Suche

Tag Archives: Kleider

women2style-Lederkleid-Herbstoutfit-Herbst2020-50plus-7
*Werbung in Zusammenarbeit mit dem Modehaus Kostenbader*

 

Das Lederkleid - ein modisches Basicteil

 

Dass Leder in dieser Saison ein großer Trend ist, das wisst Ihr natürlich längst. Darüber habe ich auch hier schon geschrieben. Neben den schmalen Lederhosen und den weiteren Culottehosen aus Leder oder auch Fakeleder, die wir ja schon etwas länger im Schrank haben, möchte ich Euch heute ein Lederkleid zeigen. Obwohl es momentan total angesagt ist und die Mode, wie wir wissen, extrem schnelllebig unterwegs ist, wird mich dieses Lederkleid sicher viele Jahre begleiten.
women2style-Kostenbader-Kleiderliebe-Fruejahr20-50plus-10
*Werbung mit PR -Muster*

 

Die Liebe zum Kleid bleibt ungebrochen

 

Wie angekündigt geht es heute wieder um mein Lieblingsthema: Fashion! Und was eignet sich bei beginnendem Frühling vor der Tür besser als ein Kleid? Nix :-) Ich habe es auf allen Kanälen schon gesagt und möchte es Euch auch an dieser Stelle noch einmal ans Herz legen: Unterstützt die kleinen Läden - wie traurig sehen unsere Städte aus, wenn es sie nicht mehr gibt. Sie sind jetzt auf unser aller Hilfe angewiesen.
Klingel, 50plus, Herbsttrend Blumen
*Werbung in Zusammenarbeit mit dem KLINGEL Onlineshop*

 

Wie Du den Blumentrend herbsttauglich aufpimpst

 

Obwohl der Trend im Herbst wahrnehmbar Richtung mehr Schlichtheit unterwegs ist und viele grafische Muster zeigt, sind sowohl Blumentrend, als auch der Trend zum Kleid ungebrochen. Ich find’s toll, liebe ich doch Kleider ebenso sehr wie Blumenmuster.
*Werbung in Zusammenarbeit mit Olsen-Fashion*

#makeityourstyle - Leinenkleid für Stadt und Strand


Ich liebe so vielseitige Kleidungsstücke wie dieses Leinenkleid. Outfits oder auch einzelne Teile davon, nur zu bestimmtem Anlässen oder in bestimmten Kombinationen zu tragen, finde ich viel zu schade für die schönen Stücke. Mein Anspruch an ein Kleidungsstück ist neben dem, dass es zu mir passt natürlich, dass es sich gut und vielseitig einsetzen lässt.

Kleidsam…

…geht es heute zu im Blog.

Ich zeige Euch heute einfach mal 3 Kleiderformen die ich sehr gerne mag.

Lange Kleider

Dieses lange Kleid macht so einiges richtig. Es hat einen schönen Ausschnitt in Wickeloptik, der die Brust in Szene setzt. Für die Kleineren unter uns, hat es ein wunderbares Streifenmuster in Längsrichtung – das streckt. Der “Pyjamastyle” wie hier die Längsstreifen, ist zur Zeit sehr angesagt. In Form eines Kleides hab ich ihn noch nicht so oft gesehen, finde ich aber toll da es nicht wie einer aussieht, sondern nur daran erinnert :-)

Lange Kleider

  • strecken wenn das Muster eine Längsrichtung hat
  • strecken noch mehr, wenn Ihr z.B. ein kurzes Jäckchen darüber zieht
  • und noch mehr, wenn Ihr lange Haare hochsteckt
  • lenken durch einen schönen Ausschnitt den Blick ins Dekoltée
  • kaschieren das ein oder andere Pölsterchen an Bauch und Oberschenkeln
  • lassen die Proportionen verschwinden ( kurze Beine/langer Oberkörper z.B.)

