Citytrip – Wie Du geschickt kombinierst

women2style-citytrip-50plus-kofferpacken-5

In der letzten Woche war ich für ein paar Tage in München. Das war herrlich! Ein kleiner Citytrip nach der langen Zeit in den eigenen vier Wänden. Es fühlte sich an wie Urlaub!

Auf dem Programm standen ein Businesstermin, ein bisschen City und natürlich der Besuch bei meiner neuen süßen Enkelin. Dementsprechend voll und sehr abwechslungsreich waren die vier Tage. Mir war klar: Wir werden morgens das Zimmer verlassen und abends spät wiederkommen. Das sind durchaus Gedanken, denen man einen Moment Aufmerksamkeit schenken sollte, wenn es an das Kofferpacken geht.

Wir sind zwar mit dem Auto gefahren, trotzdem wollte ich keinen riesigen Koffer mitschleppen, sondern klein und handlich sollte er sein.

Das Wetter war eher durchwachsen und kühler angesagt.

Da ich in den Beratungen immer wieder gefragt werde, wie ich denn meine Garderobe für so einen Citytrip zusammenstelle, erzähle ich Euch heute einfach von meiner Kofferpackroutine.

Was solltest Du Dir vorab überlegen?

Zuerst trage ich alle Infos zusammen, die Einfluss auf meine Garderobe haben:

  1. Welche Termine habe ich: Business, Bummel, Restaurant, Stadtpark, Freunde besuchen?
  2. Wie viele Tage bin ich unterwegs und wie viele Outfits brauche ich wirklich
  3. Wie könnte der Tag verlaufen (Gelegenheit sich umzuziehen/muss man das überhaupt), wie eng ist der Zeitplan und wie kann ich durch Zwiebellook oder Accessoires meinen Look im Handumdrehen ändern?
  4. Wie viel Platz ist im Koffer? Gut geplant, braucht es nicht viel Platz und weniger ist einfacher (dann müssen vor Ort keine großen Outfitentscheidungen mehr getroffen werden)
  5. Wie wird das Wetter? Stichwort Zwiebellook!
  6. Wie bewege ich mich vor Ort? Hier geht es besonders um das Schuhwerk. Ich wusste, dass ich alle Unternehmungen zu Fuß machen werde, also waren Sneaker die beste Wahl.
  7. Wie reise ich an (Reiseoutfit)? Auf langen Autofahrten habe ich es zum Beispiel gerne bequem.

Was darf in den Koffer?

Zuerst kommen die Basics in den Koffer:

  • genügend Wäsche
  • Söckchen
  • Kosmetikbeutel

Dann geht es an die Outfits. 4 Tage vor Ort plus An- und Abreise, sind 6 Tage, bedeutet 6 Outfits. Damit mein Koffer nicht doch riesig ausfällt, bedeuten 6 Outfits nicht 6 komplett neue Looks, sondern 6 Kombinationen aus meinen ausgewählten Sachen.

Und hier verrate ich euch direkt meinen wichtigstes Geheimnis: Ich entscheide mich für maximal 2- 3 Farben, die gut miteinander harmonieren.

Wenn es etwas Besonderes vor Ort zu tun gibt, nehme ich zu den 2 oder 3 Grundfarben noch eine Highlightfarbe mit. Das kann z.B. eine rote Handtasche, ein farbiges Tuch oder sonstiges Accessoire sein.

Diesmal war das nicht der Fall, also habe ich mich auf, im weitesten Sinne, zwei Farben reduziert. Ich habe mich für Dunkelblau und Sand/Cognac/Beige entschieden.

Der entscheidende Vorteil, wenn man sich auf eine Basisfarbe und eine Kombinationsfarbe festlegt ist, dass man alle Sachen untereinander immer wieder neu kombinieren kann.

