Eine Handtasche und ihre Geschichte

women2style-Handtasche-Accessoires-50plus.jpg-2

*Werbung wegen Verlinkung*

Eine Handtasche und Ihre Geschichte

Immer wieder mal werde ich von Euch nach der einen oder anderen Handtasche gefragt. Heute möchte ich Euch die Geschichte meiner neuesten Errungenschaft erzählen. In der Regel gebe ich nicht so wahnsinnig viel Geld für Taschen aus, denn ein bestimmtes Label an der Hand zu tragen ist mir nicht besonders wichtig. Ich lege zuallererst einmal Wert darauf, dass sie mir gefällt und die Qualität stimmt.

Meine “Label-Ausnahme” ist meine Louis Vuitton Tasche, die ich schon seit Jahren schleppe und auch sicher noch weitere Jahre mit mir herumtragen werde.

Damit mir eine Handtasche gefällt, muss sie eher schlicht sein und, je nach Einsatz, mehr oder weniger lässig aussehen. Da ich immer viel mit mir rumschleppe, denn wer weiß schon was ich unterwegs plötzlich mal brauchen könnte, mag ich grundsätzlich eher Taschen die eine gewisse Größe haben.

Kleiner Einschub dazu: Ich war vor Jahren in einer Ausstellung, da konnte man den Tascheninhalt von Frauen zwischen 20 und 70 (in 10 Jahresabständen) bestaunen. Das war megaspannend!  Seitdem habe ich meinen Tascheninhalt nie mehr vor mir selbst gerechtfertigt sondern trage mit Hingabe weiter meine große Taschen.

Meine neue Errungenschaft erfüllt schon mal alle Ansprüche, die für mich wichtig sind:

  • Sie hat eine tolle Qualität!
  • Sie ist groß!
  • Sie ist lässig!

Außerdem gibt es eine wunderbare Geschichte hinter der Handtasche. Mögt Ihr es, wenn die Dinge eine Geschichte haben? Ich liebe das, füllt es die Dinge doch mit Leben.

Die Geschichte von GISSO

Vor einigen Wochen hat mich eine junge Frau angerufen und schlicht gefragt, ob ich ihr behilflich sein kann. Sie war so unglaublich nett und hat es geschafft, mich neugierig auf die Taschen zu machen. Nachdem ich die ersten Fotos gesehen habe und gleich ziemlich begeistert war, ist sie einfach nach Münster gekommen, um mir ihre Kollektion zu zeigen. Mir war  s o f o r t  klar, dass ich Euch die Taschen unbedingt auf dem Blog vorstellen will.

So habe ich Maryam kennen gelernt. Sie steht hinter der Taschenkollektion von GISSO. Maryam kommt aus dem Iran und die Liebe hat sie vor 7 Jahren nach Deutschland verschlagen. Mit ihrem persischen Diplom für englische Übersetzungen, konnte sie in Deutschland nicht viel anfangen. Also hat sie sich erst einmal daran gemacht unsere Sprache zu lernen (die sie heute fast akzentfrei beherrscht), sich einzuleben und uns und unsere Eigenarten kennen zu lernen.

Rumsitzen ist nicht so Maryams Ding und so war schnell die Idee von GISSO geboren. GISSO ist ein Begriff aus dem Persischen und bedeutet so viel wie: geflochtener Zopf. Der Name steht für die Verflechtung ihrer Familie in Deutschland und dem Iran. Denn sie alle sind ein Teil von GISSO und unterstützen Maryam darin, ihre eigene Taschenkollektion auf den Markt zu bringen.

Maryam entwickelt die Ideen und macht die Entwürfe, ihr Bruder kümmert sich um Website und Co, die Schwester unterstützt bei der Buchhaltung und die Eltern in ihrem Heimatdorf in den Bergen des Irans, bilden die Brücke zum Handwerk.

Maryams Eltern haben den Kontakt zu einer in Teheran lebenden Künstlerin hergestellt, denn die Taschen aus heimischem Rindsleder entstehen dort in Handarbeit.

