Ostedesign – feines Handwerk aus dem Osteland

women2style-Herbstlook-Ostedesign-Handwerk-7

*Werbung in Kooperation mit Ostedesign*

Ostedesign – feines Handwerk aus dem Osteland

Ich hatte Besuch! Wie schön und wie selten ist das Bitteschön, dass die Designerin Dich zuhause besucht, um Dich kennen zu lernen. Und das, obwohl Hemmoor im hohen Norden auch nicht gerade um die Ecke liegt. Denn da kommen Designerin und Inhaberin von Ostedesign Matina Stüven und ihre Mitarbeiterin Carola Maas her.

Ostedesign hat seinen Namen von dem Fluss Oste im Osteland. Wieder was gelernt, bis zur letzten Woche hatte ich von der Oste noch nie etwas gehört. Schön sein muss es dort, denn Matina hat es zurück von Hamburg an den Ort Ihrer Kindheit ins ländliche Hemmoor gezogen. Ein Kind des Nordens also, schon Ihr Vater war als Kapitän eines Küstenmotorschiffes auf dem Seitenarm der Elbe unterwegs.

Bereits 2008 hat Matina begonnen nicht nur für sich, sondern auch für Kundinnen zu nähen und Kleidung zu entwerfen. 2018 war es endlich soweit für das eigene Geschäft. Dort verkauft sie nicht nur die selbstentworfene Kleidung, sondern auch besondere Stoffe.

Matina kümmert sich um den kreativen Teil: vom Design über den Schnitt bis zum Nähen. Inzwischen schafft sie die Fertigung nicht mehr allein, sondern lässt einige Teile in Hamburg in Kooperation mit einer Schneiderei anfertigen. Carola kümmert sich um alle anderen Dinge wie: Marketing, Vertrieb und was sonst eben noch so anfällt in der Aufbauphase, und das ist einiges.

Beide Frauen sind Mitte 50 und wissen ganz genau worauf es bei der Kundin ankommt, liegt ihre Zielgruppe doch genau dort, wo sie selbst stehen. Da Matina als ausgebildete Farb- und Stilexpertin eine Kollegin ist, kann man sie bei Unsicherheiten der Farbe oder des Schnittes betreffend, auch direkt kontaktieren. Das nenne ich mal Kundenbetreuung. Hier wird das Zusammenspiel von on- und offline wirklich gelebt.

Ihr werdet es an den Bildern gleich sehen, ihre Entwürfe haben eine tolle Passform für Frauen mit “normaler” Figur, auch jenseits der Modelgrößen. Matina sucht alle Stoffe nach ihrem eigenen hohen Qualitätsanspruch aus, das heißt, es werden möglichst nur Stoffe aus natürlichen Materialien verwendet. Die Palette reicht von Wolle über Leinen, Seide, Bambus bis zu gewalkter Baumwolle. Alle Teile werden in Deutschland produziert, nichts wird im Ausland gefertigt.

Wir hatten einen sehr vergnüglichen Nachmittag zusammen und ich habe ziemlich viele Teile herausgesucht, um sie Euch vorzustellen.

Was ich mir ausgesucht habe:

Zu den Kleidern habe ich gar nicht sofort gegriffen, da hat mich das Muster eher angesprochen als der Schnitt. Eine echte Fehleinschätzung, denn die Kleider sitzen einfach perfekt. Sie sitzen schmal an Oberkörper und Taille, geben an Bauch und Hüfte gekonnt etwas Raum und setzen die Figur eindeutig in ein sehr positives Licht.  Ich könnte mich gar nicht für eins entscheiden, denn sowohl das wunderschöne Blättermuster, als auch die aufgeflockten Polkadots aus Samt gefallen mir beide richtig gut. Noch ein absoluter Pluspunkt: Sie haben Taschen!! Ich liebe es, wenn Kleider Taschen haben. Das macht sie so herrlich lässig.

Das blaue Kleid mit einem Pump oder hohen Stiefel ist perfekt, wenn es etwas feiner wird, aber ebenso perfekt finde ich es mit meinen geliebten derben Boots.

Zum Kleid im Blätterprint trage ich Overkneestiefel, die dem Look eine etwas femininere Wirkung geben.

Den kuschelig weichen Schal aus reiner Merinowolle, kann man nicht nur als Schal, sondern auch als wärmendes Tuch tragen. Zum gepunkteten Kleid seht Ihr ihn übrigens in Marineblau.

