Winterweiß in allen Schattierungen

women2style, winterweiss, Proportionen, 50plus

*Werbung wegen Verlinkungen und Affiliate- Links*

Winterweiß in allen Schattierungen

Winterweiß, was heißt das überhaupt? Winterweiß ist kein reiner Weißton, sondern ein leicht gebrochener Ton. Er erinnert an flüssige Sahne! Je wärmer Ihr vom Farbtyp seid, umso mehr darf er Richtung zulange geschlagene Sahne (fast Butter) tendieren :-).

Wunderschön wird Winterweiß, wenn Ihr es Ton-in-Ton miteinander kombiniert. Das muss nicht von Kopf bis Fuß in genau dem gleichen Farbton sein. Spannender und sehr edel ist die Kombination mit den nahen Verwandten des Winterweiß: ein heller Schlammton, sehr sanfte Grautöne oder (wenn es zur Haut passt), auch ein leicht goldiger Ton.

Monochrome Looks und der Kontrast

Ich liebe solche Kombis sehr – monochrome Looks sind einfach meine Liebsten.

Wenn Ihr das irgendwie schön, aber für Euch einfach zu langweilig findet, versucht doch mal, den Kontrast etwas zu erhöhen. Das bringt sofort etwas Spannung. Seid Ihr z.B. dunkelhaarig und bringt damit schon selbst etwas mehr Kontrast (Haare/ Haut) mit, „spiegelt“ den Kontrast  in  das Outfit hinein.

Tragt zum winterweißen Look z.B. eine schwarze Tasche oder einen schwarzen Anstecker/Kette.

Hell trägt auf, oder?

Und jetzt habe ich Eure Stimme schon im Ohr: Aber hell trägt doch auf, und dann auch noch im Komplettlook?

Die Stilregel aus der Beratung dazu lautet:

Hell und glänzend hebt hervor – dunkel und matt tritt zurück!

Um dem Satz etwas mehr Sinnhaftigkeit zu geben, dafür sind wir Typberater da, möchte ich Euch dazu folgendes erklären:

  • Dunkel und matt heißt nicht immer schwarz.
  • Es kommt auf die Farbverteilung im Outfit an.

Zurücktretend wirkt immer die dunkelste Farbe eines Outfits  – das kann also durchaus auch ein Schlammton sein, wenn der Rest des Outfits Winterweiß ist.

Ein Beispiel:

Habt Ihr einen sehr großen Busen, den Ihr nicht unbedingt in den Vordergrund stellen wollt (das kann natürlich ganz anders sein), dann ist es schlau entweder

  • das Oberteil eine Nuance dunkler zu wählen als z.B. eine Hose
  • oder eine etwas dunklere offene Jacke über heller Bluse und Hose zu tragen

Im ersten Beispiel folgt der Blick dem hellen Ton – die Farbverteilung führt den Blick also auf die Beine und NICHT auf den Busen.

Im zweiten Beispiel verlaufen über dem großen Busen vertikale Linien, die durch Ihre Längsrichtung eine Streckung erzeugen. Ich habe eine innere durchgängige Farblinie (helle Hose/helle Bluse) und durch die offenen Kanten der etwas dunkleren Jacke noch einmal zwei optisch streckende Längslinien. So wird die Fläche einfach unterteilt und der Blick an den Linien herunter geleitet und bleibt nicht auf dem Busen hängen. Eine lange Kette streckt übrigens auch!

Das kann man natürlich auch z. B. auf den Bauch übertragen.

Lenkt den Blick NICHT auf die Stellen, die Ihr NICHT in den Fokus stellen wollt.

 Noch eine kleine Anmerkung: Wer eher mächtig ist an Busen und Oberkörper, sollte darauf achten, dass die Schulternaht der Oberteile (Jacken, Pullis )wirklich auf der Schulter sitzt. Überschnittene Ärmel haben in der Regel viel Stoff unter dem Arm, also auf Brusthöhe  –  das trägt unnötig auf.

Eigentlich wollte ich Euch nur ein schönes winterweißes Outfit zeigen, damit Ihr die „Farbe“ nicht komplett in den Sommer verlegt. Aber so geht es mir immer: Ich fange an zu schreiben und meistens entwickelt es sich dann anders, als gedacht :-).

Jetzt aber noch das Outfit, das ich eigentlich für diesen Post geplant hatte:

Ich finde es gerade ultralässig, dicke Rollis zu weiten Hosen und langen Mänteln zu tragen.  Hier kommt zur Farbe auf jeden Fall das Thema Proportion ins Spiel.

