefunden. Schon als Einzelteil ist sie ein Hingucker, aber von Kopf bis Fuß ist sie ein echter Knaller. Auch hier gilt: Je besser die Nuance zu Deinem Typ harmoniert, desto authentischer sieht die Farbe an Dir aus. Sie kann viel Spaß machen, wenn sie zu Dir passt. Dabei ist natürlich neben dem Farbtyp auch die eigene Persönlichkeit wichtig. Bist Du ein eher zurückhaltender Typ, wirst Du Dich wahrscheinlich in einem All-Over-Look nicht wirklich wohl fühlen, denn die Farbe macht Dich garantiert zum Hingucker. Liebst Du dagegen die Bühne, ist der Auftritt in Grün perfekt. Aber auch hier gibt es jede Menge Variationen des Farbtons und eine grüne Bluse unter dem Blazer oder Mantel ist auch ein Knaller, ein Knaller der etwas dezenteren Art.

Bild 1-4: AppelrathCüpper; Bild 5-7: ZARA, Bild 8/9: COS

Es gibt durchaus noch mehr Farben zu finden und sicher auch noch andere sehr gelungene Farbkombinationen, aber das ist mir heute bei meinem Citywalk an Trends ins Auge gefallen.

Welche beiden Farben für mich unbedingt noch dazu gehören, ist ein Braunton und ein Puderrosa. Bei beiden Farben gilt das Gleiche wie oben bereits erwähnt: Achtet auf Eure Nuance. Wählt kein warmes Braun, wenn Ihr ein kühler Farbtyp seid – das lässt Euch schnell älter wirken.

Und Puderrosa ist kein klares Rosa, sondern ein eher matt-muscheliger Ton. Als Kombinationsfarbe ist er super geeignet und genauso ein Basic wie Bitterschokoladenbraun oder Porzellanweiß. Passt der Farbton zu Deinem Typ, ist er auch im All-Over-Look toll.

 

Bei Deiner Shoppingtour solltest Du bedenken – je modischer ein Ton desto kürzer die Halbwertzeit!

Basictöne, die gut zu uns sind, werden wir ewig mitziehen. Für teurere Basicteile eignen sich also eher Farben, die unabhängig von modischen Strömungen, gut zu Dir passen. Das können natürlich auch z.B. Pink- oder Grüntöne sein. Wenn sie Dir wirklich gut stehen, wirst Du sie auch unabhängig von modischen Farbströmungen weiter tragen. Modische Farben können diese Basicteile  durch Shirts, Pullis, Tücher etc. ergänzen und dem Look immer wieder eine neue Richtung geben.

Schaut mal in den Blogpost von 2019 zum Thema “Farbtrends im Frühling” – eine “Very Peri” Variante, Smaragd und auch Pink standen auch damals auf der Trendliste. Das zeigt doch deutlich: Kauft die Farbe und Nuance die zu Euch passt und tragt sie mit Freude. Und wenn sie dann nach drei Jahren in der Trendshow wieder auftauch, kannst Du Dich freuen, dass Du die Farbe schon hast. :-)

Das war’s heute an Schlaumeierei aus der Farbenwelt und als kurzer Überblick zu den Farbtrends der kommenden Saison.

Habt einen schönen Sonntag und startet gut in die neue Woche.

Herzliches

Susanne Niermann Women2Style

7 Replies to “Ein Ausflug in die Farbtrends 2022”

  1. Sabiene says: 7. Februar 2022 at 17:06

    Oh! Man darf wieder ungestraft Pink tragen! Das ist ja mal eine gute Nachricht ;-)
    LG
    Sabiene

    1. Susanne Niermann says: 7. Februar 2022 at 18:48

      Ja herrlich oder? Farbe können wir momentan ja alle gebrauchen…
      LG
      Susanne

  2. Angelika says: 7. Februar 2022 at 19:58

    Liebe Susanne,
    danke für diesen Farbenrausch in diesen tristen Wetterzeiten, Sehnsucht macht sich breit….. Eisdiele, Parks, Blumenwiesen… herrlich diese Farben und für jeden sicherlich etwas dabei.
    Würde mir wünschen, dass ich diese Auswahl auch bei uns hätte…. Kleinstadt, immer ein bisschen hintendran und da ich ein haptischer Mensch bin, möchte ich gerne sehen, fühlen und probieren.
    Also abwarten und gucken, wann es die Möglichkeiten zulassen wieder Ausflüge zum Shoppen zu machen…
    Danke für die Inspirationen, ein Genuß für die Augen und Seele..
    herzlichst Angelika

    1. Susanne Niermann says: 11. Februar 2022 at 12:14

      Àch wie schön liebe Angelika, ich danke Dir herzlich. Ja, das glaube ich. In Münster kann man eigentlich schon ganz gut shoppen gehen…
      Drücken wir die Daumen, dass wir bald wieder viel mehr unterwegs sein können…
      Hab ein schönes Wochenende
      Liebe Grüße
      Susanne

  3. miras_world_com says: 8. Februar 2022 at 17:40

    Du hast ja völlig recht! Manche Trends brauchen bisschen länger bis die sich durchsetzen. Ich glaube, so wird es bei mir sein mit der Very Peri Farbe. Momentan sind wir noch keine Freunde. Alle anderen Vorschläge und Farben finde ich grandios! Freu mich auf das bunte Jahr! Liebe Grüße!

    1. Susanne Niermann says: 11. Februar 2022 at 12:11

      Danke schön liebe Mira, ja so wird es mir denke ich mit VeryPeri auch gehen!
      Hab ein tolles Wochenende
      Liebe Grüße
      Susanne

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">html</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*