Tragbare Trends Frühjahr 2021

Titel-women2style-Trends 2021, Fruejahr 2021- 50plus

Heute geht es um tragbare Trends für das Frühjahr 2021. Ihr werdet sehen, zumindest die tragbaren Trends sind alle nicht wirklich neu, sondern haben sich im letzten Jahr schon abgezeichnet. Was natürlich für uns ganz gut ist, so kommen die Sachen aus dem eigenen Schrank, ganz nachhaltig, wieder zum Einsatz oder werden nur um Kleinigkeiten ergänzt. Jedem Trend hinterher jagen wir ja sowieso nicht mehr, sondern wir wissen in der Regel doch ganz gut was zu uns passt. Also macht es wirklich Sinn, die Ideen der Designer als einen Vorschlag zu sehen und sich das herauszupicken, was zum eigenen Typ und damit auch zum eigenen Schrankinhalt am besten passt.
Hier also ein paar Trends, die vielleicht schon mit dem ein oder anderen Teil aus dem eigenen Schrank ganz gut umzusetzen sind.

Ballonärmel

Es gab sie schon im letzten Jahr und sie begleiten uns auch durch diesen Sommer – die Ballonärmel.
Dem Trend sollte man mit ein bisschen Aufmerksamkeit auf die eigene Proportion begegnen. Er ist mit Vorsicht zu genießen. Achtet darauf, dass die weiten Ärmel Euch nicht wahlweise erschlagen oder optisch dort aufplustern, wo Ihr es nicht gern haben möchtet.
(Bei viel Oberweite oder breitem Oberkörper solltet Ihr z.B. genau hinsehen)

Blumenkleider

Blütenkleider und Blumenkleider kennen wir auch schon aus den letzten Jahren. Wer noch kein Kleid im Schrank hat, wird in diesem Frühjahr sicher fündig. Es wird Variationen von lang bis kurz und in vielen Farben und Mustergrößen geben. Achtet hier besonders darauf, dass Farbigkeit und Mustergröße/-anordnung zu Euch passen. Riesenblumen mit viel Hintergrund sind z. B. für kleine und zierliche Frauen selten eine gute Idee. Die romantische Rosenvielfalt ist sehr feminin und sieht an Frauen mit eher klassischem Anteil schnell verkleidet aus. Ihr werdet sicher eine Variante finden, die etwas geradliniger und schnörkelloser daher kommt und wunderbar zu Euch passt.

Das weiße Kleid

Wer es lieber schlicht mag, für den ist dieser Modetrend wie gemacht. Weiß sorgt nicht nur für eine leichte und beschwingte Frühlingsstimmung, sondern wirkt auch elegant. Weiß und „Winterweiß“ kennen wir ja bereits sowohl aus dem letzten Sommer, als auch aus dem Winter. Da wird bestimmt das ein oder andere Teil im Schrank sein. Damit es nicht zu chic wird, würde ich ein weißes Kleid mit meinen schwarzen Combatboots tragen. Sie passen wunderbar und so entspricht der Look perfekt meinem sportiv-femininen Typ. Wenn es warm wird, werde ich die Boots natürlich durch den allseits beliebten Sneaker oder ein Schläppchen ersetzen.

Weite Hosen

Bereits seit mehreren Saisons wieder angesagt: Hosen mit weitem Bein. Wide-Leg Pants sollen bequem und trotzdem stylish aussehen. Wer eine schöne Taille hat, kann sie mit einem höher geschnittenen Bund toll in Szene setzen. Zu den Hosen geht schuhmäßig so einiges, aber möglichst nicht der sehr grobe Boot, das macht die Silhouette zu breit. Ich mag vom Flip Flop über den spitzen Ballerina/Boot bis zum schlichten Sneaker fast jeden Schuh dazu. Seid Ihr eher klein, achtet darauf, das Oberteil eher schmal zu wählen und versucht, möglichst (durch durchgängige Farben, offene Jacken, Ketten, Knopfleisten etc.) vertikale Linien zu schaffen.

Loungewear

Nachdem die „Jogginghose“ im letzten Jahr einen echten Fashion-Hype erlebte, geht es bei diesem Trend eher um elegante Pyjama- und Sweatsuit-Looks. Edles Material, monochrome Looks (Ton-in-Ton) wirken so edel, dass die Grenzen zwischen Job und Freizeit fließend sind. Bei diesem Trend machen die Accessoires den Unterschied.

Oversized Look

Den kennen wir ja nun wirklich schon seit einiger Zeit. Ein Trend der lässig und cool aussehen kann, wenn man seine Proportionen ein bisschen im Blick behält. Es ist definitiv kein Trend, der die Figur vorteilhaft in Szene setzt, hier steht eher die lässige Wirkung im Vordergrund. Fließende Stoffe, vertikale Linien, Schultern die nicht überhängen und schmale Ärmel sind so kleine Tricks, um nicht komplett im Oversized-Outfit unterzugehen. Bist Du sehr groß und sehr schlank, dann ist das Thema mit den Proportionen nicht Deine Herausforderung.

