Oversized Mantel – wie trage ich das It-Piece des Winters?

*Werbung wegen Affiliate - Verlinkungen*

Oversized Mantel - wie trage ich das It-Piece des Winters?

Ob auf Instagram, in Zeitschriften, oder in den Geschäften und auf der Straße, überall sieht man ihn - den Oversized Mantel.

Jetzt ist es als Typberaterin ja so: Ich berate meine Kunden und Kundinnen, wie sie das Beste aus sich herausholen und die eigenen Stärken wirkungsvoll in Szene setzen. Und nun kommt der Oversized Look daher und macht jede Körperkontur zunichte. Was nun? Tja, zuerst einmal müsst Ihr Euch grundsätzlich überlegen, wie modisch Ihr denn durch die Welt laufen möchtet! Leider orientiert sich die Mode nämlich nicht oder nur sehr selten an den Ansprüchen der individuellen Proportion oder Körperstatur.

Es gibt durchaus extreme Modetrends, die kann man getrost den Anderen überlassen, den Jüngeren, Älteren, Dickeren, Dünneren, Verrückteren, Normaleren oder was immer gerade passt. Aber eine Essenz der Trends oder dessen, was gerade angesagt ist, möchte ich auf jeden Fall gerne in meinen Kombinationen zeigen. Ich vermute, das geht Euch ähnlich, sonst würdet Ihr meinen Blog nicht verfolgen :-).

 

Mein Satz zur Abgrenzung Stil/Mode lautet : Einen kleinen Stiltod muss man auf dem Modealtar schon einmal sterben! Aber nur EINEN und KLEINEN... nicht mehrere Stiltode gleichzeitig einbauen. Und vielleicht mit einem kleinen Kniff den Stiltod ausbremsen.

Um nicht das ganz große Fass aufzumachen, bleibe ich hier beim Beispiel des Mantels.

Ich liebe diesen Manteltyp, kommt er meiner Persönlichkeit, des lässigen, natürlichen Typs doch total entgegen - so weit so gut. Jetzt das ABER! Um in einem Oversized Mantel nicht "unterzugehen", braucht es eine gewisse Größe und damit er nicht aufträgt, braucht es eine schmale Silhouette. So entfaltet er die gewünschte Wirkung - er "hängt" lässig an der Figur.

Jetzt habe ich mit 1,65 und einer kurvig weiblichen Figur nicht wirklich die Statur, um so einen Mantel richtig gut tragen zu können.

Besser für meinen Figurtyp, als ein oversized geschnittener Mantel, sind Mäntel, die eine Schulternaht auf der Schulter haben und körpernah geschnitten sind. Der Schnitt streckt die Figur und trägt nicht auf.

Und jetzt kommt mein Lieblingssatz ins Spiel, denn diesen Modetrend liebe ich so sehr, dass ich Ihn auf jeden Fall umsetzen möchte. Einen kleinen Stiltod werde ich also sterben,  mir aber zeitgleich genau überlegen, wie ich diesen Trend  umsetzen kann, um Ihn für mich so tragbar zu machen, dass er mich nicht komplett erschlägt.

Dazu einige Tipps:

  • Ich wähle ein Material, dass nicht noch zusätzlich aufträgt. (Den Teddytrend lasse ich an dieser Stelle auf jeden Fall aus - zu viele Stiltode an einer Stelle)
  • Ich wähle einen möglichst unifarbenen Mantel, denn Muster tragen zusätzlich auf. (Den Mustertrend würde ich eher mit einer schmaleren Mantelvariante aufgreifen)
  • Ich wähle ein eher "schmales Darunter". (Weite Hosen machen zusätzlich klein, den Trend wiederum trage ich mit möglichst schmalen Mänteln, oder kurzen Jacken - auch hier: entscheidet Euch für "einen" Stiltod.)
  • Ich wähle möglichst eine durchgängige innere Farblinie. (Hose/Rock mit farblich passendem Oberteil, oder ein Kleid -  möglichst auch noch die Schuhe anpassen.)
  • Oder ich bleibe insgesamt eher bei einem Farbspiel und lenke z.B. mit einem Tuch den Blick ins Gesicht.
  • Lange Ketten und Tücher strecken zusätzlich.
  • Probiert mal den Mantel mit einem Gürtel "auf Figur" zu bringen.

Wenn ich all diese Punkte umsetze, habe ich nur EINEN Abstrich gemacht und den Trend für meine Proportionen umgesetzt. Den "Stiltod" habe ich so klein wie möglich gehalten.

Sich die Trends zu eigen zu machen ist genau das Thema, um das Ihr Euch Gedanken machen solltet bei der Auswahl Eurer Kleidungsstücke. Denn was an Anderen gut aussieht, muss noch lange nicht an uns selbst gut aussehen - mach es Dir zu eigen, indem Du auf Deine Proportionen/Körperstatur und natürlich auf Deine Persönlichkeit achtest und es wird zu Dir passen.