Ein höherer Schuh streckt ebenfalls, aber Achtung hat das Kleid eine hohe Taille und Ihr tragt hohe Schuhe, sieht der Unterkörper im Verhältnis zum Oberkörper schnell zu lang aus.

 

 

Kleider in A-Linie

Dieses schöne blaue A-Linien Kleid ist ein echter Figurzauberer. Das schmale Oberteil betont die schmale Stelle unterhalb der Brust/ oder die Taille. Leider rutscht die Taille im Laufe der Jahre etwas hoch um dem wachsenden Bäuchlein Platz zu machen :-). Deshalb ist die Betonung der schmalsten Stelle so wichtig um sich optisch nicht unnötig am Bauch oder der schwindenden Taillenhöhe aufzuhalten…

Der weit schwingende Rock kaschiert Hüften und Oberschenkel – und besonders toll ist der Reißverschluss am Ausschnitt, so kann man den Ausschnitt variieren und je nach Proportion verlängern oder verkürzen. Im Winter trage ich es übrigens mit einem Shirt und dicken Strümpfen, dass hab ich Euch hier schon mal gezeigt.

A- Linienkleider sind perfekt

  • für eine X- Figur weil es die Brust schön in Szene setzt und eine schmale Taille betont
  • für eine H- Figur, die ein paar Rundungen zaubern möchte
  • für die A- Figur, weil es kräftige Oberschenkel kaschiert

Quasi ein Allround Talent.

 

 

Etui-/ Wickelkleid

Diese Kleiderform liebe ich ebenfalls, sie ist ein echtes Highlight für die X- Figur. Dieses Kleid auf dem Foto ist so eine Mischung aus Etuikleid und Wickelkleid. Es ist weder wirklich das eine noch das andere. Ein Etuikleid ist immer schlicht im Schnitt und hat vorne und hinten längs in Taillenhöhe Abnäher. Ein Wickelkleid betont den Busen und kaschiert ein Bäuchlein durch seinen Wickeleffekt. Dieses Kleid ist im oberen Bereich ein Etui- und im unteren Bereich durch die seitlichen Raffungen eher ein Wickelkleid.

Das Kleid in X- Linie

  • ist oben schmal geschnitten und hat einen kleinen streckenden V-Ausschnitt
  • betont sanft die Rundungen
  • kaschiert durch seine seitlichen Raffungen an der Körpermitte
  • betont das Feminine in uns ohne aufdringlich zu sein

Ich mag es je nach Gelegenheit mit Blockabsatz oder Highheels und später imHerbst auch mit einem schlichten Overkneestiefel.

 

 

In meinen Beratungen höre ich oft den pauschalen Satz: Ich würde ja gern, aber Kleider stehen mir nicht. Das kann ich so überhaupt nicht stehen lassen, wenn Schnitt, Länge und Farbe stimmen, kann jede Frau die das möchte auch ein Kleid tragen und wunderbar weiblich darin aussehen.

Mögt Ihr Kleider an Euch? Was würdet Ihr gern mal für ein Kleid ausprobieren?

Bin gespannt auf Eure Rückmeldungen

Herzliches

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Schwarze Spitze

So, Ihr Lieben, ich habe ja versprochen Euch zu zeigen, für welches Outfit ich mich nun entschieden habe..

Tadaa:

 

 

Ihr seht, keines der Outfits die ich mir vorher überlegt hatte, ist es geworden. Wie so oft, habe ich mich Samstagmorgen doch anders entschieden und dieses Spitzenkleid angezogen.

Kleiderformen

Ich liebe Kleider und mag an mir und auch an anderen kurvigen Körpern schmale Kleider einfach sehr gern. Da hat also die Spitze gegen das A- Hängerchen Kleid gewonnen. An manchen Tagen verstaue ich gern das ein oder andere Pölsterchen unter den weiteren Kleidern, aber manchmal eben auch nicht. Samstag war so ein Tag für ein schmales Kleid.

Welche Farben zur Hochzeit?

