Suche

Tag Archives: Bluse

women2style-Bluse-Sommerlook-50plus-4
Lässiges aus dem Schrank - eine Bluse geht immer!

 

Ich hoffe, Ihr hattet eine gute Zeit in den letzten zwei Wochen! Wenn Ihr diese Zeilen lest, bin ich schon in Südfrankreich und mache Urlaub! Ich freue mich riesig, dass das wieder möglich ist und versuche mir das Gefühl der Freiheit solange wie möglich zu erhalten. Wir nehmen so schnell die Dinge als gegeben hin. Ab und zu müssen wir uns einfach vor Augen halten, wie gut es uns geht und wie wichtig das Gut der Freiheit ist, oder? Heute geht es um ein Schrankbasic, das jede von Euch sicherlich mehrfach Ihr Eigen nennt - die Bluse.

Jetzt ist es soweit…

das Kind kommt unter die Haube. Was eine Aufregung, ich sag’s Euch. Ihr könnt es Euch sicher vorstellen. Schon ein Jahr sind wir daran den Rahmen zu stecken. Und irgendwie schien alles noch weit weg. Bei dem ganzen Gewusel die letzten Wochen um den Rahmen dann auch schön zu füllen, war gar keine Zeit, um über so etwas wie Zeit nachzudenken. Und- schwups ist er plötzlich da, der Tag der Tage. Deshalb gibt es heute nur einen schnellen Post, denn jetzt während  Ihr den Post (vielleicht) lest sitze ich tatsächlich im Standesamt.

Ganz kurz vorher und total plötzlich kam mir in den Sinn: Hilfe, was zieht man denn bitte schön als Brautmutter an? Die Braut sieht traumhaft aus, der Bräutigam ebenfalls, Trauzeugen, Omas, Schwiegereltern, der Mann, bei allen stand schon lange fest, was getragen werden soll.

Ich hab’s immer aufgeschoben und dann leichte Panik bekommen. Die Geschichte des Kleids für die Trauung erzähl ich Euch beim nächsten Mal :-).

Heute zeige ich Euch mein Outfit für das Standesamt, hat dann doch noch geklappt mit der Auswahl… Eine Hose sollte es sein und kein typisches Kleidchen… das ist dabei herausgekommen:

Gefällt es Euch?

Ich bin mit der Streifenhose ganz glücklich. Sie ist schön fließend und die Streifen geben ein bisschen Länge. Überlang sollen Sie jetzt ja sein die Hosen, ich habe sie aber nach dem Foto noch etwas gekürzt, ich finde sie so zu viel lang für mich.

Die Hose ist von Someday, die Bluse ist von Massimo Dutti, beides aus der aktuellen Kollektion, der Blazer ist aus meinem Schrank und von Marc Cain… ein echtes Allround Talent.

Ich liebe ja auch die Kombination lang über lang und weit, ist aber schwierig, wenn man eher klein ist.  Also sollte das Oberteil wenigstens schmal sein, dass gibt ein bisschen Figur… schaut mal meine Alternative:

Das Oberteil ist auch von Massimo Dutti. Ist doch ein schönes Ausgehoutfit, oder?

Und zuletzt hab ich natürlich auch noch die sportliche Variante mit der Hose, ohne das geht es ja irgendwie nicht. Hier also mit Sneakern:

Bei dieser Hose/Weste Kombi solltet Ihr aufpassen, was Eure Längen Proportion so macht. Flache Schuhe, weite lange Hose und eine lange Weste sind nicht unbedingt die Zutaten für eine gute Proportion. In diesem Outfit helfen die Längsstreifen, das dunkle Shirt (bildet quasi eine durchgängige Linie im inneren Bereich) und die offenen Längskanten der Weste (sie strecken auch noch ein bisschen).

Lasst mich wissen wie Euch die langen und weiten Hosen gefallen. Habt Ihr auch eine?

Wunderbare Pfingsten wünsche ich Euch

Herzliches

 

Die weisse Bluse – DAS Basicteil

Ihr kennt das bestimmt – die Tage an denen man vor dem Schrank verzweifelt, weil irgendwie nichts so richtig passen will. Zu klein, zu groß, zu langweilig, zu bunt, zu fad, nix passt. Wenn nichts geht, geht die weisse Bluse…meine Erfahrung aus vielen verbrachten Grübelmomenten vor dem Kleiderschrank :-).

Sie sieht einfach immer angezogen aus, mal lässig, mal bürotauglich. Mal mit Kragen, mal ohne, mal aus Seide, mal aus Baumwolle. Mal schmal und figurbetont, mal weit und lässig.

Ihr solltet auf jeden Fall nach einer Bluse schauen, die zu Euren Formen passt. Kauft eine Bluse auf keinen Fall zu groß. Das seh ich immer wieder in den Beratungen. Zu große Blusen tragen auf und schmeicheln der Figur gar nicht.

