Fundstücke im Kleiderschrank und mehr

women2style-Fundstücke- Kleiderschrank

*Werbung wegen Verlinkung*

Fundstücke im Kleiderschrank

Bevor ich anfange, möchte ich Euch erst einmal ein riesiges “Dankeschön” sagen! Sooo viele Sachen sind weg gegangen bei meinem Flohmarkt letzte Woche – damit habe ich gar nicht gerechnet. Mein Kleiderschrank und ich freuen uns! Der Post bleibt stehen und ich werde immer mal etwas nach sortieren, wenn mir aus dem Schrank ein Teil entgegen fällt, das weiter wandern darf.

Ich hatte in dieser Woche tatsächlich so viel zu tun, dass ich weder zum Fotos machen noch zu sonst irgendetwas gekommen bin. Also habe ich mir für diese Woche ein paar Tipps, einen Hinweis und eine Frage überlegt.

Beim Schrankausmisten gibt es, Ihr werdet das kennen, immer auch Teile, die eigentlich noch richtig schön sind, aber an denen trotzdem etwas stört, oder?

Ich hatte mit meinem Kleiderschrank ein paar dieser Erlebnisse und habe mich NICHT von diesen Teilen getrennt. Stattdessen habe ich mir angesehen, was entweder ich oder der Schneider ändern können. Sind die Farben noch schön, der Sitz noch gut und das Material nicht verschlissen, lohnt der genauere Blick.

Auch bei meinen Kleiderschrankchecks gibt es immer einen Haufen (neben dem “kann weg” Haufen) mit Kleidungsstücken, die es lohnt zu ändern.

Manchmal passt z.B. der Ausschnitt einfach nicht zu Dir, Deinen Proportionen oder zu Deinem Typ. Ich mag für mich z.B. nicht so gerne steife Hemdblusenkragen. Ich habe ein sehr hübsches Hemdblusenkleid von seinem Kragen befreit und ein “fast wie neu” daher kommendes Kleid bekommen.

Tipp 1: Nimm die Schere in die Hand und schneide vorsichtig am Rand des Stehkragens entlang. Ich schneide erst mit Abstand und mache danach die Feinarbeit. Ein paar Fransen aus der Naht kann man einfach herausrupfen. Wer sich nicht traut - ab zum Schneider!

Ein Kleidchen mit einem megaschönen Muster und Material habe ich auch schon ziemlich lange im Schrank – leider war es zu kurz und auch etwas zu eng im oberen Bereich.

Tipp 2: Einfach den oberen Teil abschneiden und zum Rock umfunktionieren. Aus den Ärmeln ist der Bund geworden, sodass ein schöner Midirock entstanden ist, Gummi rein - fertig! Macht garantiert der Schneider :-)

Ich kaufe immer mal, wenn sie mir über den Weg läuft, eine schöne Borte. Manchmal habe ich sie ewig im Nähkasten bis sie zum Einsatz kommt, aber dann hat sie Ihren großen Auftritt. Wie z.B. diese schöne Margeritenborte.

Tipp 3: Schöne Borten besorgen und Säume verschönern oder verlängern, wenn das Kleid oder der Rock doch zu kurz erscheint.

Was Ihr noch jenseits von Säumen auslassen oder den klassischen Änderungen/Ausbesserungen versuchen könnt:

  • An älteren aber richtig guten Blazern die Arme schmaler nähen lassen. Oft sind sie nämlich zu weit. Schmalere Arme machen eine bessere Figur.
  • Mäntel zur Jacke kürzen
  • Mäntel oder Blazer zur Weste machen und einfach die Ärmel heraustrennen. (Sehr cool sieht das bei einem alten Trench oder einem Oversized Blazer aus.
  • Einem Herrenhemd den Kragen (s.o.) abschneiden und lässig über Jeans oder Rock knoten.
  • ALLE Gummis aus dem unteren Saum an Blusen heraustrennen. Ohne ist es nicht nur schöner, sondern macht auch schlanker.