Grundsätzlich stellt sich ja bei Hochzeiten immer die Frage nach den Farben. Weiss/Ecru/Elfenbein und wie auch immer verwandte Farben zu Weiss sind natürlich tabu. Schwarz gilt für viele Menschen als Trauerfarbe und wird deshalb häufig auch nicht getragen. Gott sei Dank gab es am Samstag aber eine farbenfrohe Kleidermischung, sodass auch ein schwarzes Kleid gut dazwischen passte. Wenn sich alle Gäste für Schwarz entschieden hätten, wäre es in der Masse  sicher kein so schönes Bild gewesen. Ich habe aber vorab mit der Braut gesprochen und wusste, Sie hat kein Problem mit schwarzen Kleidern und ich wußte ebenfalls, dass die meisten anderen Gäste in Blau oder weitaus farbenfroheren Kleidern gewandet sein werden.

Grundsätzlich gilt: macht Euch lieber vorher bei dem Hochzeitspaar schlau und wenn  möglich – tragt lieber Farbe :-)

Das Kleid ist von byTiMo und der Schuh ist von Konstantin Starke

Ich wünsche Euch eine schöne und hoffentlich sonnige Woche

Herzliches

Affiliate Links ähnliche Kleider:

BettyBarclay
Zalando

Welches Kleid passt zu mir?

Die Frage höre ich in meinen Typberatungen ganz häufig. Es gibt natürlich verschiedene Figur- und auch Persönlichkeitstypen, für alle gibt es auch vorteilhafte Kleiderformen. Alle will ich hier aber nicht besprechen, das vielleicht demnächst mal an anderer Stelle oder in einer Beratung :-)

Hier gehts heute um ein wunderschönes Kleid vom MARC AUREL. Das Kleid liebe ich sehr, denn es ist für meine Figur ziemlich perfekt.

Wie ist Deine Figurform?

Schaut Euch mal genau im Spiegel an und guckt, was Eure Schulterlinie im Vergleich zur Hüftlinie so macht. Sind beide Linien ungefähr gleich breit, spricht man von einer ausgeglichenen Proportion. Habt Ihr jetzt auch noch eine Taille, habt Ihr eine X Figur. Und mit Taille meine ich keine Wespentaille, jede Taillenzeichnug zählt hier. Einmal Taille – immer Taille… durchaus mal etwas weniger oder auch etwas höher angesetzt, wenn ein paar Pfunde dazu kommen, aber Sie ist und bleibt da. Hast Du sie, solltest Du ihr auch Rechnung tragen und Sie zumindest andeuten, dass macht immer schlanker, als sie zu überspielen.

Die X- Figur hat durchaus auch wirklich Figur – das heisst Oberweite und damit entsprechend der Proportion auch etwas Oberschenkel, bzw. Hüfte.

Soviel zur Grundlage. Habt Ihr also festgestellt, Ihr habt ein X, dann hat dieses Kleid eine super Passform. Es ist im oberen Bereich schön schmal und anliegend geschnitten, sodass die Figurform richtig zur Geltung kommt. Die Wiener Nähte (sie verlaufen rechts und links über der Brust) sorgen für eine tolle Passform am Oberkörper.

Weit schwingend oder lieber schmal?

Der weit schwingende Rock betont die weibliche Silhouette – das Kleid würde aber auch mit weniger Weite oder mit einem schmalen Rock funktionieren. Das liegt immer daran was Ihr zeigen wollt, Ihr für ein Persönlichkeitstyp seid, oder zu welcher Gelegenheit Ihr das Kleid tragen wollt. Ich mag die weit schwingende Variante hier sehr gern.

Die Sneaker und das geringelte Shirt geben dem weiblichen Kleid eine sportliche Note. Roter Nagellack, roter Lippenstift und die kleine wunderbare rote Brosche geben einen kleinen besonderen Kick.

 

 

Was sagt Ihr zum Outfit? Gefällt Euch die Kombiidee?

Ich wünsche Euch eine schöne und sonnige Woche

Affiliate Link:

BettyBarclay