Das Lederkleid – ein modisches Basicteil

women2style-Lederkleid-Herbstoutfit-Herbst2020-50plus-7

*Werbung in Zusammenarbeit mit dem Modehaus Kostenbader*

Das Lederkleid – ein modisches Basicteil

Dass Leder in dieser Saison ein großer Trend ist, das wisst Ihr natürlich längst. Darüber habe ich auch hier schon geschrieben. Neben den schmalen Lederhosen und den weiteren Culottehosen aus Leder oder auch Fakeleder, die wir ja schon etwas länger im Schrank haben, möchte ich Euch heute ein Lederkleid zeigen. Obwohl es momentan total angesagt ist und die Mode, wie wir wissen, extrem schnelllebig unterwegs ist, wird mich dieses Lederkleid sicher viele Jahre begleiten.

Das liegt zum einen an der wunderbar weichen und angenehm zu tragenden Qualität und der guten Verarbeitung und zum anderen an dem zeitlosen und für viele feminine Figuren passenden, klassischen Schnitt des Kleides.

Mit einem vorteilhaften Schnitt kannst Du Proportionen ausgleichen

Es ist im oberen Bereich recht schmal geschnitten, dadurch betont es die schmale Silhouette einer A-Figur und setzt die Kurven einer X- Figur wunderbar in Szene. Der Gürtel betont die schmale Taille oder deutet zumindest eine mehr oder weniger vorhandene Taille an :-).

Der ausgestellte Rock “überspielt” eine kräftigere Po- und Oberschenkelproportion und sorgt bei einer X- oder H-Figur für femininen Schwung. Auch breitere Schultern profitieren vom Ausgleich der Proportion durch die Weite des Rockteils.

Im Umgang mit Schwarz

Schwarz ist, wie Ihr sicher wisst, genaugenommen ja keine Farbe, sondern das Fehlen von Licht und lässt unsere Gesichtszüge schnell “hart” aussehen. Trotzdem bin ich kein Freund davon, bestimmten “Farbtypen” von Schwarz komplett abzuraten. In der richtigen Kombination getragen, funktioniert Schwarz für fast jeden Typ. Wenn Schwarz also “hart” wirkt, müssen wir möglichst viele Faktoren neben der Farbe etwas weicher gestalten. Das soll im Fall dieses Lederkleides heißen:

  • Verzichtet auf starke Hell/Dunkel- oder Farbkontraste zum Schwarz, besser mit etwas “weicheren” Kontrasten kombinieren.
  • Wählt einen weicheren, femininen Schnitt, damit die feminine Silhouette der “harten” Wirkung entgegensteht.
  • Achtet darauf, dass das Leder schön weich fällt und nicht “brettig” wirkt.

All diese Faktoren helfen dabei, das Schwarz etwas abzumildern.

Das Lederkleid für viele Gelegenheiten

Die Accessoires, wie Jacke/Mantel/Tasche/Schuhe/Schal haben natürlich gerade bei einem Basisteil viel Einfluss auf die Wirkung. Mit der richtigen Wahl, kannst Du Dir das Basicteil nicht nur Deinem Stil entsprechend, sondern auch passend für viele Gelegenheiten stylen. Über die Macht der Accessoires habe ich hier schon einmal einen Beitrag geschrieben.

Ob Ihr, wie ich, durch einen Sneaker eine sportive Note hineinbringt oder es mit einem flachen Stiefel citytauglich macht, liegt an der eigenen Stilpersönlichkeit und an der Gelegenheit. Mit blickdichten Strumpfhosen, einem Collegeschuh und einer Hemdbluse/Seidentuch darunter kann ich es mir im Business genauso gut vorstellen, wie mit einer Absatzstiefelette zum abendlichen Date oder mit einem Pumps und einem “Cape” zum Theaterbesuch.

Der Vorteil solcher Basicteile ist die Wandelbarkeit für eben viele Typen und Gelegenheiten.

Zuerst zeige ich Euch hier das Lederkleid mit meinen Lieblingssneakern – der Easy Way.

Analog zum sportiven Sneaker im Sommer, liebe ich im Herbst/Winter den flachen langen Stiefel zum kurzen Kleid. Ich mag es nicht so gern, wenn zwischen Kleid und Stiefel viel Platz ist, das verkürzt nur unnötig das Bein. Hier enden Saum und Schaft quasi an derselben Stelle. Der Stiefel hat einen etwas weiteren Schaft und ist nicht ganz eng anliegend, das zusammen mit dem “derben” Reißverschluss auf der Rückseite, gibt dem Look wieder eine sportive Note. Mit einem eng anliegenden Absatzstiefel aus Nubuk erzielst Du eine femininere Wirkung.

Auch die doppelreihige Cabanjacke unterstreicht den sportiven Effekt und sie ist ein echter Allrounder. Die Jacke passt perfekt über Anzug oder Jeans, über schmale oder weite Hosen und über enge oder weite Röcke. Zu den weiten Hosen oder Röcken zeichnet ein Gürtel über der Jacke eine schöne feminine Silhouette.

Das große Tuch bringt Bewegung in den Look und etwas Kontrast ins Spiel.

Alle Teile habe ich bei meinem Besuch im Modehaus Kostenbader gefunden und schon ganz kurz in der Instastory vorgestellt.

Hier die Firmen für Euch:

  • Lederkleid – SET
  • Sneaker und Stiefel – Nubikk
  • Tuch – Windsor
  • Cabanjacke – Closed

Anruf genügt! Falls Euch das Outfit oder ein Teil daraus gefällt, freue ich mich, wenn Ihr bei Kostenbader anruft. Sie versenden gern. Fragt nach Frau Worms und bestellt herzliche Grüße. Ihr erreicht das Modehaus unter: 02591 – 3213!

Habt einen schönen Herbstsonntag.

Herzliches

Susanne Niermann Women2Style

4 Replies to “Das Lederkleid – ein modisches Basicteil”

  1. Ralf says: 27. September 2020 at 18:43

    Hallo liebe Susanne,
    das Kleid ist klasse und lässt sich so vielseitig kombinieren. Die Looks sind alle sehr schön und stehen Dir ausgezeichnet. Tolle Inspirationen, wie ich mein Kleid demnächst Stylen werde.
    Mein Favorit, ist der mit dem Stiefel.
    Viele liebe Grüße
    Ralf

    1. Susanne Niermann says: 28. September 2020 at 16:17

      Lieben Dank Ralf! Das freut mich sehr.
      Herzliche Grüße
      Susanne

  2. Nicole Kirchdorfer says: 28. September 2020 at 10:57

    Mega Look! Und so variable. Danke für die Inspo!

    Schöne Woche für Dich und LG,
    Nicole

    1. Susanne Niermann says: 28. September 2020 at 16:18

      Danke sehr liebe Nicole und hab auch Du eine schöne Herbstwoche.
      Liebe Grüße
      Susanne

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">html</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*