Mastercard macht’s möglich – mit Priceless Cities Einzigartiges erleben!

Werbung in Zusammenarbeit mit Mastercard - Priceless Cities

Mastercard macht's möglich  mit Priceless Cities Einzigartiges erleben!

Heute nehme ich Euch mit zu einem ganz besonderen Erlebnis, das ich auf Einladung des Priceless Cities Programm von Mastercard erleben durfte. Vielleicht hab Ihr es auf Instagram bereits gesehen.

Das globale Programm Priceless Cities von Mastercard macht es möglich – Du kannst mit unbezahlbaren Erlebnissen und einzigartigen Angeboten die schönsten Städte der Welt erleben.

Ich habe letztes Wochenende das Programm mit dem Besuch des Klassik Radio Konzertes in Berlin live getestet.

Das Konzert selbst ist schon ein absolutes Highlight, wird das Klassik Radio Pops Orchestra doch vom Stardirigenten Nic Raine dirigiert. Er selbst hat die ausgewählten Musikstücke und Filmmusiken für die Bühne arrangiert.

Da war es wirklich eine Ehre diesen Dirigenten, der schon die größten Orchester der Welt dirigiert hat, so hautnah miterleben zu dürfen.

Denn das erste von vielen Highlights an diesem Abend, das Priceless Cities möglich gemacht hat: Wir durften die Generalprobe besuchen. Bereits weit vor den Gästen des Abends konnten wir das Tempodrom in Berlin betreten und im dunklen Zuschauerraum Zaungast bei der letzten Probe vor dem großen Auftritt sein.

Die Generalprobe

Einzelne Stücke werden angespielt, Passagen eingespielt, abgebrochen und wiederholt. Es wird auf und von der Bühne runterkommuniziert und Licht und Technik werden getestet.

Ehrlicherweise habe ich zu dem Zeitpunkt gedacht: "Ach Du Schreck, wie soll das denn gleich klappen?" So aus dem großen Zusammenhang gerissen, klingt so eine Probe einfach nach Übungen und nicht danach gleich ein großes Publikum zu verzaubern.

Wer einen aber sofort in seinen Bann zieht ist Nic Raine – die Ruhe selbst, erteilt er freundliche Anweisungen, beantwortet Fragen des Orchesters oder der Technik und ist vertieft in seine Partitur. Man spürt sofort, dass er nicht nur ein großer Dirigent sondern auch ein sehr angenehmer Mensch ist.

Ein paar Einblicke habe ich Euch mitgebracht. Leider war es so dunkel, dass auch die Bilder recht dunkel geworden sind. Ich hoffe, dass Ihr die ganz besondere Atmosphäre einer Generalprobe trotzdem spüren könnt.

Der nächste Programmpunkt war mein absolutes Highlight:

Backstage

Denn noch näher an die Akteure kamen wir mit einer Backstageführung, die Priceless Cities für uns organisiert hat. Und hier konnte man sie richtig spüren, die Aufregung vor dem Auftritt.

Doch bevor wir in die verschlungenen Wege hinter der Bühne eingetaucht sind, ging es erst einmal auf die Bühne um einen Hauch der Konzertluft, vom Herz des Geschehens aus, zu schnuppern.

Schaut selbst:

Ob LED-Wand von hinten, den Cateringbereich oder die Ladies Garderobe, alles durften wir uns ansehen.

Selbst unsere heutige Moderatorin Svenja Sellnow hatte Zeit uns ein paar Fragen zu beantworten. Als Moderatorin des Klassik Radio ist Sie es natürlich gewohnt zu sprechen und strahlt, trotz des bevorstehenden Auftritts, eine große Ruhe aus.

Sprechübungen, verrät Sie uns, helfen dabei die Stimme vorzubereiten und geschmeidig zu halten. Wie soll es auch anders sein in diesen Tagen, ist auch sie ein bisschen erkältet und noch knarzt die Stimme ein wenig. (Was übrigens nachher auf der Bühne überhaupt nicht mehr zu hören war).

Wie viel Logistik und Aufwand hinter einem Konzertabend stecken, wird bei der Führung schnell klar. Denn um eine größtmögliche Individualität zu ermöglichen bietet der Konzertsaal im Tempodrom nur die technischen Voraussetzungen und die nackte Bühne – alles andere muss herangekarrt und aufgebaut werden. Ganze Bereiche sind hier hinter der Bühne mit Containern für den Transport zugestellt.

