Suche

Tag Archives: Weiß

Kaschmir zum Sommerende…

Da sind sie die wunderbaren Tage zwischen warm und kalt. Morgens und abends ist es schon ganz schön frisch und tagsüber wärmt die Sonne noch ganz ordentlich. Ich liebe es in dieser Zeit die ersten Herbstteile sommerlich zu kombinieren oder umgekehrt dem Sommerkleidchen ein herbstliches warm up zu verpassen.

Hier bin ich noch in München unterwegs und trage meine (Fake-)Lederhose ( die ich sowohl im Sommer, als auch im Herbst und Winter liebe) von Zara mit einem sehr weiten Kaschmirüberwurf. Beides in hellen Farben mit weissen Sneakern und weisser Bluse kombiniert, sieht noch ziemlich sommerlich aus, ist aber durch den Kaschmirstrick kuschelig warm.

Meine weisse Bluse ist von COS, sie ist wie eine Hemdbluse geschnitten, hat aber einen sehr schönen kleinen Kragen. Der Kragen sorgt dafür, dass die eher klassische Bluse nicht spießig wirkt. Auch ganz schön sieht es aus, wenn Du den Kragen bis oben zumachst- gerade unter Kleidern oder weiten Pullis ist das schön.

Der Kaschmirpullover ist von FRANCO CALLEGARI. Ich habe ihn bei P&C als Überwurf gekauft und einfach an beiden Seiten zugenäht :-).

Ohne Armbändchen geht bei mir nichts. In diesem Fall habe ich mehrere kleine in beige und roségoldenen Tönen dazu kombiniert.

 

 

Wie kombiniert Ihr Eure Sommer und Herbstteile in dieser restwarmen Zeit?

Ich wünsche Euch einen supersonnigen Tag

Susanne

 

 

 

Schwarz geht immer und gern auch mal mit Weiss..

Ein tolles Team sind Schwarz und Weiss. Für mich als hellen Typen ist Schwarz schon ganz schön heftig und in Kombination mit Weiss eigentlich so gar nicht mein Ding. In diesem Fall funktioniert es aber super finde ich. Das liegt daran, dass mein Weiss kein Hartweiss, sondern ein gebrochenes Weiss ist, ich sehr viel Ausschnitt trage und dazu eine Kette in Silber kombiniere. Das alles zusammen macht den Look etwas weicher. Ich finde es superlässig und habe es mir in irgendeiner Zeitschrift abgeguckt.

Mit Sneakern, diese sind von NIKE, ist der Look supercool für den Tag und mit nur einem Handgriff kannst du ihn zum Ausgehen umstylen. Die Highheel- Sandale machts möglich.

Die durchgängige innere (schwarze) Farblinie streckt die Figur. Das funktioniert übrigens  sowohl mit einer inneren, als auch mit einer äußeren durchgängigen Farblinie.

Die Weste kennst Du schon aus diesem Post, sie ist von S.Oliver, das schwarze schlichte Top ist von H&M und die schmale Jeans von ZARA. Die Sandalette ist von ALDO.

Hab eine schöne Woche

Susanne

Ist weiß gleich weiß ?

Nein natürlich nicht. Weiß hat viel Abstufungen und geht vom harten Weiß bis zu einem elfenbeinfarbigen Ton. Achte also darauf, dass Du den Weißton findest, der für Dich am Besten passt. Hartes Weiß ist oft  genau das, nämlich zu hart so direkt am Gesicht. Bist Du im Sommer schön braun und Kontraste sind Dein Ding, dann ist auch das harte Weiß ganz schön. Etwas weicher und fast immer passend ist der leicht grau (nicht gelblich) abgetönte Weißton. Du findest ihn recht häufig. Meistens ist es der richtige Ton, wenn Du darauf zu steuerst und denkst: “Oh Weiß!” Stehst Du dann davor ist recht schnell klar, dass es kein hartes Weiß ist. Zur Kontrolle kannst Du auch einen weißen Stoff daran halten und Du siehst sofort den Unterschied des leicht gräulich gebrochenen Untertons.

Hier also ein Outfit in meinem Weiß :-)

Die Hose ist von G-STARund hat einen Boyfriend – Schnitt, das bedeutet der Schritt sitzt etwas tiefer. Da sie gekrempelt am Schönsten aussieht, ist es sinnvoll einen hohen Schuh dazu anzuziehen, damit Deine Beine nicht noch kürzer erscheinen.

Mein Schuh ist von PATRIZIA PEPE und ist in der Farbe Cognac eine schöne Ergänzung zu Weiß. Gürtel und Tasche haben einen ähnlichen Ton, das wirkt schlicht und elegant. Mit einem Bruch an der Stelle erzeugst Du aber mehr Spannung …

Das sweaterähnliche Oberteil ist von SOMEDAY. Da es den gleichen Farbton wie die Hose hat, steckt es die Silhouette. Ich habe mich sofort in den Sweater verliebt. Er ist weit mit einer leichten A-Form. Am Rücken hat eine im oberen Bereich eine Passe, das sorgt dafür, dass er oben herum nicht allzu weit ausfällt – so sitz er auch bei viel Oberweite ganz gut und trägt nicht allzu viel auf, trotz überschnittener Ärmel. Besonders gefällt mit die Ausschnittform – eine Art weiter Schildkrötkragen.

An dem Tag, als ich es getragen habe, gab es neben Sonnenschein auch einige Wolken, also musste noch ein etwas wärmendes Teil her. Ich habe mich für den leichten Baumwollmantel von AUST entschieden. er ist schmal, kragenlos und gerade geschnitten. So passt er perfekt über das Oberteil, denn der Ausschnitt bleibt sichtbar und die gerade Form zwängt nicht ein. Schön dazu ist der goldene Espandrille von ZARA.

Alternativ hat mich gegen Abend der beige Wollmantel warm gehalten. Ihn kennt ihr aus dem Winter und aus diesem Post. Dank der hellen Farbe finde ich ihn auch an kühlen Sommertagen super.