Yukai – Die Kunst des Weglassens!

women2style, Yukai, Laessiglook, modeue50, 50plus, Schwarz, Herbst2019

*Werbung in Zusammenarbeit mit Yukai*

Yukai – Die Kunst des Weglassens!

Stylish ohne zu stylen, das geht mit der Mode von Yukai ganz easy. Bei Yukai geht es nämlich um das “Weglassen”. Es geht um Minimalismus auf hohem Niveau mit einem hohen Anspruch an Qualität und Verarbeitung, an Material und Design.

Heute möchte ich Euch diese Perle unter den kleinen Modelabels vorstellen. Ich kannte sie vorher nicht und freue mich riesig, dass ich sie entdeckt habe. Die ein oder andere von Euch kennt Yukai vielleicht auch noch nicht – das müssen wir heute ändern!

Yukai gibt es schon seit über 20 Jahren und ist seit dem fest in der Hand der beiden Inhaber Ursula und Roland Pötzel. Das Design der Marke liegt komplett in den Händen von Ursula Pötzel und hat das minimalistische Design japanischer Modedesigner zum Vorbild. Sie schafft es, einen ganz besonderen Look zu kreieren – sie gibt der geradlinigen Schnittführung etwas mehr Weichheit mit auf den Weg. So passt sich die puristische Linie den Figuren und auch dem Geschmack von uns Europäerinnen wunderbar an.

Wer trägt die Mode von Yukai?

Yukai ist für jede Frau die den selbstverständlichen Auftritt liebt, ohne “laut” sein zu wollen.

so Roland Pötzel auf meine Frage nach der Zielgruppe. Mit der Kundin ab ca. 30 Jahren bis ins hohe Alter ist Yukai sehr breit aufgestellt. Das spricht für die Zeitlosigkeit, die die Designs auf den ersten Blick erkennen lassen. Die Zeitlosigkeit findet man auch in der Farbwelt: alles bewegt sich, getreu dem japanischen Vorbildern im gedeckten Bereich – der Fokus liegt klar auf Schwarz, ergänzt durch Weiß und Grau. In dieser Winterkollektion komplettiert ein schöner kühler Rotton die Palette.

Die Materialien sind durchweg sehr hochwertig und angenehm zu tragen. Dabei kann man trotzdem alle Teile selbst waschen. Das finde ich immer sehr wichtig, wer will schon jede Woche in die Reinigung rennen?

Yukai produziert die gesamte Kollektion ausschließlich in Deutschland. Auf der Internetseite liest man:

Nachhaltigkeit, Fair Trade, Ökotex-Materialien, Umweltbewusstsein, das alles hat für YUKAI von Anfang an Bestand und ist und war für YUKAI immer wichtig.

Damit war das Modelabel dem Trend der Nachhaltigkeit bereits weit voraus und ist in diesem Bereich super aufgestellt. Produktion, Design und Material haben natürlich ihren Preis – dafür bekommt man aber ein ganz besonderes Kleidungsstück in sehr individueller Handschrift, an dem man sehr lange seine Freude hat. Die kleinen Stückzahlen in denen produziert wird garantieren, dass der Lieblingslook auch etwas Besonderes bleibt.

Bei der Auswahl, der Looks ich Euch vorstellen möchte, konnte ich mich mal wieder nicht entscheiden, so sind es doch einige Bilder und Looks geworden :-)

Mein erstes Outfit für Euch ist diese Kombination aus Kleid und Strickmantel:

Trotz der geraden Linien und lässig weiten Anmutung gehen weder die feminine Linie noch die Figur verloren. Woran das liegt? Darüber habe ich hier vor einiger Zeit schon mal mehr geschrieben. Das liegt an der schmalen Schulterlinie und den relativ schmalen Ärmeln. Hier zeichnet sich immer noch die Figur ab, während das Kleid an Bauch, Po und Oberschenkeln durch seinen lässigen Schnitt die Figur sanft überspielt.  Die Schnitte sind figurfreundlich, ohne aufzutragen!

Die Hosen sind weit und leicht verkürzt und innerhalb der Kollektion vielfach zu kombinieren, ob mit Shirt, Jacke oder Pulli – alles passt zueinander.

Hier zeige ich Euch zwei Jackenvarianten zur weiten Hose. Einen “Longblazer”, der die Hose zum Anzug erhebt und einen gerade (trotzdem schmal) geschnittenen Kurzmantel, der sehr lässig auch einfach über einer Jeans aussieht. In der Kollektion gibt es dazu noch einen passenden Rock. Den könnt Ihr Euch hier ansehen.

Die Hose wird richtig lässig  zusammen mit dem grau/schwarzen Ringelpulli. Eine tolle Kombi – Ihr wisst ja, ich mag es lässig :-). Auch hier trägt der Pulli trotz seiner Weite nicht auf, da die Schulter/Ärmellinie dort endet, wo sie eigentlich hingehört – auf der Schulter. So entsteht in der Brustlinie keine unnötige Stoffmenge, das häufigste Problem bei überschnittenen Schultern.