Nach so viel Input haben wir uns eine kleine Pause verdient bevor es zum eigentlichen Höhepunkt des Abends kommt: dem Klassik Radio Konzert.

Noch immer haben wir das Tempodrom quasi für uns – eine ganz eigene und besondere Stimmung.

Jetzt füllt sich der Veranstaltungsraum und die Gäste nehmen ihre Plätze ein. Geräuschvolles Geschnatter und aufgeregtes Stühlerücken vertreibt im Nu die vorangegangene Stille und die Atmosphäre der Vorbereitung. Jetzt wollen ihn alle sehen und hören, den Stardirigenten Nic Raine und das Klassik Radio Pops Orchestra.

Durch das Priceless Cities Programm haben wir traumhafte Plätze unten in der "Manege", 8. Reihe, Mitte. Besser kann man nicht sehen und vor allen Dingen hören.

Mit tobendem Applaus werden Dirigent und Musiker empfangen - die meisten Gäste scheinen Wiederholungstäter zu sein. Und schon geht es los mit dem ersten Teil. Von "Also sprach Zarathustra" über  "Star Trek Medley" bis zu "Die fabelhafte Welt der Amelie" hat uns das Orchester mitgenommen auf eine emotionale Reise durch die Welt der größten Filmmusiken.

Nach diesem ersten grandiosen Auftakt, gibt es für uns in der Pause einen abgetrennten Bereich in dem wir in aller Ruhe ein wunderbares kühles Gläschen trinken und über die Musik sprechen können.

Wie wunderbar ist das denn?

Nach der Pause beginnt es ganz romantisch, bis das Orchester dann über die Superhelden "Wonder Woman", "Superman" und "Spider-Man" noch etwas weihnachtlichen Zauber verbreitet.

Auch der zweite Teil hält, was der erste Teil schon versprochen hat. Verflogen ist das Gefühl der Generalprobe: "Schaffen die das überhaupt nachher"? Klar schaffen die das – Vollprofis natürlich.

Das Publikum will das Orchester einfach nicht gehen lassen und Nic Raine erfreut uns mit einer Zugabe nach der anderen.

So ein toller Abend! Wie im Flug ist die Zeit vergangen, bevor wir jetzt randvoll mit Emotionen das Tempodrom verlassen.

Wen es übrigens interessiert für den sei angemerkt, dass ich mich in der Outfitfrage für mein grünes Samtkleid, aus dem letzten Post entschieden habe.

Ein riesiges Dankeschön an Mastercard und Priceless Cities für dieses ganz besondere Event. Das schreit für mich nach Wiederholung :-).

Die Termine für das nächste Jahr stehen übrigens schon fest... wer von Euch also das Klassik Radio Konzert hautnah miterleben möchte, sollte sich beeilen.

Möchtet Ihr darüber hinaus an ganz besonderen Erlebnissen teilhaben oder sucht nach dem außergewöhnlichen Angebot in Eurer Lieblingsstadt? Dann erfahrt Ihr hier bei Priceless Cities wie Ihr ganz einfach ein Teil der Community werdet.

Mit den Melodien noch im Ohr, leise vor mich hin summend, wünsche ich Euch nun ein zauberhaftes drittes Adventswochenende.

Herzliches

4 Antworten

  1. Pet
    Liebe Susanne, ein tolles Event welches gut in den Advent passt. Tolle Bilder, die gut vermitteln was Du erlebt hast und dein strahlendes Gesicht zeigt deutlich wie sehr ie Freude dabei war. Fast könnte man neidisch werden. Herzliche Grüße Pet PS: Einladung zum Espresso nehme ich sehr gerne mal an, wenn die Zeit in der alten Heimat nicht so gefüllt ist.
    • Susanne Niermann
      Liebe Pet, es freut mich, wenn die Freude sichtbar wird :-). Ganz lieben Dank und ich freu mich, wenn es einmal passt auf einen kleinen Kaffee. Liebe Grüße Susanne
  2. Das war bestimmt richtig gut :) Muss sagen, dass ich auch immer viel mit der Mastercard bezahle, ist einfach super praktisch :) Liebe Grüße aus dem Wellnesshotel Meran
    • Susanne Niermann
      Ja, super praktisch - und das Konzert war wirklich schön. Für mich wars hinter den Kulissen besonders spannend... Liebe Grüße nach Meran und gute Erholung. Susanne

Einen Kommentar schreiben

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.