#makeityourstyle – Mit Schwung und Farbe ins Frühjahr 2019

*Werbung in Zusammenarbeit mit Olsen-Fashion*

#makeityourstyle – Mit Schwung ins Frühjahr 2019

Noch ist vom Frühjahr leider nicht all zu viel zu spüren. Als wir die Fotos geschossen haben, lag tatsächlich noch eine Eisschicht auf dem See – das sieht man vielleicht im Hintergrund :-). Aaaaber – es wird kommen und dann ja gern mal schneller, als man denkt. Findet Ihr nicht auch, dass der eisige Wind schon etwas milder wird? Und wenn die Sonne scheint, ist sie auch schon ganz schön warm. Das lässt doch hoffen, dass es nicht mehr ewig dauert, bis es da ist, das Frühjahr.

Lust auf die Winterklamotten hat man jetzt auch nicht mehr so wirklich, da kommt doch vielleicht eine erste Frühlingsidee ganz passend, oder?

Im Streifenlook auf Frühjahrssuche

Ich habe mich wieder im Olsen- Onlineshop umsehen dürfen und mich für Rot/Marine/Weiß entschieden. Diese Farben sind eine echte Klassiker Kombi und machen Lust auf das Frühjahr.

Die Basis der verschiedenen Outfits ist dieser Streifenanzug. Er besteht aus einer leichten Hose mit Gummizug/Tunnelbund und einem Hemdblusenkleid. Beide Teile sind wunderbar einzeln zu tragen, aber zusammen, finde ich, sind Sie ein echter Hingucker.

Im letzten Jahr habe ich Euch das Hemdblusenkleid in Schwarz/Weiß mit seinen Variationsmöglichkeiten gezeigt. Hier kommt Ihr zum Post, da gibt es noch ein paar Anregungen zur Trageweise – jetzt war es beim Shooting einfach zu kalt, um die Kleidervariante zu zeigen.

Zum aktuellen Schnitt des Anzugs (lang über lässig) kommt der Dauerbrenner “Streifen”. Wer mag, setzt noch einen drauf und kombiniert den Streifen zum Blümchenshirt. Mustermix vom Feinsten. Da beide Muster aus demselben Farbbereich kommen, geht das ganz wunderbar.

Ihr könnt das Kleid einfach lässig offen über der Hose, wie einen leichten Sommermantel, tragen…

…oder Ihr tragt es teilweise geschlossen, so dass nur ein kleiner Teil des Musters herauslugt. Mit roter Tasche und rotem Lippenstift verstärke ich die Wirkung des Anzugs – ich finde das sehr fröhlich frühlingshaft.

Wem das zu viel ist, kann natürlich ebenso eine blaue Tasche dazu tragen, auch weiße Sneaker finde ich für wärmeres Wetter super und irgendwie leichter, als dunkelblaue Schuhe.

Hier zeige ich Euch den Anzug mit einem schlichten, gebrochen-weißen Shirt – für alle diejenigen, die nicht so auf Mustermix stehen. Mit einem passenden Tuch wirkt es etwas angezogener. Sommerlicher ist es natürlich ohne ein Tuch. Auch mit dem Tuch könnt Ihr noch ein bisschen Mustermix betreiben.

Mit dem hellen Shirt, liegt der Fokus noch etwas mehr auf dem Anzug, was mir persönlich wirklich gut gefällt. Auch hier alle Varianten einmal mit geschlossenem Oberteil und mit lässig offen getragenem Hemdblusenkleid.

Übrigens: das durchgängige Streifenmuster und der eher schmale Schnitt des Kleides strecken, also keine Angst vor den Proportionen bei geschlossenem Kleid über der Hose. In dieser Variante funktioniert das ganz wunderbar, auch bei zierlicheren oder kleineren Figuren.

Die Ärmel des Kleides kann man, dank eines kleinen Riegels, hochknöpfen und das Kleid ist in der Taille verstellbar. Es kann je nach Figur oder Lässigkeitsfaktor, enger oder weiter gemacht werden.

Da Rot in diesem Frühjahr und Sommer eine starke Farbe bleibt, zeige ich Euch zur Streifenhose jetzt eine Variante mit roter Strickjacke. Sie ist lässig und gerade geschnitten und ein schöner Hingucker. Auch hier gilt: Wer gerne “mixed und matched”, greift zur gemusterten Shirtbluse und wer es lieber etwas klassischer mag, greift zum hellen Shirt. Beide Varianten finde ich wunderbar.

Auch für das Kleid gibt es natürlich noch zahlreiche Variationsmöglichkeiten. Als Teil des Anzug habe Ich es Euch gezeigt, und als Hemdblusen-Kleid könnt Ihr es Euch sicher vorstellen (siehe auch hier). Zu einer weißen, roten oder blauen schmalen Hose ist das Kleid genau so perfekt, wie zu einer schmalen Jogpant mit Seitenstreifen, wie hier im Bild.