Die perfekte Bluse sollte körpernah sitzen und die Körperformen ( Brust/Taille) nachfahren, bzw. erkennbar machen - ohne zu eng zu sein natürlich, denn abzeichnen sollte sich auch nichts, das macht Euch genauso wenig schöner wie zu große Blusen.

Weite Hemdblusen sind bei viel Oberweite z.B. nicht zu empfehlen, die gerade Form nimmt die Taillenlinie.Viel schöner ist eine tailliert geschnittene Bluse, die sowohl Brust, als auch Taille in Szene setzt.

Oh ja, ich kann Euch förmlich hören, es ist leider nicht immer einfach eine richtig passende und dann auch noch schöne Bluse zu finden, gerade wenn Ihr etwas mehr Busen habt. Ein Stretchanteil hilft schon mal weiter, auch Wiener Nähte sorgen für eine gute Proportion. Hier ein Beispiel:

Wiener Nähte sind die langen Nähte die längs über Taille und Brust verlaufen.

Achtet auf einen guten Abschluss der Schulternaht. Sitzt diese auch wirklich auf der Schulter, streckt das und verschlankt ebenfalls. Überschnitten Ärmel findet man zur Zeit sehr viel, da viele Oberteile überweit geschnitten sind – das trägt je nach Schnitt leider ebenfalls eher auf oder macht schmale Schultern noch schmaler. Anders ist es bei überschrittenen kurzen Ärmelchen, sie wirken wie kleine Flügel und verbreitern die Schultern. Bei schmalen Schultern super – bei eher breiten Schultern nicht unbedingt das Gelbe vom Ei.

Hier zeige ich Euch ein paar Beispiele aus meinen Outfits mit weissen Blusen.

 

 

Jeans, Turnschuh, die Bluse der Blusen – fertig… wenn es zum Termin geht, flugs noch den kleinen Blazer darüber gezogen. Oder? Was sagt Ihr denn zu weissen Blusen? Tragt Ihr sie oder fristen sie ihr Dasein im Schrank und warten auf den nächsten offiziellen Einsatz?

Wenn Ihr also das nächste Mal vor dem Schrank verzweifelt, denkt an meine Worte und schmeisst Euch die weisse Bluse über..

Meine Blusen sind von:

Zara (mit V Ausschnitt), von Cos und von 0039 Italy, Paul Costeloe und H&M

Ich wünsche Euch eine schöne Woche

Herzliches

Affiliate Links:

BettyBarclay
Cartoon

Trendy Renaissance

Ich hoffe Ihr hattet schöne Ostern und habt die Zeit genossen, auch wenn das Wetter ja irgendwie der Meinung ist, dass wir noch nicht genug Winter hatten.

Heute zeige ich Euch einen meiner Lieblingspullis. Der hohe Kragen erinnert ein bisschen an die hohen Halskrausen aus der Renaissance des 16. Jahrhundert und sorgt auch heute noch für eine aufrechte Kopfhaltung. Hab ich auf meinen Bildern festgestellt und das scheint angesichts des Kragens unter dem Kinn unbewußt zu geschehen…

Ausschnittformen und ihre Auswirkung auf das Gesicht

Diese hohen Kragen sorgen ähnlich wie Schildkrötkragen oder Rollkragen eher für eine Verkürzung der Hals- und Gesichtsfläche. Wer also einen kürzeren Hals und dazu vielleicht ein rundes Gesicht hat, sollte diese Kragenform auf jeden Fall meiden.

Wenn er aber zu Deinen Proportionen passt, ist dieser Abschluss ganz wunderbar.  Er lenkt auf eine unaufdringliche Art und Weise den Blick des Gegenübers in das Gesicht.

Hier ist eine wirklich alte Modeströmung ganz modern umgesetzt worden. Zur spätmittelalterlichen Anmut trägt natürlich auch der Ärmel bei. Auch er erinnert an die langen und bespitzten Manschetten aus der Zeit.

Der schlichte blaue Strick und die kleinen Streifen an den Abschlüssen geben einen irgendwie maritimen Touch dazu. Ich hab diesen Pullover gesehen und mich direkt schockverliebt.

Ton-in-Ton Kombinationen oder monochrome Outfits wirken edel

Am schönsten finde ich ihn mit einer schlichten dunkelblauen Hose kombiniert, dann kommt er am Besten zur Geltung und sieht total edel aus. Außerdem verlängert die Ton-in-Ton Kombi die Silhouette, wenn Du nicht so groß bist.  Mit einer Hose in einem gebrochenen Weiss ist er allerdings auch ganz schön – dann wird es etwas sportlich/maritimer.

Ich wollte ihn Euch unbedingt zeigen, nur – ES GIBT IHN LEIDER NICHT MEHR !! Das ist total schade – zumindest im Netz habe ich Ihn nicht gefunden. Er ist von &OTHER STORIES und ich habe ihn auch erst im Februar gekauft – vielleicht habt ihr im Geschäft noch Glück.

