Suche

Tag Archives: women2style blog

women2style, Titel, Mastercard
Werbung in Zusammenarbeit mit Mastercard - Priceless Cities

Mastercard macht's möglich – mit Priceless Cities Einzigartiges erleben!


Heute nehme ich Euch mit zu einem ganz besonderen Erlebnis, das ich auf Einladung des Priceless Cities Programm von Mastercard erleben durfte. Wer von Euch bei Instagram ist, hat es vielleicht schon verfolgen können.

 

Ist weiß gleich weiß ?

Nein natürlich nicht. Weiß hat viel Abstufungen und geht vom harten Weiß bis zu einem elfenbeinfarbigen Ton. Achte also darauf, dass Du den Weißton findest, der für Dich am Besten passt. Hartes Weiß ist oft  genau das, nämlich zu hart so direkt am Gesicht. Bist Du im Sommer schön braun und Kontraste sind Dein Ding, dann ist auch das harte Weiß ganz schön. Etwas weicher und fast immer passend ist der leicht grau (nicht gelblich) abgetönte Weißton. Du findest ihn recht häufig. Meistens ist es der richtige Ton, wenn Du darauf zu steuerst und denkst: “Oh Weiß!” Stehst Du dann davor ist recht schnell klar, dass es kein hartes Weiß ist. Zur Kontrolle kannst Du auch einen weißen Stoff daran halten und Du siehst sofort den Unterschied des leicht gräulich gebrochenen Untertons.

Hier also ein Outfit in meinem Weiß :-)

Die Hose ist von G-STARund hat einen Boyfriend – Schnitt, das bedeutet der Schritt sitzt etwas tiefer. Da sie gekrempelt am Schönsten aussieht, ist es sinnvoll einen hohen Schuh dazu anzuziehen, damit Deine Beine nicht noch kürzer erscheinen.

Mein Schuh ist von PATRIZIA PEPE und ist in der Farbe Cognac eine schöne Ergänzung zu Weiß. Gürtel und Tasche haben einen ähnlichen Ton, das wirkt schlicht und elegant. Mit einem Bruch an der Stelle erzeugst Du aber mehr Spannung …

Das sweaterähnliche Oberteil ist von SOMEDAY. Da es den gleichen Farbton wie die Hose hat, steckt es die Silhouette. Ich habe mich sofort in den Sweater verliebt. Er ist weit mit einer leichten A-Form. Am Rücken hat eine im oberen Bereich eine Passe, das sorgt dafür, dass er oben herum nicht allzu weit ausfällt – so sitz er auch bei viel Oberweite ganz gut und trägt nicht allzu viel auf, trotz überschnittener Ärmel. Besonders gefällt mit die Ausschnittform – eine Art weiter Schildkrötkragen.

An dem Tag, als ich es getragen habe, gab es neben Sonnenschein auch einige Wolken, also musste noch ein etwas wärmendes Teil her. Ich habe mich für den leichten Baumwollmantel von AUST entschieden. er ist schmal, kragenlos und gerade geschnitten. So passt er perfekt über das Oberteil, denn der Ausschnitt bleibt sichtbar und die gerade Form zwängt nicht ein. Schön dazu ist der goldene Espandrille von ZARA.

Alternativ hat mich gegen Abend der beige Wollmantel warm gehalten. Ihn kennt ihr aus dem Winter und aus diesem Post. Dank der hellen Farbe finde ich ihn auch an kühlen Sommertagen super.

Musterblusen beleben jedes Outfit!

Mit einer gemusterten Bluse zauberst Du im Handumdrehen Spannung in Dein Outfit. Achte darauf, dass die Farben Dir entsprechen und Dich nicht zu blass wirken lassen oder umgekehrt Dich überfrachten, sodass Dein Gegenüber zwar die Bluse wahrnimmt, aber nicht mehr Dein Gesicht ansieht.

Auch solltest Du ein Muster wählen, was zu Deinem Typ passt. Bist Du ein zarter Typ, sollte auch das Muster eher zart sein, sonst erschlägt es Dich.

Hast Du relativ viel Fläche im Gesicht, darf Dein Muster auch einen größeren Hintergrund haben, bei wenig Fläche sollte der Hintergrund Deines Musters auch eher sparsam sein.

Bringst Du durch Haare (Locken), Sommersprossen, Rosazea, oder einigen Falten schon Struktur mit, kann ein strukturierter Stoff von der Struktur im Gesicht ablenken. Dementsprechend kommen Deine Locken z.B. bei glatten Stoffen besonders zur Geltung.

Wähle keine auffälligen Muster an den Stellen, die Du nicht betonen möchtest, aber wenn Du mit einem undefinierbaren all-over-Muster eine Art “Störbild” erzeugst, kaschiert das ganz wunderbar, denn Du kannst keine Konturen mehr ausmachen.

Du kannst, je nachdem wie Du es kombinierst, ein lockeres Freizeithemd oder auch eine Businessbluse aus Deinem Musterteil kreieren. Sei kreativ und Du kannst um ein Teil herum zahlreiche Outfits zusammenstellen.

Meine Musterbluse ist aus Seide, das lässt die Farben schön leuchten, und wie ein Shirt geschnitten. Einen sportlichen Touch geben die dunkelblauen Strickbündchen an den Ärmeln. Sie ist von MAX & CO, Hose und Blazer kennst Du schon aus diesem Post, sie sind von Opus, die Jeansjacke ist von ZARA.

Jetzt wünsche ich Dir viel Spaß bei Deinem Musterentdecken ….

 

 

 

Zauberhafte Glückwunschkarten von Prantl aus München, findet Ihr bei Lovestory in Münster auf der Lütke Gasse 17A. Sie kosten um die 6 Euro und kommen aus der über 200 Jahre alten Druckerei, die bis heute Hoflieferant ist und sich zahlreicher namhafter und prominenter Kunden erfreut. Wir lieben diese Karten, sie adeln jedes Mitbringsel, oder?

Karten Lovestory