Beide Kleider trage ich in Größe M.

Knöpfe sind Matinas Leidenschaft, so findet sich an allen Teilen ein kleiner besonderer Knopf wieder. Sie hat Unmengen verschiedener Knöpfe gesammelt, die sie für ihre Entwürfe nutzt. Dieses lange Hemd z.B. hat wunderschöne Manschetten mit einem sehr besonderen Manschettenknopf. Das Hemd aus feiner Oxford Baumwolle passt nicht nur zur schmalen Jeans gut. Ich habe mich für meine schmale Lederhose und eine auffällige Kette dazu entschieden. Das Hemd fällt recht groß aus – hier trage ich Göße M.

Jetzt wird es vielseitig und schön kuschelig. Aus reiner Merinowolle wärmt Dich die Strickjacke in leichter A-Linie an kühlen Herbsttagen unter einer Jacke, oder solo, mit passender Weste getragen. Sie ist verschlusslos, kann aber mit der passenden Spange (siehe Bild) unter dem Kragen verschlossen werden. Da die feine Merinowolle keine Nadeln mag, wird die Spange in die beiden Lagen Stoff einfach hineingedreht und hält so beide Lagen nadelfrei zusammen.

Mit Jacke und Weste habt Ihr so viele Möglichkeiten, dass ich eine Aufzählung mache und Ihr die Varianten unten auf den Bildern dann anschauen könnt.

  • Strickjacke pur getragen. Lässig mal eben übergeworfen, macht sie für viele Gelegenheiten eine gute Figur
  • Lange Weste über der Strickjacke. Hält dank der Merinowolle wunderbar warm und ergänzt die Strickjacke
  • Kurze Weste über der Strickjacke. Dreh die Weste einfach von unten nach oben und Du bekommst eine kurze Weste mit einem kuschelig großen Kragen, der über der Strickjacke den Hals schön warm hält.
  • Die kurze Weste unter einer Lederjacke getragen wärmt, ohne dass es an den schmalen Armen einer Lederjacke zu eng wird und der große Kragen ist ein toller Hingucker.
  • Die Weste funktioniert auch als Schal, indem Du das eine Ende einfach um den Hals schlingst und dann durch die Armlöcher ziehst.

Viele Varianten sind möglich, alle haben auf jeden Fall einen hohen Kuschelfaktor.

Beide Teile trage ich in Größe M.

Aus Alt mach Neu, so könnte die Überschrift zu den Taschen heißen, denn Matina näht aus alten, aber heiß geliebten Lederjacken, Umhängebeutel. So wird vielleicht die alte Lieblingslederjacke vom Vater zur neuen Lieblingsledertasche mit Erinnerungswert. Ich zeige Euch ein paar Fotos von den Taschen, die Matina mitgebracht hat und eine eher schlichte Variante aus einem Lederrest, die ich mir für das Foto ausgesucht habe.

Weiter geht es mit dem Merinopulli “Este”. Er ist vorne etwas kürzer geschnitten, der etwas längere hintere Abschluss hat eine leicht runde Form – das ist viel vorteilhafter als ein gerader Abschluss. Ihr wisst ja – horizontale Linien ziehen in die Breite :-). Er hat lässig überschnittene Schultern und es gibt ihn in vielen Farben. Ich habe mich für dieses Blau entschieden, weil ich ein Ton-in-Ton Fan bin, wie Ihr wisst und er so schön zur sehr coolen Hose “Balje” passt. Den Pulli trage ich in Größe M/L.

Die Hose ist zum Hineinschlüpfen aus einem weichen Jersey. Mit 60% Viskose und 5% Elasthan ist sie super bequem und dank der tiefen Bundfalten extrem lässig. Der blaue Merinoschal aus dem ersten Bild passt perfekt dazu. Die Hose fällt gut aus, deshalb trage ich Größe S.

Die schöne Gürteltasche gibt’s übrigens auch im Onlineshop.

Zum Schluss zeige ich Euch noch diesen extrem weiten und lässigen Ponchopullover. Da passt auch mal eine dünne Daunenjacke drunter, so dass Ihr für den nächsten Spaziergang warm und trotzdem lässig unterwegs seid. Da der Ponchopulli so weit ist, solltet Ihr unbedingt eine eher schmale Hose darunter tragen, das gibt der Proportion etwas Halt.

