Suche

Tag Archives: Sneaker

Blogparade: Sneakers – langweiliger Sportschuh oder hippes Mode-Accessoire?

 

Ich habe den Titel gelesen und wusste sofort: daran muss ich auf jeden Fall teilnehmen. Bei einer Blogparade ruft ein Blogger dazu auf, sich über einen bestimmten Zeitraum einem speziellen Thema zu widmen, darüber zu bloggen und sich gegenseitig zu verlinken. So hat man am Ende eine riesige Auswahl an Posts zu einem bestimmten Thema. Dieses schöne Sneaker Thema kommt von Blogfoster.

#teamsneaker

Wer von Euch häufiger hier ist weiss schon, dass ich ein absoluter Sneakerfan bin. Zuerst einmal sind sie so bequem, dass ich von der Städtereise, über den Personal Shoppingtag bis zum Kleiderschrankcheck alles bequem darin erledigen kann.

Also, was nicht heisst, dass ich nur in Sneakern herumlaufe, aber doch ziemlich häufig -der anhaltende Trend kommt mir absolut entgegen.

Ich mag es generell ja nicht so bunt, sondern liebe die etwas zurückhaltenderen Farben und das ist bei meinen Sneakern genauso. Mit dem unvermeidlichen weissen Sneaker, einem schwarzen und einem farbigen zum Auflockern kommt man schon ganz schön weit.

Ich habe mal in meinen Fotos gesucht und Euch jede Menge Outfits zusammen gestellt, zu denen ich Sneaker trage.

Bist Du so wie ich ein Typ der viel sportives /natürliches mitbringt (was nicht unbedingt sportlich heisst:-), kannst Du mit einem Sneaker fast jedes Outfit etwas sportiver und Dir so zu eigen machen.

Ob zum kurzen oder langen Rock, zum Sommerkleidchen oder langen Boho Blumenkleid, zur Jeans, zum Anzug, zur schmalen, zur weiten Hose, mein Sneaker macht vor kaum einem Outfit halt.

 

 

Gefallen euch die Sneaker Outfits? Wegzudenken sind sie ja Gott sei Dank nicht mehr. Welche Art mögt ihr gern, lieber die sportlichen Sneaker oder Glitzersneaker?

Ein bisschen Glitzer hat ja noch nie geschadet – man sieht es nicht so, aber auf meinem weissen Sneaker von Reebok glitzert es hinten an der Ferse auch :-).

Ich wünsche Euch eine wunderbare Woche

Herzliches

Fotos: Titel und 1. Galeriefoto : Dominik Asbach,  http://asbach-foto.de/, alle anderen Bilder sind meine.

Affiliate Links:

La shoe
Reebok classic
Nike
Adidas Gazelle
Woden

 

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

*gesponserter Artikel*

Was hat der Airbag mit meinem Lippenstift zu tun?

Nix ausser,  dass sein Material zur Tasche verarbeitet wurde und diese nun meinen Lippenstift ( und jede Menge anderes Zeug) beherbergt.

Heute stelle ich euch nämlich eine Airbagtasche vor :-).

Das Material aus dem die kar-bags sind, ist tatsächlich Airbagmaterial, was den hohen Ansprüchen der Qualitätssicherung nicht entsprochen hat und aussortiert wurde. Kar-bag sorgt dafür, dass das Material nicht aufwendig entsorgt werden muss, sondern macht einfach etwas Neues daraus, nämlich Taschen wie diese hier, die ich mir aussuchen durfte. Frei nach dem Motto  “ein bisschen Leo geht immer”, finde ich die Kombi aus dem extrem strapazierfähigen Material mit Fakefur super. Selbst auf dem kleinen Schminktäschchen hat der Leo seine Spuren hinterlassen. Der Leo macht die Tasche für mich tragbar und witzig. Für meinen Style sind sie als “Handtasche” sonst ein bisschen zu sportiv.