Ich hatte dabei (inklusive mein Reiseoutfit – was ich ja getragen habe):

  • 3 Hosen
    • lässige, bequeme, weite Culotte in Blau – für die Fahrt mit Ringelpulli, mit blauer Seidenbluse für den Citytrip
    • Jeans – für die Fahrt mit Strickjacke und blauer Bluse, für den Citytrip mit Bluse und Parka
    • Culotte in Cognac – als Anzug mit Hemdblusenkleid und weißer Bluse für den Businesstermin, mit gebr. weißer Bluse und Strickjacke für den Citytrip
  • 1 Pulli
    • Strickpulli gestreift in Blau/gebr. Weiß – gut zur Jeans oder zur blauen Culotte
  • 3 Blusen
    • Weiß – zu allen Hosen und Jacken
    • gebrochenes Weiß – zu allen Hosen und Jacken
    • blaue Seidenbluse – zu allen Hosen und Jacken
  • 1 Strickjacke
    • Cognac – passt zur Jeans so gut wie zur blauen oder zur cognacfarbenen Culotte mit allen Blusen
  • 1 Hemdblusenkleid
    • Cognac – passt zur Hose in Cognac, perfekt zum Businesstermin oder als Mantel getragen zu Blau
  • 1 Parka
    • Beige – passt als lässiger Wettermantel zu fast allen Outfits
  • 2 Paar Sneaker (wichtig für den Wechsel)
    • Weiß – passt zu allen Dingen
    • Weiß/Beige – passt zu allen Dingen
    • Wäre das Wetter besser angesagt gewesen, wären noch ein paar Sandalen dazu gekommen

Das ist meine Auswahl für die Tage und den Citytrip. Und Auswahl ist das schon reichlich, denn ich hätte locker noch 6 Kombinationen mehr daraus machen können, als die, die ich dann getragen habe. Aber ich brauche einen kleinen Spielraum, denn ich mag es gar nicht komplett auf  jedes Detail festgelegt zu sein. Die Reduzierung auf die beiden Farben, machen quasi jedes Teil mit jedem Teil kombinierbar.

Wie packe ich den Koffer?

Beim  Einpacken rolle ich alle Kleidungsstücke und lege sie nebeneinander in den Koffer. Die leichten und kleineren Rollen wie T-Shirts oder Blusen kommen als zweite Lage in die Zwischenräume der größeren Teile. Das Rollen spart Platz und sorgt dafür, dass die Sachen nicht so verknittert aus dem Koffer kommen. Bei empfindlichen Teilen kann man gut eine Lage Seidenpapier mitrollen.

Fast fertig – jetzt schaue ich noch nach Accessoires. 2 Ketten und ein paar Armbändchen kommen noch mit in den Koffer – eine lange silberne Kette (passt zu allem) und eine meiner geliebten Hornketten (vielleicht zum Aufpimpen für den Restaurantbesuch) verschwinden noch in den Zwischenräumen. FERTIG!!

Oh je – kurz kann ich nicht 🙂 Eigentlich sollte es mal ein etwas kürzerer Text werden. Hat nicht geklappt, aber ich hoffe, mein Beispiel zeigt Euch wie einfach Koffer packen sein kann.

Jetzt gibt es noch ein paar Bildchen der Kombinationen. Wundert Euch nicht, ich habe in München nicht viele Fotos gemacht, aber die Kombis an anderer Stelle schon angehabt, deshalb ist das ein oder andere Bild auf meiner Terrasse aufgenommen. Vom Ringelpulli gibt es kein Bild aber das könnt Ihr Euch sicher vorstellen.

Wie packt Ihr Euren Koffer? Fokussiert Ihr Euch auch auf kombinierbare Farben, oder legt Ihr lieber direkt alle Outfits fest?

Ich hoffe, es gab noch den ein oder anderen Tipp für Euch und Euren nächsten Citytrip.

Habt es fein.

Bleib gespannt und fühl Dich bis dahin gedrückt.

Herzliches

Kommentare

14 Antworten

  1. Liebe Susanne, vielen Dank, dass du dieses Thema aufgegriffen hast. Für mich ist es ziemlich schwer, mich schon zu Hause zu entscheiden, was ich auf Reisen anziehen werde. Denn – ich mag es gern spontan und ich liebe Auswahl! Um aber nicht mehr wie in vergangenen Jahren mit riesen Koffern und Rücksäcken zu reisen und für Übergepack an chinesischen Flughäfen nicht mehr zahlen zu müssen, gab es für mich einen gewissen Ansporn, meine Pack-Routine genauer unter die Lupe zu nehmen. Schon bei Neukäufen achte ich jetzt viel stärker auf Kombinierbarkeit und lasse deine wertvollen Tipps dabei einfließen. Ich bin noch immer am Üben. Die nächste Reise kommt bestimmt…
    Viele Grüße aus Berlin
    von Diana