Trendfarbe Beige

Die Pantonefarben 2021 sind zwar Gelb und Grau, aber die Trendfarbe Beige bleibt uns trotzdem im Frühjahr und Sommer 2021 erhalten. Monochrome Looks waren schon im letzten Jahr Modetrend, jetzt geht der Fashion-Trend in die Verlängerung. Outfits in monochromen Beigetönen können sowohl elegant als auch lässig wirken und sind herrlich zeitlos. Achtet hier unbedingt auf Beigenuancen, die zu Euch und Eurem Farbtyp passen. Übrigens ist auch Rosé eine Farbe, die wir häufiger sehen werden.

Pullunder

Auch kein Neuling auf dem Trendparkett ist der Pullunder. Gab es schon im Winter – nehmen wir mit in den Frühling. Ich habe mir einen Pullunder gestrickt und werde für den Sommer noch einmal die Nadeln schwingen. Am besten stylt man Pullunder jetzt oversized über Hemden oder auch Hemd(blusen)kleidern. In einer leichten Oversized Variante, ist er im Sommer ein toller Shirt- oder Pulliersatz.

Taschen

Bei den Accessoires ändert sich die Taschengröße. Die Mini-Bags und Bauchtaschen werden im Frühjahr durch das andere Extrem ersetzt. XXL-Bags mit breiten Schulterriemen kommen zurück. Da ich schon immer eher ein Fan der größeren Tasche war, bin ich da ganz gut ausgestattet. Besonders schön wirkt der Fashion-Trend farblich passend zum Outfit.

Schuhe

Flip Flops so weit das Auge reicht. Es gibt sie in allen Farben und Formen. Ob Flip-Flops mit Plateau oder High-Heels mit Zehentrenner – alles ist möglich. Wer sich damit eher schwer tut, kann vielleicht mit diesem Trend mehr anfangen: Holz-Sandalen und Clogs sind nämlich auch wieder zurück.

Ein kleiner Einschub zum FlipFlop: Bitte kauft keine Billigplastikflipflops!  Sie werden in Massen produziert und sind schreckliche Umweltsünder. Achtet auf gute Qualität, es gibt sie z.B. in tollen Ledervarianten oder greift einfach auf die Varianten aus dem eigenen Bestand zurück. Soweit die kleine Zusammenfassung der Trends Frühjahr 2021. Ich bin gespannt, was davon dann wirklich in den Läden und vor allen Dingen in den Schränken der Käufer*innen hängen wird. Vieles ist sicher schon vorhanden und will vielleicht nur mal etwas anders gestylt oder kombiniert werden. Viele schöne Kleidungsstücke konnten wir vielleicht auch, mangels Gelegenheit, im letzten Jahr noch gar nicht richtig tragen.

Also erst einmal ran an die Schränke und auf- und umräumen, ausprobieren und fotografieren, up- und downstylen, mal ganz neue Looks wagen und wirklich gezielt schauen, was Euch fehlt.

Ihr wisst ja – ich helfe gern 🙂

Die nächsten Termine im Februar für das Format „Auf einen Kaffee vor dem Kleiderschrank“ sind übrigens:

  • Donnerstag, 11.2. 17-18 Uhr
  • Freitag 19.2. 18-19 Uhr
  • Donnerstag 25.2. 17-18 Uhr

Hier gibt’s mehr Infos.

Ich wünsche Euch einen wunderbaren Sonntag. Passt auf Euch auf.

Bleib gespannt und fühl Dich bis dahin gedrückt.

Herzliches

Kommentare

11 Antworten

  1. Hi Susanne,
    mal wieder sehr schöne Impressionen, umso mehr, als dass ich nach einem Blick nach draußen vom Frühling träume. Es hat richtig satt geschneit, nachdem ich letzte Woche noch bei warmen Sonnenschein geradelt bin. Echt strange. Was die Trends betrifft bin ich bei allen dabei und habe auch für alle was im Schrank, AUßER Ballonärmel.
    Eigentlich finde ich sie super, habe auch schon ohne Ende Teile ausprobiert, aber in allen doof ausgesehen. Keine Ahnung, woran das bei mir liegt, aber et is wie et is….
    LG und schöne Woche,
    Nicole

    1. Danke liebe Nicole. Hier auch Schnee total!Der Frühling scheint echt weit weg. Ballonärmel sind auch echt tricky. Vielleicjt sind sie für Dich besser, wenn sie nicht oben, sondern im unteren Ärmelbereich ballonen. Du bist so zart und die Ärmel vielleicjt einfach zu mächtig :-).
      Hab eine schöne Woche.
      Ganz liebe Grüße
      Susanne

  2. Hallo Susanne,
    ich bin ziemlich neu in Deinem Blog und kenne deshalb noch nicht alles! Was bedeutet ‚Auf einen Kaffee vor dem Kleiderschrank‘? Mir ist gerade aufgefallen, dass der erste Termin ja heute ist…… und ich bin daran interessiert!!
    LG und einen schönen sonnigen Schneetag wünscht
    Anke

  3. Hallo Susanne,

    kannst Du mir bitte verraten von welcher Marke die große Tasche ist die Du auf dem letzten Bild trägst ?
    Bin schockverliebt….