Und wer es ganz im Punktelook mag, der trägt einfach die passende Mütze zum Poncho :-).

Es gibt natürlich noch viel mehr Dinge im Onlineshop zu bewundern. Das war jetzt “nur” meine Auswahl, die schon ganz schön groß ausgefallen ist, oder?

Über diesen Link kommt Ihr direkt zum Shop. Schaut Euch mal um. Kommt Ihr aus dem Norden, lohnt sich auf jeden Fall die Fahrt nach Hemmoor, offline könnt Ihr Euch Dienstag bis Donnerstag von 10-19 Uhr dort umsehen.

Möchtet Ihr online bestellen, dauert es etwa 14 Tage bis die Lieferung bei Euch ankommt, denn jedes Teil wird erst nach der Bestellung genäht.

Bei Ostedesign werden Handwerk und Qualität groß geschrieben.  Man merkt den Teilen die Liebe zur Handwerkskunst an. Sie werden Euch lange begleiten.

Danke, Matina und Carola, dass Ihr den weiten Weg nach Münster auf Euch genommen habt, um mich kennen zu lernen. Ich hoffe, ich konnte Euer Schaufenster etwas vergrößern.

Jetzt wünsche ich Euch allen einen zauberhaften Sonntag.

Herzliches

Susanne Niermann Women2Style

8 Replies to “Ostedesign – feines Handwerk aus dem Osteland”

  1. Nicole says: 11. Oktober 2020 at 8:16

    Guten Morgen aus
    Du kannst einfach alles tragen Susanne, bei Dir
    sieht jede Klamotte immer toll & lässig aus !
    Für mich immer eine Inspiration!
    Viele Grüße von Nicole

    1. Susanne Niermann says: 11. Oktober 2020 at 17:38

      Daaaanke liebe Nicole! So ein schönes Kompliment. Alles kann ich leider echt nicht tragen – wenn Du wüsstest :-)).
      Liebe Grüße und hab einen feinen Abend
      Susanne

  2. Silvia says: 11. Oktober 2020 at 12:04

    Liebe Susanne,
    schon wieder ein grandioser Blog mit tollen Styles. Danke, dass du uns Ostedesign näher gebracht hast. Werde mich gleich mal im Onlineshop umsehen.
    Einen traumhaften Sonntag für dich!
    :-) Silvia

    1. Susanne Niermann says: 11. Oktober 2020 at 17:41

      Danke schön liebe Silvia,
      ich freu mich wirklich sehr, wenn die Auswahl gefällt :-).Ich finde es toll, dass die Teile allehandgefertigt werden und das ich dazu beitragen durfte, das “Schaufenster” etwas zu vergrößern. Viel Spaß beim Stöbern und geniess den Abend.
      Liebe Grüße
      Susanne

  3. Evelyn Bidmon says: 20. Oktober 2020 at 12:05

    Liebe Susanne,
    ich ” beobachte” dich ja schon seit längerer Zeit , aber jetzt muss ich dir einfach auch mal sagen, wie vielfältig und stilsicher du dich kleidest und dass dir das Ausgewählte immer zu 100% steht. Ganz besonders gefällst du mir diesmal aber in dem hell gemusterten Kleid mit den sandfarbenen Stiefeln und dem farblich passenden Schultertuch. Echt superschön!!!!!
    Mit lieben Grüßen,
    Evelyn

    1. Susanne Niermann says: 21. Oktober 2020 at 12:53

      Liebe Evelyn,
      ich danke Dir ganz herzlich!! So ein schönes Kompliment!!! You made my Day :-))
      Liebe Grüße
      Susanne

  4. Martina Breiner says: 21. Oktober 2020 at 6:46

    Hallo Susanne,

    die Kleiderauswahl ist wirklich toll, was mir aber auch riesig gefällt, sind deine derben Boots. Würdest du wohl verraten um welche Marke es sich hier handelt.
    Liebe Grüße
    Martina

    1. Susanne Niermann says: 21. Oktober 2020 at 12:52

      Danke schön Martina,
      das freut mich. Aber klar, die Boots sind von *Nubikk* Ich habe sie über das Modehaus Kostenbader. Sie versenden auch, einfach anrufen… 02591-3213. Bestell liebe Grüße, sie wissen schon welche Boots :-)
      Liebe Grüße
      Susanne

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">html</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*