In Verbindung mit dem schwarzen Pulli aus feinster Merinowolle, bekommt der Look etwas Cooles! Ganz leichte Asymmetrien und die schlichten weißen Streifen, machen den Pulli zu etwas ganz Besonderem.

Ihr seht, die Hose kann von Business über lässig bis cool – ein echtes Basicteil! Auf der Internetseite könnt Ihr Euch ansehen, wie cool die Hose im Yukai Style auch mit einer weißen Bluse aussieht.

Dass alle Teile untereinander vielseitig kombinierbar sind, zeigt auch dieses Kleid. Das Kleid und ich – das war Liebe erst auf den zweiten Blick – rote Kreise, ach nö! So der erste Gedanke, aber….: ich habe es angezogen und Zack! Verliebt!

Das Tüllkleid kurz ausgezogen, kommt das “Unterkleid” zu ganz neuen Ehren – es eignet sich nämlich super als leichtes und luftiges Kleidchen.

Jetzt seht Ihr meine Lieblingsvariante – das Tüllkleid zum (unter dem) Taft/Tüllrock getragen, mit einem schlichten weißen Shirt finde ich megacool!

Der Taftrock hat mehrere Lagen Taft und eine Lage Tüll. Da die Lagen in einzelnen “Volants” glatt übereinander fallen, trägt der Rock trotz seines Volumens nicht auf.

Ich liebe diese Kombi…!

Der traumhafte Rock ist auch ohne das Tüllkleid ein echter Hingucker. In Verbindung mit einem schlichten Shirt und der kurzen Strickjacke aus Merinowolle ist er doch ein Traum, oder?

Wo bekommt Ihr die Sachen? Es gibt einige ausgewählte hochwertige Läden in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und sogar in den USA, die die Marke Yukai führen. Wohnt Ihr in Wiesbaden oder München, ist es ganz leicht, denn hier gibt es zwei Yukai Läden mit der gesamten Kollektion und passenden ausgewählten Accessoires. Hier gibt es sogar die Möglichkeit, sich die Teile maßanfertigen zu lassen.

Oder Ihr schaut Euch hier einfach online im Yukai-Shop um und bestellt ganz easy ein Paket nach Hause.

Mir gefällt die Kollektion super – sie ist einfach etwas anders, liegt jenseits des Mainstreams und ist keinen Modeströmungen unterworfen. Durch die hohe Qualität und das zeitlos besondere Design, kauft man die Yukai Looks – ganz im Sinne der Nachhaltigkeit – quasi für die Ewigkeit :-)!

Kanntet Ihr Yukai schon? Wie gefallen euch die Looks? Ich bin gespannt auf Eure Kommentare…!

Habt einen schönen Sonntag und morgen einen guten Start in die Woche, oder den Alltag, solltet Ihr noch im Urlaub gewesen sein.

Herzliches

Susanne Niermann Women2Style

13 Replies to “Yukai – Die Kunst des Weglassens!”

  1. Pet says: 25. August 2019 at 8:03

    Liebe Susanne, was für schöne Teile. Ich bin schockverliebt. Da muss ich unbedingt mal stöbern gehen. Das Kleid mit Mantel sieht einfach klasse aus. Deinen Fotos sieht man an, dass Dir diese Kollektion auch sehr gut gefällt und Spaß macht. Und es steht Dir super.
    Liebste Grüße Pet

    1. Susanne Niermann says: 25. August 2019 at 12:24

      Hey liebe Pet,
      wie schön! Das freut mich, dass Dir die Kollektion so gut gefällt wie mir :-). Da bin ich gespannt, was Du Dir aussuchst. Falls Du etwas für Dich entdeckst, sag mal Bescheid, wie Du Dich damit fühlst. ich finde sowohl Passform, als auch Qualität mega.
      Ganz liebe Grüße und einen sonnigen Sonntag
      Susanne

  2. Susanne says: 26. August 2019 at 14:50

    Liebe Susanne,
    auf die Gefahr hin, dass ich mich komplett unbeliebt machen, so selten schreibe und nun auch noch so negativ… Aber ich denke, dein Blog kann das aushalten und zudem bin ich der Meinung, dass die Vielfalt es spannend macht! Würden wir alle denselben Geschmack haben, wäre das Modeleben ja extrem langweilig.
    Positiv sehe ich, was für diese Firma spricht – Nachhaltigkeit, Reduktion auf das Wesentliche, die Produktionstrecke, das Baukastensytem… Aber – für mich ist diese Mode weit weg von feminin und ich sehe auch nicht, dass sie für dich sehr viel Positives tut. Ringelshirt und Hose lasse ich durchgehen -:) und das Tülloberteil inklusive weißes Shirt, könnte ich mir zur Hose gut vorstellen. Als Rock würde ich eher eine kürzere Variante wählen.
    Den Mantel finde ich gar nicht vorteilhaft bei dir, für mich sind die Ärmel zu lang. Es stimmt, dass die schmalen Schultern den Kleidern eine schöne Linie verleihen. Aber warum müssen sie immer in dieser Tulpenform enden!? Ich kenne das Prinzip dieser Modelinien, es gibt auch andere Label mit ähnlichen Schnitten. ich machen einen großen Bogen drum, mein fall sind sie nicht! Aber – jede Frau möge nach ihrer Fasson glücklich werden!