Die Taschen von GISSO sind nicht wie üblicherweise mit Stoff, sondern mit feinem Leder gefüttert. Die Innentaschen, -beutel, und die Laptoptaschen werden aus typisch orientalisch anmutenden, passenden Stoffen gefertigt.

Das besondere an Maryams Taschen: Alle Taschen kann man in der Hand (oder über dem Arm), mit einem Querriemen als Crossbody Bag oder mit dem dazu gelieferten 2. Riemen auch als Rucksack tragen. Vielseitigkeit pur!

Ich habe ein paar Fotos gemacht, damit Ihr sehen könnt, wie die Styles aussehen, aber viel mehr Fotos und Erklärungen findet Ihr natürlich direkt auf GISSO. Dort könnt Ihr Eure Lieblingstasche auch direkt bestellen.

Es gibt die Taschen in den Farben:

  • Cognac
  • Naturbraun
  • Dunkelbraun
  • Schwarz

Die Preise variieren je nach Größe zwischen 99€ und 500€. Je mehr Taschen Maryam verkauft, desto mehr Näherinnen können demnächst von der Herstellung leben. Was eine wunderbare Idee und welch schöne kleine Geschichte zum Thema Globalisierung, oder?

Ich liebe meinen cognacfarbenen Beutel! Der farbige Taschenriemen gehört übrigens nicht dazu, den habe ich dran gemacht weil die Farben so herrlich zusammen passen.

Die große Handtasche und die kleine Gürteltasche stehen noch auf meiner “Habenwollenliste” :-).

Hier geht’s noch einmal direkt in den Shop. Ich hoffe, Euch hat der kleine Ausflug hinter meine Tasche gefallen und bin sehr gespannt, was Ihr zu Maryams Taschenkollektion sagt. Lasst es mich gerne wissen.

Ich wünsche Euch einen entspannten Sonntag.

Herzliches

Susanne Niermann Women2Style

16 Replies to “Eine Handtasche und ihre Geschichte”

  1. Birgit Skruth says: 17. Mai 2020 at 11:06

    Einen wunderschönen guten Morgen liebe Susanne, das sind wirklich sehr schöne Taschen. Die Idee dahinter finde ich wirklich gut. Eine tolle Firmengründerin hast Du uns da vorgestellt.
    Ich wünsche Dir einen tollen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Birgit

    1. Susanne Niermann says: 18. Mai 2020 at 11:32

      Liebe Birgit,
      wie schön, dass Dir die Geschichte und die Taschen gefallen. Lieben Dank für Dein Feedback und eine wunderbare Woche
      Herzliches
      Susanne

  2. Silvia says: 17. Mai 2020 at 11:08

    Liebe Susanne,
    eine wunderbare Geschichte und wunderschöne Taschen, Danke, dass du uns das alles vorgestellt hast! Schönen Sonntag, Silvia

    1. Susanne Niermann says: 18. Mai 2020 at 11:31

      Ich danke Dir Silvia,
      das freut mich!
      Hab eine schöne Woche.
      Liebe Grüße
      Susanne

  3. Anja says: 17. Mai 2020 at 11:49

    Hallo Susanne, so tolle Taschen! Auch ich liebe Dinge mit Geschichte und verfolge das Label jetzt auf Instagram, damit ich es bei der nächsten Anschaffung im Blick habe.
    An Dich habe ich eine Frage: kannst Du mir bitte verraten, woher das rote Hängerchen auf dem mittleren Bild stammt? Schönen Sonntag & lieben Gruß! Anja

    1. Susanne Niermann says: 18. Mai 2020 at 11:30

      Hallo Anja,
      das freut mich – ich danke Dir!
      Das Kleidchen ist von Kala Fashion. Bei Instagram habe ich es vor einiger Zeit verlinkt, einmal solo und auf einem anderen Bild mit passender Hose.
      Viel Erfolg und ein lieber Gruß
      Susanne

  4. Anja says: 17. Mai 2020 at 11:51

    Hallo Susanne, so tolle Taschen! Auch ich liebe Dinge mit Geschichte und verfolge das Label jetzt auf Instagram, damit ich es bei der nächsten Anschaffung im Blick habe.
    An Dich habe ich eine Frage: kannst Du mir bitte verraten, woher das rote Hängerchen auf dem mittleren Bild stammt? Schönen Sonntag & lieben Gruß! Anja