    1. Liebe Diana,
      das kenne ich zu gut und habe aus demselben Grund angefangen mich intensiver damit zu befassen. Durch die geschickte Kombi untereinander bleibt so noch immer genügend Raum für etwas Spontaneität :-).
      Ich freue mich über Dein Feedback und wünsche Dir viel Freude bei der nächsten Reise!
      Liebe Grüße
      Susanne

  2. Liebe Susanne,
    tolle Tips, bei meinem nächsten Urlaub,werde ich beim Packen an dich denken. Ganz oft nehme ich einzelne Sachen mit,die man nicht kombinieren kann und hat dann somit immer einige Dinge zu viel oder wenig mit.
    Eine Frage noch ,wo hast Du die tolle Jeans mit den Franzen her?
    Lg Gabi

    1. Liebe Gabi,
      ganz lieben Dank Dir, ich schau Dir beim nächsten Packen gern über die Schultere ;-)).
      Wenn Du Dich erstmal für zwei oder drei Farben und Kombis entschieden hast, ist das Leben vor Ort viel einfacher und Du musst Dich auf Hin- und Rückweg nicht abschleppen oder für Übergepäck bezahlen.
      Die Jeans ist von Cambio – allerdings schon aus de letzten Jahr. Ich habe sie in Lüdinghausen im Modehaus Kostenbader gekauft!Sie haben keinen Online Shop, aber Du kannst einfach anrufen und fragen. Wer weiß, manchmal hat man ja Glück und vielleicht haben sie noch das ein oder andere Exemplar im Keller liegen.
      Viel Erfolg und liebe Grüße
      Susanne

  3. Hallo Susanne,

    Die Auswahl für den Städetrip ist fantastisch.
    Sehr gut gefällt mir die Strickjacke. Kannst Du
    mir sagen,wo ich diese kaufen kann.

  4. Sehr gute Tipps! Vielen Dank! Solche Schuhe suche ich immer schon. Würdest du mir verraten, wo du deine Schuhe kaufst?
    Schönen Sonntag und liebe Grüße, Claudia

    1. Danke schön liebe Claudia! das freut mich sehr. Diese Sneaker sind gerade meine absoluten Lieblingsschuhe – sie passen zu fast jedem Outfit und sind auch noch super bequem. Sie sind von Nubikk und ich habe sie in Lüdinghausen im Modehaus Kostenbader gekauft. Sie haben keinen Onlineshop, ruf einfach an, bestell liebe Grüße, dann wissen sie welchen Schuh Du meinst. er ist aus diesem Frühjahr, die Chance ist groß, dass er noch da ist. Hier findest Du die Kontaktdaten.
      Liebe Grüße und viel Erfolg
      Susanne

  5. Super schön, Susanne!
    Ich bin auch Typ: Konzentration auf 2-3 Farben. Besonders bei Business, aber im Grunde auch für Ferien. Nichts desto trotz habe ich die Tendenz immer zuviel einzupacken. Das einzige, was mich maßregeln kann sind internationale Reisen, wo ich in den Flieger muss, weil ich nie Lust habe einen Koffer aufzugeben 😉
    Geht auch…
    LG und einen schönen Sonntag,
    Nicole

    1. Liebe Nicole, ja fürs Business finde ich es noch einfacher als für die Ferien. Mich bewahrt es vor höllischem Übergepäck, da ich sonst garantiert immer viel zu viel einpacke.. Und so ein zwei geliebte Notkombis für was weiß ich für einen besonderen Fall (von Lustlosigkeit für die anderen Kombis z.B.) nehme ich auf etwas längeren Reisen immer doch noch mit 🙂
      Liebe Grüße und einen wunderbaren Sonntag
      Susanne

  6. Liebe Susanne,
    vielen Dank für Deinen Post. Ich tue mich mit dem Kofferpacken immer sehr schwer und habe immer das Gefühl, nicht für alle Möglichkeiten ausgestattet zu sein. Da ich beruflich viel unterwegs bin, jedoch zu 90% mit dem Auto, habe ich daher auch immer noch mindestens 2 Paar Schuhe extra im Auto und nehme immer auch Kleidung mit, die ich meistens nicht trage.
    Der Tipp, sich auf 2 Farben zu beschränken, ist schon mal eine große Hilfe. Auch, dass Du alles zusammenrollst, ist eine gute Idee.
    Ich versuche das mal, beim nächsten Packen zu berücksichtigen.
    Herzliche Grüße
    Bea