    Trotzdem möchte ich nciht versäumen, dir noch ganz herzlich zum neuen Status zu gratulieren: Oma sein ist was Herrliches!

    Herzliche Grüße
    Susanne

    1. Susanne Niermann says: 27. August 2019 at 13:07

      Hallo liebe Susanne,
      lieben Dank für Deinen Kommentar! Klar hält der BLOG (und auch ich)das aus :-). Ich freue mich, von Dir zu hören. Es kann ja einfach nicht jedem alles gefallen, das wäre ziemlich merkwürdig. Und die Mode von Yukai ist so speziell, dass mir eh klar war, dass sie nicht jedem Geschmack entspricht. Aber so ist das bei einer gewissen Bandbreite natürlich immer… ich mag diesen Style mit den derben Schuhen sehr gern – nicht ausschliesslich, aber als eine Variante.
      Für mich steht auch nicht IMMER im Vordergrund die Figur perfekt in Szene zu setzen. Manchmal ist mir einfach die Aussage des Stils wichtiger. (Ganz sicher nicht immer).
      Hab ganz herzlichen Dank für Deine lieben Wünsche zur Oma – es ist einfach soo wunderbar.
      Ganz liebe Grüße
      Susanne

      1. Susanne says: 27. August 2019 at 15:05

        Oh, da bin ich ja beruhigt… Und soll ich dir was verraten? Ich habe gestern Abend eine Hose bei OSKA (nein, ich bin keine Werbeträgerin) bestellt, weil ich durch deinen Link, wieder daruf gestoßen bin. :) Die hatte ich im Frühling schon auf dem Schirm , da war sie doppelt so teuer. Sie hat eine gemäßigte Form, ist aus sehr leichtem Baumwollmaterial, solche legeren Chinos findet man selten, die musste schlicht gekauft werden…
        Ja, manchmal ist die Aussage wichtiger als der Stil, das verstehe ich!
        Liebe Grüße
        Susanne

  3. Martina says: 27. August 2019 at 7:49

    Hallo liebe Susanne,
    Danke für die schönen Bilder und den Tip. Hätte das ohne Dich nie gefunden. Gehe gleich auf den Link mal schauen.

    Ich wünsche Dir heute einen schönen “warmen” Tag.
    GLG und bis bald
    Martina

    1. Susanne Niermann says: 27. August 2019 at 10:04

      Liebe Martina,
      Lieben Dank für Deinen Kommentar! Das freut mich sehr… hab einen tollen Tag.
      Liebe Grüße
      Susanne

  4. Marion Mechtenberg says: 27. August 2019 at 21:24

    Was für ein cooles Label! Danke für den Tipp, da werde ich doch gleich mal schauen. So eine coole Mischung aus aus clean und fancy. Tragbar jeden Tag und auch für für besondere Anlässe- ganz mein Ding! Du hast allealle Facetten dieses tollen Labels gezeigt, dafür liebe ich Deinen Blog! Liebe Grüße Marion

    1. Susanne Niermann says: 27. August 2019 at 21:51

      Liebe Marion,
      wie schön Da freu ich mich sehr. Ich Danke Dir herzlich für Dein tolles Feedback und den lieben Kommentar.
      Liebe Grüße
      Susanne

  5. Katrin says: 29. August 2019 at 11:13

    Toll! Toll! Toll!

    1. Susanne Niermann says: 30. August 2019 at 12:58

      Ganz lieben Dank! Das freut mich…
      Liebe Grüße
      Susanne

  6. Bettina Schönenberger says: 7. September 2019 at 13:36

    Liebe Susanne
    Ich bin erst vor kurzem auf deinen Blog gestossen – dein Style gefällt mir sehr gut. Besonders die schwarzen derben Stiefel haben es mir angetan- bekommt man die auch in der Schweiz?
    Liebe Grüsse Bettina

    1. Susanne Niermann says: 7. September 2019 at 16:26

      Liebe Bettina,

      wie schön! Dann sehr herzlich willkommen! Ich freue mich, dass Du da bist und sende Dir ein Dankeschön für Dein Kompliment!!!
      Ob es die Schuhe in der Schweiz gibt, kann ich Dir leider nicht beantworten, aber ich kann Dir die Marke nennen – dann kannst Du sie eventuell über Google finden??
      Sie sind von Ernesto Dolani und aus einem eher kleinen feinen Schuhladen hier in Münster.
      Schau mal, hier hab ich von Dolani sehr ähnliche gefunden…
      Viel Erfolg und ein lieber Gruß
      Susanne

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">html</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*