Suche

Tag Archives: Kostenbader

*Werbung in Zusammenarbeit mit dem Modehaus Kostenbader*

Streetstyle - cool unterwegs!


Heute gibt es mal ein etwas anderes Outfit. Es geht weder um einen femininen, noch einen klassischen Style, sondern im Focus steht eher der Coolnessfaktor :-) - Streetstyle eben. Ich liebe solche Outfits, sind die doch stylish, aber trotzdem ultrabequem und lässig und machen einfach alles mit.
*Werbung in Zusammenarbeit mit dem Modehaus Kostenbader*

Ein paar Tipps zur Paperbag-Hose


Wenn man sich auf den Messen so umsieht, dann spielen Hosen gar keine so wahnsinnig große Rolle, denn der Trend geht ganz stark weiter in Richtung Kleid und Rock. Was soll auch so richtig Neues kommen? Die Hosenformen sind zurzeit so variabel, wie selten. Von der Jogpant, über die schmale bis zur weiten Marlenehose. Ob langes oder verkürztes Bein, High-Waist oder normale Bundhöhe, man findet alle Variationen.
*Werbung mit PR Muster*

Im Tüllrock durch den Tag


Also gleich mal vorweg - ich liebe Tüllröcke! Jedes mal spring ich darauf an, wenn ich irgendwo einen Tüllrock hängen sehe, nur um ihn, zumindest bislang, jedes Mal total frustriert wieder weg zu hängen. Denn Tüll ist meistens eher steif und im Bund angekraust. Beides keine gute Idee, wenn man nicht mit Größe 34 und Wespentaille ausgestattet ist.
Draussen wird es ziemlich ungemütlich, zumindest hier bei uns ist es so richtig herbstlich - kühl, regnerisch und stürmisch. Das verlangt nach warmen Sachen, also habe ich einen Blick in meinen Schrank geworfen und beschlossen, der Inhalt muss nicht nur von Frühjahr/Sommer auf Herbst/Winter umgeräumt, sondern auch dringend ganz ordentlich aussortiert werden! Gesagt getan, gestern war ich mit all meinen Schätzen auf dem Flohmarkt.

Behind the scene..

Heute nehme ich Euch mit hinter die Kamera. Nicht nur hinter meine Kamera, sondern auch hinter die ziemlich große Filmkamera des WDR Lokal Teams. Sie waren bei mir zuhause und haben einen Beitrag über das Bloggen im hohen Alter von 51 gedreht :-).

Vor ein paar Wochen habe ich den Anruf von Alina bekommen, die mich gefragt hat, ob ich nicht Lust hätte ein bisschen was über das Bloggen jenseits der 30 zu erzählen.

Ü 50 Blogger – wir sind ganz schön viele

Wie toll ist das denn???? Na klar hab ich Lust – wie wunderbar ist das, wenn auch die Medien auf uns ü 50 Blogger aufmerksam werden. Es gibt nämlich ganz schön viele von uns. ” Babyboomer” halt :-).  Vielleicht schaffen wir es zusammen ja, dass sich auch unsere Generation in Punkto Werbung und Fashion und Lifestyle und… und… und… vertreten fühlt. Das Rad scheint sich langsam zwar, aber immerhin zu drehen.

Drehtag mit WDR Lokalzeit bei women2style

Also, der Tag der Tage war da – das Filmteam stand mit Sack und Pack vor meiner Tür. Gedreht haben wir in meinem Büro,  ganz authentisch dort wo ich sowohl meine Posts schreibe, als auch meine Fotos mache.

Wir hatten es auf jeden Fall schön kuschelig – neben der echt großen Kamera mit dem echt großen Stativ und der nicht so großen Kamerafrau musste sich auch die Tonfrau mit Ihrem Angelmikro ein Plätzchen suchen. Von der Redakteurin  und dem Klamottenständer und meinem Bildhintergrund und DEN GANZEN MÖBELN!!! mal ganz zu schweigen.  20 qm können doch ganz groß sein. Wenn es muss – passt viel hinein…Trotz der Enge war es super entspannt – die Drei waren total lieb und locker und zwischen “rein ins Outfit – raus aus dem Outfit – rein ins nächste Outfit, posen und Fragen beantworten” hatte ich einfach keine Zeit für Aufregung.

Im Gegenteil – es war richtig entspannt und hat super viel Spaß gemacht.