Es gibt allerdings auch Varianten als Einkaufstasche, Beutel, Sporttasche, Rucksäcke,  Tasche für das Auto und noch vieles mehr. Besonders schön finde ich die Taschen mit der aufgedruckten Blüte, Ihr werdet sofort sehen, welche ich meine.

Damit der Leoprint schön zu Geltung kommt, trage ich ein komplett schwarzes Outfit dazu. Damit es aber nicht zuuu sportlich wird, ist das Material der Jogpant, die mit Leder abgesetzt ist, ein fein fallender Georgette, dazu trage ich eine Seidenbluse , die ich bei  Love Story in Münster gekauft habe. Die Hose ist von Mango und der sportliche Sneaker von Nike passt wieder zur sportlichen Tasche. Wenn der Sneaker zu sportlich ist, funktioniert genauso gut auch die schwarze Plateausandale von unisha.

 

 

Die Idee dahinter hat mich begeistert, die Taschen entstehen alle in Handarbeit und die Riemen sind passend zum Airbagmaterial – Gurtbänder.

Da ja alles in Handarbeit entsteht, ist jede Tasche ein Unikat und ein individuelles Original.  Durch das Material sind sie super leicht, Du kannst sie waschen und zusammenfalten – da passiert nichts, denn gerade ein Airbag muss natürlich besonders robust und reißfest sein.

Schaut mal hinein, wenn Euch die kar-bag Taschen auch gefallen. Hier könnt Ihr sie Euch ansehen und natürlich auch bestellen.

Habt eine schöne Woche

Herzliches

 

 

MerkenMerken

Ein Beitrag in Zusammenarbeit mit La Shoe

Jetzt wird es gemütlich – der “Bequemschuh” bekommt eine Imagepolitur!

Kennt Ihr schon La Shoe? La Shoe hat das Thema “Gesundheitsschuh” oder “Bequemschuh” ganz neu interpretiert. Gott sei Dank kann ich da nur sagen, denn wer empfindliche Füße hat, Einlagen tragen muss oder ein Hallux Valgus Problem hat, für den war Schuhe kaufen bislang keine “schöne” Angelegenheit, sondern eher eine zweckmäßige. La Shoe verbindet den Anspruch den unsere Füße stellen mit modischer Umsetzung.

In meinen Typ- und Imageberatungen habe ich viele Frauen die von einem Hallux Valgus betroffen sind oder Einlagen tragen müssen. Sie alle werden sich über diesen Schuhtipp sicher besonders freuen. Aber auch für empfindliche Füße oder für Füße die viel aushalten müssen, sind diese Schuhe ein Segen.

Hier bekommt Ihr mehr Infos zu La Shoe und noch jede Menge hilfreiche Empfehlungen rund um den Problemfuß.

Ich habe die Schuhe jetzt einige Zeit getestet und bin begeistert. Ob in meinen Beratungen oder beim Personal Shopping, ich renne oft den ganzen Tag hin und her – meine Füße müssen also so einiges mitmachen.

Gleich drei paar Schuhe habe ich mir ausgesucht ( ich hätte noch mehr gefunden- könnt Ihr Euch sicher denken :-)) und werde sie Euch nach und nach vorstellen.

 

 

Heute zeig ich Euch, wie soll es auch anderes sein, den Sneaker. Er ist so leicht am Fuß, dass man ihn kaum spürt. Auch nach einem langen Tag drückt nichts und engt nichts ein. Die Sohle ist extrem biegsam und keine Naht ist zu spüren. Das wird mein Schuh beim nächsten Städtetrip!

Selbst wenn die Füße ein bisschen anschwellen – Ruckedigu – Platz ist im Schuh! Um mal Aschenputtel zu bemühen…

 

 

Von mir bekommt der Sneaker den Daumen hoch.  Da er einen auffälligen Druck hat, mag ich es ansonsten eher schlicht dazu, so bekommt der Schuh seine ganz eigene Bühne.