    1. Hallo liebe Bea,
      ich freue mich, wenn die Tipps Dir beim nächsten Packen weiter helfen. Je besser ich mich daran halte, desto einfacher ist es hinterher vor Ort. Und das Rollen hilft nicht nur dabei Platz zu sparen, sondern auch dabei, dass die Sachen nicht so leicht knittern. Bei empfindlichen Teilen lege ich eine Lage Seidenpapier darauf, bevor ich es einrolle :-).
      Viel Erfolg und ein lieber Gruß
      Susanne

  7. Liebe Susanne,
    wie immer sind wieder schöne Looks und tolle Anregungen dabei. Ich bin schon immer ganz gespannt, was Du als nächstes Thema a ufgreifst.
    Besonders gut gefallen hat mit der Look mit Strickjacke und weißer Bluse mit Schluppe. Kannst du mir verraten, wo ich die Bluse bekommen kann?
    Die Sandalen mit dem Fesselriemen sind wahrscheinlich nicht aus dieser Saison, oder kann ich die noch iregendeo bestellen?
    Liebe Grüße Katharina

    1. Hallo Katharina,
      vielen Dank Dir, das freut mich!
      Die Bluse ist von Uta Rausch und über Peter Hahn bestellbar. Allerdings ist sie nicht ganz neu. Die Sandalen sind von Zara aus dem letzten Jahr. Ich habe sie aber, zumindest in Schwarz, vor ein paar Tagen noch gesehen.
      Viel Erfolg und ein herzlicher Gruß
      Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Als “die stilmacher” berate ich Euch zu Fragen rund um Euren Stil in Form einer Typberatung oder Imageberatung.

Auf “women2style”, zeige ich Euch, dass mit 50 der Spaß an Stil und Mode noch lange nicht vorbei ist. Im Gegenteil! Können wir doch ganz entspannt und experimentierfreudig mit den Dingen spielen. Wir leisten es uns nicht jedem Trend hinterher zu jagen, denn wir wissen längst wie wichtig Authentizität ist.

Schön ist, was uns glücklich macht und sind wir glücklich, macht uns das schön!

Ich freue mich, dass Ihr da seid und wünsche Euch viel Spaß beim Anschauen, Nachstylen und inspirieren lassen.

Ich freue mich sehr über Eure Kommentare, Ideen, Fragen und Anregungen.

Herzliches

Kategorien

Weitere Beiträge

Du bist auf der Suche nach Deinem persönlichen Stil? Du suchst nach dem GLOW, der vielleicht im Laufe der Jahre etwas an Glanz verloren hat und nun etwas aufpoliert werden darf? Dann hab ich da was für Dich… Da bin

Berlin? Echt jetzt? „Kenn ich, war ich schon, bestimmt nix Neues“ magst Du jetzt denken. Lies weiter und lass Dich mitnehmen in mein Berlinwochende. Ich habe einige tolle Tipps für Dich mitgebracht. Berlin ist so bunt und abwechslungsreich und vielseitig,

Zellregeneration leicht gemacht Unser Körper hat die wundervolle Fähigkeit Energie zu harmonisieren und in seine ursprüngliche Ordnung zurückzufinden, wenn Stress und negative Stimmung uns die Laune verhageln oder innere Konflikte, negative Empfindungen oder die Gedanken und Gefühle anderer Menschen unsere

Muster, traue ich mich das überhaupt? Der Griff zum schlichten Teil ist schon verlockend. Wer kennt das nicht? Nur die wenigsten Menschen wissen, dass das richtige Muster das gesamte Erscheinungsbild verändern kann. Muster können optisch Deine Stärken betonen und von

Heute möchte ich mit Dir über ein Thema sprechen, das viele Frauen in meinen Beratungen beschäftigt und sich aus dem letzten Blogpost zum Thema Weiblichkeit ergibt: „Schmale Kleider“. Oft höre ich den Satz: „Schmale Kleider stehen mir nicht.“ oder „Bei

Hallo ihr Lieben, lange war es still hier im Blog, aber jetzt geht es wieder los. Direkt mit einem etwas grundlegenderen Thema. Heute möchte ich etwas ansprechen, das mir persönlich sehr am Herzen liegt: Die Liebe zur Weiblichkeit.  Im Laufe

Bereit für Deinen individuellen Stil?

Du hast Interesse an meinem Onlinekurs „Find your Glow“?
Dann kannst Du hier direkt einen Termin buchen.

Schreibe mir für Deine persönliche Beratung und starte jetzt in Deine Stilreise.

Die Stilmacher