 

 

Shoppen für die Kamera

Für den runden Abschluss sind wir in meinen Lieblingsladen gefahren – zu Kostenbader, hier habe ich Euch schon aus dem Laden berichtet. Dort sind wir auf meine Freundin Sabine getroffen. Sabine war  eingespannt, weil jetzt ging es ums “Trends gucken” und neue Kombis probieren – ist ja auch ein wichtiger Teil des Blogs.  Mit Brötchen und Kaffee sind wir empfangen worden, um die Lebensgeister für den 2.. Teil zu wecken. Ist wunderbar gelungen oder? Wir haben vor laufender Kamera ein bisschen gestöbert und dann probiert, ganz wie im echten Leben, einfach perfekt. Und – schwups – war der Tag vorbei – für mein Empfinden viel zu schnell. Habt Ihr die Blumenhose gesehen die ich im Laden probiere? Ist sie nicht toll? Blumenwiese auf dunkelblau von Cambio – ich kämpfe noch mit mir – haben wollen :-).

 

 

Tadaaaaa…

Wer es denn nicht schon auf fb gesehen hat, kann sich den Beitrag hier in der Mediathek des WDR ansehen. Ein paar Tage ist er dort noch zu finden, danach findet Ihr ihn über meine fb Seite. Dort habt Ihr mich wirklich überwältigt – sooo viel lieben Zuspruch und positives Feedback. Dafür 1.000 Dank Euch – Ihr seid absolut der Hammer, die besten Leser der Welt… so macht das Bloggen für Euch wirklich Spaß.

Ich wünsche Euch ein wunderbares Wochenende

 

 

 

 

MerkenMerken

** Werbung **

Erste Frühjahrsimpressionen

Letzte Woche war ich mal wieder unterwegs. Kostenbader hat mich eingeladen, mir die ersten Frühjahrsteile anzusehen… Das hab ich natürlich richtig gern gemacht, denn das ist für mich immer ein richtig schöner Nachmittag. Ich werde mit Espresso und Wasser versorgt, ein bisschen ins Bild gesetzt über das was schon da ist und das was noch kommt und kann mich dann nach Lust und Laune durch den Laden probieren – eigentlich ein Traum, oder? Jedenfalls wenn man gerne Sachen probiert und gerne einkaufen geht.

So ein Nachmittag fühlt sich immer ein bisschen an wie ganz früher – da habe ich es auch geliebt mich durch den Schrank meiner Mama oder meiner Tanten zu probieren – steckt wohl einfach drin :-)

Wie immer hier bei Kostenbader, hätte ich jede Menge Dinge am liebsten gleich mitgenommen. Die Auswahl reicht von lässig über cool zu ladylike.

Ihr findet die eher clean und schnörkellose Linie, coole Trendteile, entspannte “Wellnessmode”, das besondere Einzelstück und natürlich auch das Teil für einen schönen Anlass.

Die Damen kennen sich in den Kollektionen bestens aus und beraten super individuell und mit geschultem Auge. Davon hab ich mich auch dieses Mal wieder überzeugen können.

Ich habe Euch ein paar Impressionen zusammengestellt. Einen mini kleinen Querschnitt. Ein absoluter Trend sind Seidenteile mit witzigen Mustern in tollen Farben, daran kommt man kaum vorbei in diesem Frühjahr.

Bei der ganzen Probiererei, habe ich mich in die schlichte schwarze Bomberjacke schockverliebt – auf den Fotos taucht sie auch relativ häufig auf. Sie passt zu ganz vielen Outfits und gibt so einen lässigen Touch. Selbst für den Businesstermin ist sie super, mit einer schlichten dunklen oder schwarzen Jeans – perfekter Blazerersatz.

Tja, so ganz ohne Tüte habe ich es dann doch nicht geschafft – das letzte Outfit hat mich so überzeugt, dass ich es einfach mitnehmen musste – Ihr werdet es sicher hier noch einmal zu Gesicht bekommen…

 

 

Das waren die Impressionen aus dem Geschäft – wie gefallen Euch die Teile?  Leider gibt es keinen Onlineshop, aber eine Telefonnummer, unter der Ihr alles bestellen könnt was Euch vielleicht gefällt. Hier geht es zur Internetseite. Und hier könnt Ihr Kostenbader auf Facebook besuchen

Dies ist ein kleiner Ausblick der Sachen, die in den nächsten Wochen so eintrudeln werden..