Es gibt natürlich noch 1.000 Dinge mehr die man machen kann, aber dies soll eine kleine erste Anregung sein. Nicht nur Second Hand, auch das kreative Umarbeiten tut ein bisschen was für die Nachhaltigkeit. Ihr findet sicher Einiges im Schrank, was auf eine zweite Chance wartet.

Wenn Ihr solche Teile findet, die Ihr gerne behalten möchtet, aber nicht wisst wie Ihr sie anpassen könnt, dann meldet Euch einfach bei mir. Gerne können wir dann eine kurze Onlineberatung machen, in der wir uns die Teile gemeinsam anschauen und ich Euch ein paar Ideen mit auf den Weg gebe.

Mein kleiner Hinweis:

Meine  Kollegin Tina Sarau hat ein Interview mit mir gemacht, wenn Ihr Lust habt, schaut doch mal hinein.

Hier geht’s zum Interview.

Und zum Schluss noch meine Frage an Euch:

Was wünscht Ihr Euch für Themen? Gibt es etwas, was Euch schon lange umtreibt? Letzte Woche habe ich eine Anregung bekommen, doch mal etwas über Hüte und Mützen zu machen. Das steht also schon auf meiner Liste, da brauche ich nur noch etwas Zeit, um den passenden Partner zu finden. Immer heraus mit Euren Ideen, Ihr könnt mir eine Mail senden oder auch einfach einen Kommentar hinterlassen. Das gilt natürlich für alle Rubriken – nur mit dem Reisen sieht es gerade schlecht aus :-).

Euch wünsche ich jetzt einen schönen Sonntag. Lasst es Euch gut gehen.

Herzliches

Susanne Niermann Women2Style

12 Replies to “Fundstücke im Kleiderschrank und mehr”

  1. Annette says: 3. Mai 2020 at 8:21

    Liebe Susanne,
    daaaaanke für die tollen Ideen, da werden jetzt einige Kleidungsstücke, die ich schon aussortiert habe nochmal neu überprüft, vor allen Dingen hinsichtlich Blusenkragen….
    Du hast ja nach Anregungen für Themen gefragt, ich stelle immer wieder fest, dass ich mit den passenden Accessoires öfters Probleme habe…..
    Manchmal passt die Länge einer Kette nicht so richtig oder sie ist insgesamt zu massiv oder “fipselig”. Dann passt die Farbe irgendwie nicht zum Rest…..
    Schön wäre auch, wenn du uns verraten könntest, wo man die Accessoires kaufen kann.
    So, das war’s erst mal von mir.
    Ganz liebe Grüße
    Annette

    1. Susanne Niermann says: 4. Mai 2020 at 10:01

      Danke schön liebe Annette für Deinen Kommentar und die Anregung. Accessoires sind eh so ein Lieblingsthema – das Thema nehme ich direkt aus Einzelthema auf meine Liste! Lieben Dank Dir und eine schöne Woche für Dich.
      Liebe Grüße
      Susanne

  2. Tine says: 3. Mai 2020 at 9:14

    Liebe Susanne.
    Danke für deine tollen Anregungen, hab auch schon einiges umsetzen können.
    Ich finde es toll von dir daß du auch Ideen mit Nachhaltigkeit postest. Im Moment haben wir alle viel Zeit und manche vielleicht weniger Geld, dabei ist Frühling und jeder möchte sich schick machen und endlich Kleider u T-shirts tragen.
    Könntest du vielleicht auch ein paar Ideen mit Maxi Röcken und passenden Oberteilen Posten ?
    Danke für die Ideen und weiter so.
    Lg
    Tine Leser
    Töcksfors/Schweden

    1. Susanne Niermann says: 4. Mai 2020 at 10:03

      Liebe Tina,
      ganz herzlichen Dank für den tollen Kommentar! Ich freu mich sehr, wenn dies Thema ankommt! Miniröcke und Oberteile nehme ich sehr gern auf meine Liste! Lieben Dank für die Anregung!
      Hab eine schöne Woche
      Liebe Grüße
      Susanne

