Rot Rot Rot sind alle meine Kleider….

Rottoene, ü50

*Werbung wegen Affiliate Verlinkung*

Rot Rot Rot sind alle meine Kleider…

Hallo Ihr Lieben, da bin ich wieder! Die kleine Pause hat richtig gutgetan. In den französischen Alpen habe ich die Zeit ordentlich genossen. Und jetzt geht es frisch und fröhlich in das neue Jahr.

Ich hoffe, auch Ihr seid alle gut und sanft hineingerutscht in 2019? Jetzt noch ein Frohes Neues Jahr zu wünschen ist vielleicht ein bisschen spät, aber ich tu es einfach und wünsche Euch nur das Allerbeste für dieses Jahr.

Ich danke Euch von Herzen, dass Ihr mir die Treue gehalten habt und freue mich auf ein spannendes Jahr mit Euch.

Der Januar ist ja meistens eine etwas trübe Angelegenheit. Draußen ist es Grau, die Weihnachtsstimmung ist wieder in den Kisten verstaut, und das Frühjahr ist noch ziemlich weit weg. Auf den Messen geht es ab der nächsten Woche um den Herbst/Winter 2019/2020, das ist noch weiter weg. Worüber also soll ich schreiben? Ich hab hin und her überlegt und Zeitschriften zur Inspiration geblättert und woran ist mein Auge hängen geblieben? An Farbe natürlich! Die brauche ich jetzt unbedingt, um dem trüben Wettergrau etwas entgegen zu setzen.

Genauer gesagt, geht es um Rot. Viele Jahre nicht getragen, hat es sich nach und nach wieder in meinen Kleiderschrank geschlichen.

Da ich, wie Ihr wisst, am allerliebsten monochrome Looks trage, mach ich das genauso mit Rot. Monochrom bedeutet, Farben Ton in Ton aus einer Farbfamilie zusammen zu stellen.

So habe ich mir auch diesen leuchtenden Ton zu Eigen gemacht. Als Kontrast mit Blau z.B. mag ich es für mich nicht so, aber das ist alles eine Frage des Farb- und Kontrasttyps.

Meine absolute Lieblingskombi ist zurzeit diese hier:

Ein kühles Bordeauxrot trifft auf einen warmen Roséton.

Schaut Euch mal einen detaillierten Farbkreis an, dann seht Ihr viele Nuancen, die super miteinander harmonieren. Die Farben können, so sie aus einem Farbspektrum kommen, zwar auffällig, aber trotzdem sehr harmonisch daher kommen (fehlenderKontrast).

Pulli und Hose sind aus dieser Saison –  von “Drykorn”.  Die Tasche ist von “Fred’s Bruder” und die Bomberjacke ist von “Zara” (aus dem letzten Jahr).

Im gleichen Farbspiel, habe ich den Pulli durch ein Shirt und die Bomberjacke durch ein Lederjäckchen nebst einem Seidenschal in verschiedenen Rottönen, ersetzt.

Das Shirt ist aus der gleichen Kollektion wie Hose und Pulli – von “Drykorn” und die Lederjacke ist von “Transmission”.

Zur Lederjacke gibt es übrigens noch einen Lederrock. Als Kostüm ist der sanfte Rotton sogar im Business eine gute Idee.

Das Shirt macht sich ebenfalls gut unter dem sanft roten Samtanzug aus meinem Weihnachtspost. Mehr dazu gibt es hier.

Hier gibt es die Hose nochmal mit einem Strickpulli in verwandten Farbvariationen.

Schon aus dem (vor-)letzten Jahr ist die rote Hose – Variationen habe ich Euch hier schon mal gezeigt.

Das Tomatenrot der Hose passt auch zu wärmeren Hummertönen ganz hervorragend.

Die Hose ist von “Strenesse”, der Kaschmirpulli ist von “Dorothee Schuhmacher” und die Seidenbluse ist von “Herzensangelegenheiten”.