Das ist übrigens völlig altersunabhängig. Ich höre in den Beratungen so häufig: "Kann ich das in meinem Alter noch tragen?" Da kann ich nur sagen: Aber klar, mache es Dir und Deinem Typ zu eigen und breche es auf Deine Anforderungen herunter, dann ist das überhaupt keine Frage des Alters.

Und damit Ihr Euch nicht alles vorstellen müsst, gibt es natürlich auch ein paar Bilder mit meiner Umsetzung des Oversized Mantels.

 

Hier und auch hier habe ich zu Beginn des Blogs schon einmal über Mäntel geschrieben.

Ich hoffe, Ihr habt ein paar Anregungen mitgenommen. Jetzt wisst Ihr auf jeden Fall, wie Ihr dem "kleinen Stiltod" begegnen müsst :-). "Augen auf beim Mantelkauf" - mit diesem Motto entlasse ich Euch in einen hoffentlich wunderbaren Sonntag!

Übrigens bleibt das Mantelthema - Ihr solltet zuschlagen, falls Euch im Sale noch ein schöner Mantel begegnet.

Herzliches

10 Antworten

  1. Liebe Susanne, Gefällt mir alles super gut! Könnte alles so tragen. Deine Analysen und Beratung sind immer sehr informativ und unterhaltsam. Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag, Heike
    • Susanne Niermann
      Liebe Heike, ich danke Dir für das Kompliment - ich freu mich <3. Hab einen schönen Abend. Liebe Grüße Susanne
  2. Toll geschrieben Susanne, bin ich doch auch Freundin des lässigen, sportiven Looks!!! Da ich meistens mit meinem Hund unterwegs bin, bietet sich das auch an!!! Mal schauen, ob ich noch einen Schnapper machen kann...gestaltet sich aber bei meinen 1,63 m etwas schwierig!!! Dir einen schönen Sonntag!!!
    • Susanne Niermann
      Liebe Lisa, danke sehr, da freu ich mich <3. Wenn Du darauf achtest, dass der Mantel nicht allzu lang wird, dann findest Du bestimmt noch einen schönen. Bleib lieber so um Knielänge...dann drückt er nicht so auf die Größe. Viel Erfolg und einen schönen Abend für dich. Herzliche Grüße Susanne
  3. Pet
    Liebe Susanne, ich finde Oversize Mäntel wahnsinnig schön. Nachdem ich ein paar Mäntel anprobiert habe steht für mich fest, dass sie nur bei andersn klasse aussehen. Trotz einer Größe von 1,75 m gehe ich darin unter. So bleibt meine Neuerwerbung im ausgehenden Winter ein schmaler Wollmantel mit einer Länge, die über dem Knie endet. Toll finde ich deine Begrifflichkeit des "Stiltods". Ein witziges Wort für die Dinge, die uns eigentlich nicht stehen, aber trotzdem einfach sein müssen. Und deine Fotos sind wieder einmal voller Inspiration. Ich wünsche Dir einen wunderbaren Sonntag und grüße herzlich. Pet
    • Susanne Niermann
      Liebe Pet, ganz herzlichen Dank für Dein Feedback. Ja die Größe ist natürlich nur eine Betrachtung. Die gesamte Statur, die Kopfgröße und nicht zuletzt der Persönlichkeitstyp spielen natürlich auch eine große Rolle. Ganz liebe Grüße und einen schönen Abend Susanne
  4. Liebe Susanne,ich bin erleichtert instinktiv alles richtig gemacht zu haben,zumindest mit dem Oversized Mantel.Toll das du es hier so toll erklärt hast.Auch das mit dem einen kleinen Stiltod,das werde ich mir besonders merken Liebe Grüße Iris
    • Susanne Niermann
      Liebe Iris, danke Dir, das freut mich. Und: der kleine Stiltod ist so ziemlich mein Lieblingsbegriff aus der Beratung :-)) Hab einen schönen Abend Liebe Grüße Susanne
  5. Hallo liebe Susanne! Wie immer gibst du interessante Anregungen untermalt von schönen Fotos!! Ich denke schon an den Frühling und hoffe, dass du uns bald einen modischen Ausblick auf das Frühjahr gibst... Viele Grüße! Andrea
    • Susanne Niermann
      Liebe Andrea, ich danke Dir ganz herzlich. Ja übernächste Woche gibt es das erste Frühjahrsoutfit :-). Endlich - ich kann es auch kaum erwarten und freu mich über jede Woche die wir näher an den Frühling rücken. Hab einen schönen Abend Liebe Grüße Susanne

Einen Kommentar schreiben

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.