  3. Anke Roter-Klinker says: 3. Mai 2020 at 10:01

    Hallo liebe Susanne, ich folge dir schon
    sehr lange und freue mich immer wieder auf deine Beiträge. Da ich auch die Stadt Münster
    sehr toll finde, wäre es schön wenn du evtl mal ein paar Empfehlungen über kl.Boutiquen, Cafés oder auch Dekoläden schreiben kannst.
    Ich war vor Corona mit meinem Mann im Landhaus Eggert und wir sind in die Stadt geradelt. Zufällig sind wir in einer Roestbar gelandet. Daneben war ein tolles Dekogeschäft und ich war total geflasht.Deine Empfehlungen für Altenberge habe ich auch genutzt.
    Ich könnte noch mehr schreiben, aber ich möchte dich auch nicht zutexten.
    Hab noch einen schönen Sonntag.
    LG Anke

    1. Susanne Niermann says: 4. Mai 2020 at 10:05

      Hallo liebe Anke,
      wie schön! Ich danke Dir für das Kompliment und freue mich, wenn Du immer mal wieder eine Inspiration findest.
      Und Dein Thema nehme ich sowas von gern auf meine Liste, ist Münster doch ein Lieblingsort mit vielen Lieblingsplätzen. Dazu werde ich auf jeden Fall in den nächsten Wochen einen Post machen und freue mich schon darauf!
      Lieben Dank und ein lieber Gruß
      Susanne

  4. Maria says: 3. Mai 2020 at 11:34

    Liebe Susanne,
    Dein aktueller Beitrag ist große Klasse! Wie oft habe ich beim Aufräumen meines
    Schranks Kleidungsstücke entsorgt, die nach einer “gewusste wie” – Änderung
    wieder attraktiv geworden wären. Auch Dein Tipp mit der Umwandlung eines Kragens
    in einen Stehkragen ist super. Ich erinnerte schmerzlich, dass ich vor einiger Zeit eine
    schöne Bluse ausrangiert hatte, weil ich den Kragen beim Bügeln etwas beschädigt hatte.
    Die Idee mit dem Abschneiden war mir gar nicht gekommen.
    Für weitere solche Tipps bin ich sehr dankbar. Ganz toll!
    Liebe Grüße, Maria

    1. Susanne Niermann says: 4. Mai 2020 at 10:08

      Liebe Maria,
      wie wunderbar, das freut mich sehr! Ganz lieben Dank Dir. Ja, es ist so schade, wenn Kleidungsstücke wegen kleiner Schäden weichen müssen, gibt es doch manchmal durchaus schöne Rettungsideen. Kommen mir weitere Ideen zur “Rettung” schreibe ich nur zu gern einen weiteren Post zu dem Thema.
      Ganz herzliche Grüße
      Susanne

  5. Anne Bensmann says: 11. Mai 2020 at 13:57

    Liebe Susanne,

    Einfach den Kragen abschneiden, super Idee! Ich habe es gemacht und trage die Blusen seit dem wieder – überhaupt und gerne!

    Danke!
    Herzliche Grüße
    Anne

    1. Susanne Niermann says: 11. Mai 2020 at 14:10

      Liebe Anne,
      wie schön! Das freut mich!! Kleine Änderung mit viel Wirkung.
      Viel Spaß beim Tragen
      Liebe Grüße
      Susanne

  6. Heike Weber says: 16. Mai 2020 at 8:18

    Hallo Susanne!
    Tolle Ideen Danke!
    Ich tue mich schwer mit Schuhen, insbesondere Sandalen- es wirkt immer ein wenig altbacken bei mir. Vielleicht geht es ja noch mehreren so und Du hast ein paar Tipps!

    1. Susanne Niermann says: 18. Mai 2020 at 11:33

      Liebe Heike,
      jaaaaa Sandalen sind kein leichtes Thema. Da geht es mir ein wenig wie Dir auch. Ich schreibe das Thema auf jeden Fall auf meine Liste. Ein bisschen wird es dauern, bis ich darüber schreiben kann, aber es kommt! Sei sicher!
      Ich danke Dir herzlich für die Anregung und wünsche Dir eine schöne Woche.
      Liebe Grüße
      Susanne

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">html</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*