Das erste Outfit besteht aus einer schwarzen schmalen Lederhose und einen oversized Pulli. Für Streckung (damit ich nicht versinke in dem großen Pulli) sorgt die lange Kette, das Tuch minimiert den großen Ausschnitt, denn der ist für mein Gesicht eigentlich ein bisschen groß, aber so geht es gut. Die Tasche ist so groß, dass bei einem Städtetrip viel hineinpasst, ich jedenfalls schleppe immer Unmengen Zeugs mit mir rum.

 

 

Das graue Outfit besteht aus einer schmalen extrem elastischen Hose von Dreykorn und einem Pulli von Jette, mit den zur Zeit unvermeidlichen Statementärmeln. Ich liebe diese Ärmel, muss aber darauf achten, dass sie tief angesetzt sind, sonst tragen die Ärmel im Brustbereich ziemlich auf und wer will das schon… Da alles Ton- in- Ton ist, stehlen die Ärmel den Schuhen nicht die Show, sondern setzen eher einen spannenden Kontrapunkt zum Sneaker.

 

 

Ich hoffe Euch hat mein Tipp gefallen und Ihr habt für den nächsten Städtetrip eine kleine Anregung bekommen.

Hier könnt Ihr den Sneaker kaufen- wenn ihr auf das Bild klickt gelangt ihr direkt zu LaShoe.

Affilinetlink:

Und was in den anderen Kartons ist erfahrt Ihr dann ganz bald. Nur soviel: bequem und schön bleibt es.

 

 

Ich wünsche Euch ein schönes langes und sonniges Wochenende

Herzliches

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Kaschmir zum Sommerende…

Da sind sie die wunderbaren Tage zwischen warm und kalt. Morgens und abends ist es schon ganz schön frisch und tagsüber wärmt die Sonne noch ganz ordentlich. Ich liebe es in dieser Zeit die ersten Herbstteile sommerlich zu kombinieren oder umgekehrt dem Sommerkleidchen ein herbstliches warm up zu verpassen.

Hier bin ich noch in München unterwegs und trage meine (Fake-)Lederhose ( die ich sowohl im Sommer, als auch im Herbst und Winter liebe) von Zara mit einem sehr weiten Kaschmirüberwurf. Beides in hellen Farben mit weissen Sneakern und weisser Bluse kombiniert, sieht noch ziemlich sommerlich aus, ist aber durch den Kaschmirstrick kuschelig warm.

Meine weisse Bluse ist von COS, sie ist wie eine Hemdbluse geschnitten, hat aber einen sehr schönen kleinen Kragen. Der Kragen sorgt dafür, dass die eher klassische Bluse nicht spießig wirkt. Auch ganz schön sieht es aus, wenn Du den Kragen bis oben zumachst- gerade unter Kleidern oder weiten Pullis ist das schön.

Der Kaschmirpullover ist von FRANCO CALLEGARI. Ich habe ihn bei P&C als Überwurf gekauft und einfach an beiden Seiten zugenäht :-).

Ohne Armbändchen geht bei mir nichts. In diesem Fall habe ich mehrere kleine in beige und roségoldenen Tönen dazu kombiniert.

 

 

Wie kombiniert Ihr Eure Sommer und Herbstteile in dieser restwarmen Zeit?

Ich wünsche Euch einen supersonnigen Tag

Susanne

 

 

 

Camouflage ist nicht immer eine Tarnung :-)

Die Jogpant ist nicht neu, aber immer noch super bequem und lässig. Hier zeige ich Dir eine Jogpant im Camouflage Druck, sie ist zusätzlich mit einem leichten Silberglanz bestrichen.

Schau Dir mal die Längen an – zu Beginn habe ich die Hose an den Beinen etwas hochgezogen, was natürlich lässig aussieht, aber, besonders wenn die Bluse gerade über die Hose fällt, die Beine etwas verkürzt.