In diesem Post habe ich vor einiger Zeit das Thema Proportionen näher beleuchtet.

 Und eine weitere winterweiße Inspiration findet Ihr an dieser Stelle im Blog.

 Wie gefällt Euch die sahnige Winterkombi? Das ist natürlich nur eine echte Alternative, wenn es nicht gerade aus Kübeln regnet, eh klar, oder?

Der dicke Pulli ist übrigens von RIANI und im Geschäft in Münster auch bereits reduziert, die Hose ist von H&M und der Mantel (Second Hand) ist von Marc Cain.

Hier und hier und hier und hier verlinke ich Euch einige winterweiße Kombinationen.

Habt einen schönen und entspannten 3. Advent.

Herzliches

Susanne Niermann Women2Style

10 Replies to “Winterweiß in allen Schattierungen”

  1. Silvia says: 15. Dezember 2019 at 13:36

    Liebe Susanne,
    jeden Sonntag freue ich ich auf deine neuen Posts und Bilder! Diesmal habe ich eine Frage an dich: auf dem dritten Bild in der oberen Reihe trägst du eine Kombination mit einem oversized Mantel, die mir extrem gut gefällt. Woher hast du den oversized Mantel? Würde mich sehr über einen Tipp oder Link freuen. Danke und einen schönen Sonntag! Silvia

    1. Susanne Niermann says: 15. Dezember 2019 at 20:05

      Danke liebe Silvia,
      habe Dir dazu eine PN geschrieben.
      Ganz liebe Grüße
      Susanne

  2. Tina says: 15. Dezember 2019 at 13:48

    Liebe Susanne, wie immer tolle und tragbare Tipps, sehr schön in Szene gesetzt! Mir gefällt die Kombination oversized Pullover mit V-Ausschnitt und Kette zu heller Hose mit Stoffgürtel besonders gut. Gibt es dazu eine Kaufempfehlung? Schade das Kostenbader in Münster und nicht in München ist ;-).
    Herzliche Grüße und danke für die vielen Inspirationen!

    1. Susanne Niermann says: 15. Dezember 2019 at 20:10

      Danke liebe Tina,
      jaaa das ist ein bisschen weit weg – schade!
      Der Pulli ist von Allude und die Hose ist von Cambio. Behalt doch die beiden Firmen mal im Auge, sie haben zum Frühjahr bestimmt etwas ähnliches im Programm.
      Ganz liebe Grüße
      Susanne

      1. Tina Knoch says: 19. Dezember 2019 at 19:37

        Danke Dir. Ich wünsche Dir ein frohes Weihnachts – Granny – Erlebnis mit dem Igelchen!

        1. Susanne Niermann says: 20. Dezember 2019 at 12:05

          Danke liebe Tina,
          das wird sicher toll! Ich freu mich riesig drauf! Auch Dir ganz wunderbare Weihnachten!
          Herzliches
          Susanne

  3. Ralf says: 15. Dezember 2019 at 18:22

    Liebe Susanne,
    die Outfits, die Du zeigst, sind alle sehr schön. Mir gefällt der Look mit dem Mantel und der weiten Hose besonders gut. Aber auch der Mantel mit der grauen Hose und den Chelsea Boots finde ich klasse. Die lange Halskette ist sehr schön.
    Toll Tipps, die für mich sehr hilfreich sind, da ich die Aufmerksamkeit vom meinem Oberkörper weg lenken möchte.
    Liebe Grüße und einen schönen dritten Advent.
    Ralf

    1. Susanne Niermann says: 15. Dezember 2019 at 20:12

      Danke schön lieber Ralf,
      das freut mich! Besonders wenn Du den ein oder anderen Tipp mitnehmen kannst.
      Liebe Grüße und einen schönen restlichen 3. Advent
      Susanne

  4. Pet says: 15. Dezember 2019 at 22:31

    Liebe Susanne, Ton in Ton ist wirklich klasse, wenn die Proportionen stimmen. Ich bin im Moment nicht im Rahmen meines Wohlfühlgewichts und bin deshalb eher dunkel unterwegs. Deine Outfits sind wunderbar und ein Ansporn eisern zu bleiben, auch zu Weihnachten. Sieht wunderbar aus und macht gute Laune. Herzliche Grüße Pet

    1. Susanne Niermann says: 19. Dezember 2019 at 15:10

      Danke sehr Pet. Wirklich good in shape bin ich zurzeit auch nicht – deshalb der etwas dunklere Mantel :-).
      Liebe Grüße und einen guten Endspurt die Woche
      Herzliches
      Susanne

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">html</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*