Die Schnittform des Pullis ist auch für viel Oberweite super geeignet, er verlängert zwar den Weg vom Gesicht zur Brust, aber die Streifen sorgen geschickt für genügend Ablenkung.

 

 

Diese Kragen und Ärmelabschlüsse sehen übrigens nicht nur an Pullovern super aus. An den Ärmeln kommt ja zurzeit keine Bluse vorbei, aber auch dieser hohe Kragen sieht ganz schön schön aus an Blusen, ich mag ihn besonders zu Blusen mit Blumenprint.

Gefällt Euch die hohe Kragenlösung oder ist Euch das zu steif?

Ich wünsche Euch eine schöne Zeit.

Herzliches

 

 

Trendalarm!

Hallo Ihr Lieben.  Kurz vor Ostern hab ich noch eine Inspiration für Euch. Spitze an der Ostertafel?!

Achtung Achtung – könnte die Bluse auch rufen, denn sie vereint gleich 3 Trends miteinander: Streifen, Spitze und Schluppe.. Das ist natürlich schon ganz schön heftig – jedenfalls polarisiert diese Bluse und entweder findet man sie supertoll oder total blöd.

Spitze, Streifen und Schluppe – da braucht es den Bruch

Mir egal – ich mag sie und finde auch, dass sie mir steht. Da sie so hochgeschlossen extrem brav aussieht, braucht es ein Augenzwinkern und eine absolute Trageüberzeugung :-). Über Spitze und ihre Fallstricke habe ich Euch im letzten Post schon berichtet.

Auch diese Bluse habe aus Paris mitgebracht und weder im Netz noch bei uns hier hab ich sie finden können. Unten seht ihr aber ein paar Beispiele von Blusen, die zumindest das Thema Streifen und Spitze miteinander ganz wunderbar kombinieren.

Zur polarisierenden Bluse gibt es gleich auch noch den polarisierenden Schuh – ich sags Euch… hier sieht man ihn erst vereinzelt, aber im Netz und auf der letzten Schuhmesse schon ein ziemlicher Hype…

 

 

Bürotaugliches Outfit

Ich trage eine dunkelblaue Schlagjeans von MAVI zur Bluse und fühl mich ganz wohl in der Kombi – so würde ich auch durchaus ins Büro gehen…

 

 

Upstyling für die Jeans

Aber wie oben schon beschrieben, passt die Bluse auch richtig gut zur Jeans, ohne Löcher geht im Netz gerade ebenfalls nichts. Die Bluse schafft auch hier einen Bruch zur Jeans und gibt ihr ein kleines Liftup. Der spitze Ballerina nimmt das Blusenthema wieder auf, Sneaker würden das Jeansthema verstärken…

Hier war ich auf der Beauty in Düsseldorf unterwegs und bin deshalb ziemlich bepackt, aber man kann es glaub ich trotzdem gut erkennen.

 

Ich bin auf Eure Reaktionen gespannt!! Wie findet Ihr die Bluse im Outfit? Ich wünsche Euch eine ganz wunderbare Zeit und genießt die Ostertage.

Herzliches

 

Das Seidentop als sommerliche Alternative zur Bluse

Heute zeige ich Dir ein mit kleinen Blütenranken bedrucktes Seidentop von MASSIMO DUTTI. Ich finde es ganz entzückend, weil es zwar einen sehr femininen Druck hat, aber ansonsten schlicht und hochrund geschnitten ist.

Im ersten Bild siehst Du zum Top eine lässige Boyfriendhose von G-STAR mit leicht verkürztem Bein. Der Umschlag und der nicht ausgeschnittene flache Schuh, verkürzen zwar optisch das Bein ein bisschen – dafür siehts lässig aus.

Wenn Du im Verhältnis zum Oberkörper sehr kurze Beine hast, solltest Du auf diese Variante lieber verzichten.

Auf den beiden mittleren Bildern trage ich eine schmale weisse Jeans von MASSIMO DUTTI und meine lange Weste von S.OLIVER PREMIUM zum Top.

Hier kannst Du erkennen, dass im Bild mit den flachen Sandaletten das Top unbedingt in die Hose gesteckt werden muss, sonst werden die Beine zu kurz. Der hohe Schuh streckt das Bein, hier funktioniert es auch mit dem Top über der Hose. Weste und Hose in einer Farbe, strecken zusätzlich.
Im letzten Bild trage ich eine kurze Lederjacke dazu.Hier entsteht der Farbbruch in Hüfthöhe, sodass die Beine nicht verkürzt erscheinen. Die dunkle Jacke dürfte auf keinen Fall länger sein, das würde stauchen.

Abgesehen davon, finde ich die Jacke zu den weissen Sachen etwas zu hart und werde das so sicher nicht häufig tragen.

Ein tolles Wochenende für Dich

Susanne