    Danke und LG
    Theresa

    1. Hallo liebe Theresa,
      aber klar. Sie ist toll, eine Tasche die zu ganz vielen Dingen passt und so zeitlos ist, dass sie ein echtes Lieblingsteil geworden ist. Schau mal, in diesem Post habe ich über die Taschen berichtet und auch in den Shop verlinkt. Falls Du Kontakt mit Maryam aufnimmst, bestell ihr liebe Grüße!
      Viel Erfolg und herzliches
      Susanne

  4. Hallo guten Tag, ich mag den Pullunder den Sie gestrickt haben. Gibt es eine Anleitung dafür? Liebe Grüße Elisabeth Hermanns

    1. Hallo Frau Hermanns,
      ich habe alles abgesucht und die Anleitung nicht mehr gefunden. Aber ich sende Ihnen einfach mal den Link des Ladens in dem ich Wolle und Anleitung gekauft habe. (Die Anleitung gab es als Kopie so dazu) Wenn Sie anrufen und den Pullunder beschreiben, kommen Sie vielleicht weiter… Ich hoffe, das hilft ihnen ein bisschen weiter?
      hier gehts zum Shop
      Herzliche Grüße
      Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Als “die stilmacher” berate ich Euch zu Fragen rund um Euren Stil in Form einer Typberatung oder Imageberatung.

Auf “women2style”, zeige ich Euch, dass mit 50 der Spaß an Stil und Mode noch lange nicht vorbei ist. Im Gegenteil! Können wir doch ganz entspannt und experimentierfreudig mit den Dingen spielen. Wir leisten es uns nicht jedem Trend hinterher zu jagen, denn wir wissen längst wie wichtig Authentizität ist.

Schön ist, was uns glücklich macht und sind wir glücklich, macht uns das schön!

Ich freue mich, dass Ihr da seid und wünsche Euch viel Spaß beim Anschauen, Nachstylen und inspirieren lassen.

Ich freue mich sehr über Eure Kommentare, Ideen, Fragen und Anregungen.

Herzliches

Kategorien

Weitere Beiträge

Du bist auf der Suche nach Deinem persönlichen Stil? Du suchst nach dem GLOW, der vielleicht im Laufe der Jahre etwas an Glanz verloren hat und nun etwas aufpoliert werden darf? Dann hab ich da was für Dich… Da bin

Berlin? Echt jetzt? „Kenn ich, war ich schon, bestimmt nix Neues“ magst Du jetzt denken. Lies weiter und lass Dich mitnehmen in mein Berlinwochende. Ich habe einige tolle Tipps für Dich mitgebracht. Berlin ist so bunt und abwechslungsreich und vielseitig,

Zellregeneration leicht gemacht Unser Körper hat die wundervolle Fähigkeit Energie zu harmonisieren und in seine ursprüngliche Ordnung zurückzufinden, wenn Stress und negative Stimmung uns die Laune verhageln oder innere Konflikte, negative Empfindungen oder die Gedanken und Gefühle anderer Menschen unsere

Muster, traue ich mich das überhaupt? Der Griff zum schlichten Teil ist schon verlockend. Wer kennt das nicht? Nur die wenigsten Menschen wissen, dass das richtige Muster das gesamte Erscheinungsbild verändern kann. Muster können optisch Deine Stärken betonen und von

Heute möchte ich mit Dir über ein Thema sprechen, das viele Frauen in meinen Beratungen beschäftigt und sich aus dem letzten Blogpost zum Thema Weiblichkeit ergibt: „Schmale Kleider“. Oft höre ich den Satz: „Schmale Kleider stehen mir nicht.“ oder „Bei

Hallo ihr Lieben, lange war es still hier im Blog, aber jetzt geht es wieder los. Direkt mit einem etwas grundlegenderen Thema. Heute möchte ich etwas ansprechen, das mir persönlich sehr am Herzen liegt: Die Liebe zur Weiblichkeit.  Im Laufe

Bereit für Deinen individuellen Stil?

Du hast Interesse an meinem Onlinekurs „Find your Glow“?
Dann kannst Du hier direkt einen Termin buchen.

Schreibe mir für Deine persönliche Beratung und starte jetzt in Deine Stilreise.

Die Stilmacher