So wenige Teile und so viele Variationsmöglichkeiten! Denn die rote Strickjacke sieht auch zur Jogpant mit Shirt gut aus. Das schlichte helle Shirt würde den Look etwas klassischer/stiller machen. Ich mag dieses schön gemusterte Shirt mit passendem Schal (den kennt Ihr schon vom Anzugbild) dazu, es bringt etwas Spannung in das Outfit.

Hier verlinke ich Euch alle Teile im Einzelnen.

Hemdblusenkleid mit Streifen

Passende Hose mit Streifen

Blusenshirt mit kleinem Print

Shirt in Off-White

Strickjacke Rot

Jogpant mit Galonstreifen

Shirt mit Paisleymuster

Und, was sagt Ihr? Macht die Farbe nicht Lust auf wärmere Temperaturen? Ich freue mich schon riesig darauf, den Anzug demnächst auszuführen. Die Kleidervariante wird wohl noch ein bisschen warten müssen, aber dann ist es perfekt – vom Stadtbummel bis zum Urlaub.

Mit diesem ersten Ausblick ins Frühjahr wünsche ich Euch einen wunderbaren Sonntag und einen guten Start in die neue Woche.

Herzliches

8 Replies to “#makeityourstyle – Mit Schwung und Farbe ins Frühjahr 2019”

  1. Pet says: 17. Februar 2019 at 12:59

    Liebe Susanne, deine Outfits passen zur heutigen Sonne. Der Frühling klopft leise an. Die Kombinationen stehen Dir wunderbar. In Längsstreifen habe ich kein einziges Teil. Deine Kombi könnte ich mir auch gut vorstellen. Du zeigst wieder wunderbar wie wandelbar einzelne Teile sein können. Seit einiger Zeit habe ich mir angewöhnt abends meine Outfits für den nächsten Tag herauszulegen. Da fällt mir oft auf wie wandelbar ein einziges Teil sein kann. Ganz liebe Grüße in meine alte Heimatstadt Pet

    1. Susanne Niermann says: 17. Februar 2019 at 16:34

      Danke liebe Pet,
      ja genau das liebe ich an meinem Thema so – zu zeigen, wie unglaublich viele Kombis man aus einzelnen Teilen eigentlich herausholen könnte.
      Ganz lieben Dank und hab einen schönen Abend
      Susanne

  2. Anette Hepp says: 19. Februar 2019 at 14:37

    Liebe Susanne,

    deine Bilder machen wirklich Lust auf Frühling!
    Außerdem finde ich es klasse wie wandelbar du diese Teilchen präsentierst ;-)

    Hab eine schöne und (hoffentlich) sonnige Woche!

    Herzallerliebst,
    Anette à la Heppiness

    1. Susanne Niermann says: 19. Februar 2019 at 17:49

      Danke schön liebe Anette :-))).
      das Kompliment freut mich wirklich total!!
      Ich wünsche Dir auch eine sonnige Zeit!
      Herzliches
      Susanne

  3. Claudia says: 20. März 2019 at 10:51

    Liebe Susanne,
    Die Outfits sind angekommen und sehen auch an mir ganz frühlngshaft, kombifähig und sehr sportlich aus. Das Kleid habe ich nicht behalten, es wirkte wie ein Kittel….
    Alles hat eine tolle Qualität!
    Nun kann die Sonne sich endlich blicken lassen und die Kombis kommen ans Tageslicht.

    Vielen Dank für die Inspiration und viele Grüße aus Köln in meine alte Heitmat.
    (Ich freue mich immer, wenn ich die bekannten Ecken in Ihren Bildern erkenne ;-))

    Claudia

    1. Susanne Niermann says: 20. März 2019 at 18:59

      Liebe Claudia,
      ach wie schön! Das freut mich, wenn Ihnen die Sachen gefallen. Dann drücken wir am Besten gemeinsam die Daumen, dass der Frühling schnell kommt. Ich hätte ihn auch gern, um die vielen Frühlingssachen endlich auch tragen zu können.
      Ganz liebe Grüße aus der alten Heimat und viel Spaß mit den Sachen.
      Susanne

  4. Neumann Gabriele says: 1. Mai 2019 at 13:36

    Ich bin sehr von ihrer Kleidung begeistert !Habe eine Frage an sie ich bin nur 155cm groß.Kann ich diese Kleidung auch tragen? Eine Antwort wäre sehr schön.. Danke im Voraus

    1. Susanne Niermann says: 1. Mai 2019 at 13:41

      Liebe Gabriele,
      diese Kombi würde ich bei 1,55 nicht zusammen tragen, da die Teile eher lässig geschnitten sind strecken sie nicht genug. ich könnte mir aber das Kleid z.B. sowohl einzeln als auch als Mantel über einer schmalen weissen/roten oder blauen Hose mit einem gleichfarbigen schlichten Shirt vorstellen. Die innere Farblinie streckt dabei sehr schön – die schmale Form der Hose und des Shirts unterstreicht den Effekt noch.
      Die Streifenhose mit einem schmalen und kürzeren eher schlichten Oberteil als Solostar würde auch funktionieren!
      Herzliche Grüße und ganz lieben Dank für das Kompliment
      Susanne

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">html</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*