Suche

Ganz bequem und trotzdem edel!

Bequem und trotzdem edel – geht das?

Klar geht das.

Nimm eine dunklere Farbe (nicht unbedingt schwarz- das wird schnell trist), z.B. nachtblau, petrol, elefantengrau, oliv u.s.w. und kombiniere sie von Kopf bis Fuß durchgängig. Nimm eine Prise silber oder roségold und je nach Stimmung einen Heel, einen Sneaker oder eine flache Sandale und würze das ganze mit einem wunderbaren  Lachen. :-)

Damit Dein Outfit nicht langweilig wird, achte auf ungewöhnliche Schnittformen oder kleine Besonderheiten. Mein Oberteil von ZARA hat einen langen kimonoähnlichen Schnitt – schön finde ich hier den langen und etwas weiteren Ärmel mit dem kleinen Schlitz. Die dunkelblaue Stretchhose ( so bequem wie eine Sporthose – super!) ist ebenfalls von ZARA und hat einen kleinen Schlag. Alles zusammen ist zurückhaltend aber doch durchaus edel. Zum Herbst finde ich einen flachen, evt. geschnürten Boot super zum Outfit.

Ton-in-Ton ist am schönsten und wirkt eher edel, wenn Du eine dunklere Farbe nimmst und entweder komplett in der Farbe kombinierst, oder auch Schattierungen Deiner Farbe miteinander mischt. Achte dann darauf, dass nicht zu große Kontraste entstehen.

 

 

Bei Instagram unter #women2style findest Du ebenfalls eine blaue Ton-in-Ton Kombi mit einem schmalen Mantel.

Wie ist das bei Dir? Magst Du Ton- in- Ton Kombinationen oder bist Du eher der farbenfreudige Typ?

Hab ein schönes Wochenende

Susanne

2 Replies to “Ganz bequem und trotzdem edel!”

  1. Edelgard Schröttle says: 11. September 2020 at 17:12

    Ich bin jedesmal aufs Neue begeistert! So schlicht und doch so edel !
    LG edelgard

    1. Susanne Niermann says: 11. September 2020 at 19:23

      Danke schön liebe Edelgard!! Das freut mich riesig…
      Ganz liebe Grüße
      Susanne

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">html</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*