Viel Spaß Euch beim Stöbern …

Habt einen schönen Wochenstart

 

 

 

 

 

 

 

MerkenMerken

gesponserter Artikel

Ladykracher bei Kostenbader

Die Ladys haben es krachen lassen in der letzten Woche und kamen zum shoppen gleich mit der Freundin, oder haben sich am Donnerstagabend direkt bei Kostenbader verabredet, um sich gemeinsam und in aller Ruhe bei einem kleinen Fläschchen Prosecco durch das Sortiment zu probieren.

Die weihnachtlichen Fensterdekorationen waren so schön und stimmungsvoll mit Laternen und Tannenbäumen in Szene gesetzt, dass mich schon der Anblick auf den Abend eingestimmt hat, noch bevor ich überhaupt einen Fuß hineingesetzt habe in den kleinen feinen Laden.

Es wurde geplauscht, probiert, kombiniert, verworfen und neu kombiniert, auch mal in der Nachbarkabine geschaut und bei Bedarf auch auf Figur gesteckt.

Die Atmosphäre war überaus entspannt, das Sortiment allgemein gelobt und die Stimmung sehr fröhlich. Von der Jeans bis zum Kaschmirteil – für jeden Geschmack war etwas dabei.

Aber nicht nur für den eigenen Schrank und den eigenen Auftritt wurde das Outfit gesucht und gefunden – auch wer sich nach kleinen oder großen Geschenken für die Liebsten umgesehen hat wurde bei Gürteln, Taschen, Socken und vielen Dingen mehr fündig.

Gelacht und sich für das nächste Mal verabredet wurde bis zum Schluss – auch wenn es vor dem Heimweg noch ans Bezahlen ging. Apropos nächstes Mal, der Erfolg des Abends schreit nach einer Wiederholung. Im Januar könnt Ihr Euch schon jetzt auf einen weiteren Eventabend freuen.

Kompetente Beratung in entspannter Atmosphäre, das konnte ich auch bei diesem Besuch wieder spüren, werden hier einfach ganz groß geschrieben. Da wird jeder Kunde mit Namen begrüßt und zielgenau werden passende Teile aus der großen Auswahl des Sortimentes in die Kabinen gereicht.

Na, ich vermute mal, dass schon beim Einkauf der Stücke an den ein oder anderen Stammkunden gedacht wird.

Auch wenn dies ein gesponserter Artikel ist – ich kann das Geschäft nur weiter empfehlen. Gerade im Dschungel der großen Textilhäuser ist so eine persönliche Beratung die entspannteste Art einzukaufen.

Ich freue mich auf einen nächsten Besuch – vielleicht sehen wir uns ja mal zum gemeinsamen shoppen, oder spätestens dann im Januar.

Habt einen wunderbaren Tag

Susanne

 

 

 

Lippenbekenntnisse auf Seide :-)

gesponserter Artikel

Heute möchte ich Euch dieses wunderbare Seidenshirt vorstellen. Es ist total vielseitig einsetzbar, ob mit Jeans und Strick oder zum Anzug. Zum Anzug gefällt es mir besonders, denn es gibt den strengen Linien ein herrliches Augenzwinkern.

Das blaue Muster des Shirts ist relativ groß, was ich zu meinen eh schon wilden Haaren und eher kleinerem Gesicht nicht so richtig gut direkt unter diesem tragen kann. Da schaffen seitliche Begrenzungen, wie die Strickjacken oder der Blazer oder gleich ein schlichter Schal sofort Abhilfe. Die einfarbigen Flächen, sorgen für die nötige Ruhe – und schon funktioniert das herrliche Muster ganz wunderbar.

Passen Mustergröße oder -form nicht optimal zu Deinem Gesicht, hilft es das Muster durch einfarbige Jacken zu begrenzen, oder gleich mit einem schlichten Tuch etwas vom Gesicht abzurücken.

Mehr zum Thema Muster habe ich hier vor einiger Zeit in einem Blogbeitrag geschrieben.

 

 

Die Jeans ist von G-STAR, die Strickjacke von AN’GE, der Anzug von THE OTHER BRAND und das tolle Shirt ist von MARGITTES.

Das Shirt ist mir zur Verfügung gestellt worden von Kostenbader aus Lüdinghausen und Ihr bekommt es hier.

Wer direkt mal schauen möchte, was es dort für wunderbare Sachen gibt, kommt einfach am Donnerstag zum Ladykracherabend. Biss 22 Uhr könnt Ihr shoppen, probieren, quatschen, Sekt trinken oder einfach nur schauen. Vielleicht sehen wir uns dort?

Habt einen sonnigen Tag

Susanne