Aber nicht NUR zu den warmen Rottönen – auch zu knalligem Pink macht die Hose eine gute Figur. Mut zur Farbe! Bei dem grauen Januarwetter wirkt ein bisschen Farbe doch echte Wunder, oder?

Den Cashmere Pulli findet Ihr übrigens unter diesem Link: Pulli Pink.

Auch zu einem kühlen Bordeauxton passt so eine rote Hose super – wie hier mit dem dicken Strickpulli.

Für die Sanfteren unter Euch: Wie wäre es mit Bordeaux von Kopf bis Fuß? Für die wärmere Jahreszeit sicher ein bisschen dunkel, aber für den Winter und das frühe Frühjahr eine schöne Möglichkeit. Mehr zu diesem Anzug habe ich Euch hier schon erzählt.

So, Ihr Lieben, das war es für heute mit Rottönen. Traut Euch ran und kombiniert auch kräftige Farben mal miteinander. Solange sie aus einem Farbbereich kommen, also monochrom kombiniert sind, haben sie nichts buntes, sondern sind ein fröhlicher Farbklecks im Wintergrau. Und Ihr könnt schon mal etwas üben für den farbenfrohen Sommer :-). Noch ein Tipp zum Schluß:

Achtet im Gesichtsbereich darauf, dass Ihr eine, Euch entsprechende, wärmere oder kühlere Rotnuance wählt.

Ich wünsche Euch einen wunderbaren Sonntag, startet morgen sanft in die neue Woche und achtet auf Euch.

Herzliches

Affiliate-Links:

6 Replies to “Rot Rot Rot sind alle meine Kleider….”

  1. Pet says: 13. Januar 2019 at 9:17

    Hallo, liebe Susanne. Für Dich alles Liebe und Gesundheit fürs neue Jahr. Mein Kleiderschrank ist grau, schwarz, Jeans und weinrot. Ich mag so Kombinationen, die Du trägst gerne anschauen. Dir steht es wunderbar. Ich kann nicht sagen, ob es etwas für mich ist. Mir würden auch die Teile zum Kombinieren fehlen. Aber mutig kombinieren schafft immer neue Outfits. Deine Inspirationen sind immer klasse. Herzliche Grüße Pet

    1. Susanne Niermann says: 14. Januar 2019 at 14:58

      Liebe Pet,
      ganz lieben Dank für Deinen Kommentar. Ich freue mich immer riesig darüber. Manchmal erreicht man mit kleinen farbigen Spots schon ganz schön viel. Wenn Du Bordeaux schon im Schrank hast und nicht unbedingt scharf auf eine rote Hose bist, trag doch mal ein rotes/pinkes/hummerfarbenes Shirt/Brosche/Tuch dazu. Bringt frischen Wind in die Garderobe :-).
      Ganz liebe Grüße und eine schöne Woche
      Herzliches
      Susanne

  2. Heike says: 13. Januar 2019 at 9:47

    Super Kombinationen! Gefällt mir eine besser als die andere. Uns eine wunderbare Inspiration an diesem grauen Sonntag.
    Liebe Grüße Heike

    1. Susanne Niermann says: 14. Januar 2019 at 14:55

      Liebe Heike,
      ganz lieben Dank für Dein Feedback! Da freu ich mich doch sehr.
      Ich wünsche Dir eine tolle Woche.
      Liebe Grüße
      Susanne

  3. Anette Hepp says: 15. Januar 2019 at 15:21

    Liebe Susanne,

    auch dir noch ein erfolgreiches neues Jahr 2019 :-)

    Die lockere “Tomatenfarbene” Hose und der Kaschmirpulli sind einfach der Knaller!!! Meine absolute Lieblingskombi an dir :-)

    Auf viele weitere tolle Inspirationen von Dir!

    Drück dich,
    Anette à la Heppiness

    1. Susanne Niermann says: 16. Januar 2019 at 14:59

      Danke liebe Anette!!
      ich freu mich sehr, dass es Dir gefällt.
      Drück Dich zurück meine Liebe.
      Herzliches
      Susanne

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">html</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*