    1. Susanne Niermann says: 18. Mai 2020 at 11:29

      Hallo Anja,
      das freut mich – ich danke Dir!
      Das Kleidchen ist von Kala Fashion. Bei Instagram habe ich es vor einiger Zeit verlinkt, einmal solo und auf einem anderen Bild mit passender Hose.
      Viel Erfolg und ein lieber Gruß
      Susanne

  5. Knops, Heike says: 17. Mai 2020 at 15:48

    Hallo Susanne,
    das ist wirklich eine schöne Geschichte und auch eine sehr sympathische junge Unternehmerin. Die Taschen gefallen mir alle sehr, und Ende Juni werde ich mir eine von meinem Mann wünschen. Heute habe ich zunächst aber eine Frage nach der grauen Couch, auf der du die Taschen vorgestellt hast. Ist das, ein Schlafsofa und wenn ja, würdest du mir die Firma nennen und deine Zufriedenheit mit dem Teil kurz schildern? Wir suchen schon so lange nach einer nicht so wuchtigen Übernachtngsmöglichkeit für unsere Gäste! Für einen Tipp wäre ich sehr dankbar. Noch einen schönen Sonntagabend wünsche ich dir aus Herne. LG Heike Knops

    1. Susanne Niermann says: 18. Mai 2020 at 11:28

      Hallo liebe Heike,
      ich freu mich, dass Dir die Taschen gefallen. Sie sind wirklich auch qualitativ toll.
      Die Couch ist von Maison Du Monde, kostet wahrlich kein Vermögen und ist als Schlafplatz total ausreichend. Super bequem ist sie ehrlicherweise nicht, aber ich habe zusätzlich einen Topper gekauft, den ich bei Nutzung darauf lege. Ich fand sie so schön, weil sie schlicht ist und nicht so viel Platz wegnimmt.
      ich wünsche Dir eine schöne Woche
      Liebe Grüße
      Susanne

  6. Nicole Kirchdorfer says: 18. Mai 2020 at 10:58

    Eine tolles Portrait einer sympathischen Marke!
    Danke.
    Die Tasche passt super zu Dir, denn in der Tat, sie ist lässig, schlicht und hat dennoch den gewissen Pfiff!

    Schöne Woche für Dich.
    Nicole

    1. Susanne Niermann says: 18. Mai 2020 at 11:12

      Danke liebe Nicole für Dein Feedback. Das freut mich, denn die Taschen und Maryam sind wunderbar!
      Ganz liebe Grüße und eine schöne Woche
      Susanne

  7. miras_world_com says: 18. Mai 2020 at 17:34

    So mag ich auch, groß, elegant und für jeden Tag. Sehr schöne Taschen! Die Farbe finde ich wunderschön! Liebe Grüße!

    1. Susanne Niermann says: 19. Mai 2020 at 10:11

      Danke schön Mira, das freut mich. Ja eine Tasche für fast jede Gelegenheit. So mag ich es auch.
      Liebe Grüße
      Susanne

  8. christine says: 27. Mai 2020 at 9:11

    Liebe Susanne,
    ich liebe Geshichten !…und diese wunderschöne Geschichte musstest Du nicht suchen, sie hat Dich gefunden – diese wunderbare Designerin !!!
    Mit Hand und so viel Herz sind diese tollen Taschen gewerkelt, hochwertig und im variablen Klassikerstil,und die viiieeel mehr sind als ein wunderschönes Accessoire .Inspiration ist gelungen und der Rucksack mit der kleinen Innentasche steht jetzt auf meiner Wunschliste ! DANKE !!!!

    1. Susanne Niermann says: 27. Mai 2020 at 12:53

      Danke schön liebe Christine! Genauso war es :-). Wie herrlich, wenn die Geschichten zu Dir kommen, oder?
      Ich wünsche Dir eine sonnige Zeit.
      Liebe Grüße
      Susanne

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">html</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*