Steckst Du die Bluse vorne etwas in den Bund, verlängerst Du optisch Dein Bein ein bisschen mehr. Das längste Bein macht natürlich die Hose mit langem Bein, einem hohen Schuh und der Bluse vorne im Bund. Hier musst Du selbst entscheiden, ob Du einen kleinen Stiltod auf dem Modealtar zu Gunsten der Lässigkeit sterben willst :-)

Eine lange, schlichte und schmale Jacke in dem Grundton Deiner Hose streckt ebenfalls – achte darauf, dass die Schulternähte nicht überschnitten sind, sonst wird es mit der weiten Hose zu wuchtig.

Der Sneaker macht das Outfit natürlich viel sportlicher, als die Sandalette mit Absatz. Ebenso geht die Jeansjacke eine Verbindung mit der Sportlichkeit der Hose ein.

Die Bluse mit dem etwas braven Schnitt und dem kleinen Schleifchen ist ein schöner Stilbruch und sorgt dafür, dass das ganze nicht aussieht, als ob Du gerade vom Sport kommst.

Mit gekonnten Stilbrüchen holst Du ein eher sportliches Outfit aus der Sportecke und umgekehrt ein Business- oder feineres Outfit aus der Business oder festlicheren Ecke.

 

 

Bluse und Hose habe ich bei Alegria auf Mallorca erstanden. Ähnliche Hosen gibt es z.B. hier. Die Bluse ist von Rina Scimento.

Magst Du Jogpants oder sind sie Dir zu sportlich?

Hab ein schönes Wochenende

Susanne

 

 

Schwarz geht immer und gern auch mal mit Weiss..

Ein tolles Team sind Schwarz und Weiss. Für mich als hellen Typen ist Schwarz schon ganz schön heftig und in Kombination mit Weiss eigentlich so gar nicht mein Ding. In diesem Fall funktioniert es aber super finde ich. Das liegt daran, dass mein Weiss kein Hartweiss, sondern ein gebrochenes Weiss ist, ich sehr viel Ausschnitt trage und dazu eine Kette in Silber kombiniere. Das alles zusammen macht den Look etwas weicher. Ich finde es superlässig und habe es mir in irgendeiner Zeitschrift abgeguckt.

Mit Sneakern, diese sind von NIKE, ist der Look supercool für den Tag und mit nur einem Handgriff kannst du ihn zum Ausgehen umstylen. Die Highheel- Sandale machts möglich.

Die durchgängige innere (schwarze) Farblinie streckt die Figur. Das funktioniert übrigens  sowohl mit einer inneren, als auch mit einer äußeren durchgängigen Farblinie.

Die Weste kennst Du schon aus diesem Post, sie ist von S.Oliver, das schwarze schlichte Top ist von H&M und die schmale Jeans von ZARA. Die Sandalette ist von ALDO.

Hab eine schöne Woche

Susanne

Der Messetag stand ganz im Zeichen der Schuhe.

Welche Schuhe kommen, bleiben und gehen? Es geht auf den aktuellen Messen natürlich schon um den nächsten Herbst. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Herbst flach und sportlich bleibt. Man sieht Metallic, Glitzer, Fransen und das alles an Sneakern. Auch der flache Herrenschuh ist noch da. Vielfach aus Glattleder mit geschnittenen Fransen und ohne Schnürungen. Absätze bleiben blockig, gern auch in Verbindung mit spitz zulaufenden Schuhen. Den klassischen Pumps sieht man natürlich auch, aber nicht vorherrschend. Booties mit Blockabsatz, High Heel oder flach sieht man neben Overkneestiefel mit Stretchschaft mal mit Absatz, aber deutlich häufiger mit flacher Plateauxsohle. Die Farben orientieren sich an den Farben des Herbstes, viele Blautöne, braun, grau schwarz und ab und an auch starke Farben als Colour blocking im 70′ style. Hier ein paar Eindrücke für Euch:

Und für das Prinzessinnenherz und den Sommer sehr süße Flipflops.

uzurii
uzurii