ELASTEN – schöne Haut von Kopf bis Fuß

women2style, ELASTEN, Test, Erfahrung, Titel, Kollagen zum Trinken

*Werbung in Zusammenarbeit mit ELASTEN*

ELASTEN – schöne Haut von Kopf bis Fuß

Wer mir auf Instagram folgt, hat es vielleicht schon mitbekommen. Meine neue Wunderwaffe im Kampf gegen Alterserscheinungen heißt ELASTEN. Ich durfte die Wirkung der Produkte 3 Monate testen, um Euch jetzt von meinen Erfahrungen zu berichten.

Es gibt in dem Bereich inzwischen jede Menge Trinkampullen verschiedener Hersteller. Schauen wir uns also erst einmal an, was an ELASTEN denn Besonders ist.

Grundlagen zu ELASTEN

Das sagt ELASTEN:

ELASTEN enthält den speziellen [HC]-Kollagen-Komplex. Die Kollagen-Peptide weisen eine besonders hohe Übereinstimmung mit dem natürlichen Kollagen des Menschen auf. Dadurch ist ELASTEN enorm effektiv, besonders wirksam und sehr gut verträglich.

Die Herstellung der Kollagen-Peptide erfolgt durch ein spezielles biologisches Verfahren. Sie werden aus natürlichem Kollagen hergestellt.

Das SGS Institut Fresenius führt regelmäßig mikrobiologische Untersuchungen durch.

Hier gibt es weitere Infos dazu.

Die Kollagen-Peptide stimulieren die Hautzellen (Fibroblasten), wieder mehr körpereigenes Kollagen und Hyaluron zu produzieren.

Und das hilft der Haut dabei, Feuchtigkeit wieder besser speichern zu können und das wiederum bedeutet weniger Falten und mehr Straffheit. Über die Wirksamkeit erfahrt Ihr hier auf den Seiten von ELASTEN noch mehr.

Neben den Kollagen-Peptiden besteht ELASTEN noch aus den Vitaminen C und E, Zink, Biotin sowie dem Extrakt der Acerolafrucht. ELASTEN ist laktose- und glutenfrei und enthält pro Ampulle nur schlappe 26 Kalorien. Auch den Zuckergehalt habe ich mir angesehen, der mit 3,55 g Kohlenhydraten und 2,73 g Fruchtzucker ungefähr der Menge eines 1/4 Apfels entspricht.

Die spezielle Zusammensetzung ist so ausgetüftelt, dass genau die Menge in einer Ampulle steckt, die der Körper in 24 Stunden benötigt und auch verwerten kann.

Mehr über die einzelnen Inhaltsstoffe, könnt Ihr hier nachlesen.

Da die Ampulle ja getrunken wird, wirkt sie auch am ganzen Körper und nicht, wie eine Creme, nur dort, wo sie aufgetragen wird. Klingt doch schon mal gut, denn wer cremt sich seine teure Anti-Aging Creme schon auf die Knie? :-)

Bekommt der Körper die fehlenden Bausteine regelmäßig zugeführt, kann sich die Haut reparieren. Wichtig ist die regelmäßige tägliche Einnahme, damit die Haut in aller Ruhe täglich auf die Inhaltsstoffe zugreifen und sich erholen kann.

Die Wirkung und Nachhaltigkeit von ELASTEN wurde in mehreren Studien untersucht und auch bestätigt. Hier findet Ihr mehr Zahlen dazu.

Die Einnahme ist auch über einen langen Zeitraum kein Problem, denn ELASTEN ist super verträglich. Das kann ich nach 3 Monaten nur bestätigen.

Und jetzt kommt der spannende Teil, das was Euch bestimmt brennend interessiert – Was ist in den 3 Monaten passiert?

Erfahrungen mit ELASTEN

Ich fange mal mit der Regelmäßigkeit an, die schon mal überhaupt kein Problem darstellt. Die Flüssigkeit schmeckt gut. Ich stelle sie in den Kühlschrank und trinke sie am liebsten schön frisch. Sie ist sehr lecker fruchtig und die kleine Menge ist eh schnell weggetrunken. Die Einnahme gehört inzwischen zu meiner regelmäßigen Routine dazu. Selbst in den Urlaub oder wenn ich unterwegs bin, nehme ich die kleinen Fläschchen mit, passen sie doch leicht in jede Handtasche.

Was ich schon nach den ersten 4 Wochen bemerkt habe, ist ein wirklich positiver Effekt auf die Fingernägel. Durch häufiges Lackieren, sind sie echt ziemlich beansprucht und immer wieder abgebrochen, das hat sich recht schnell verändert.

Irgendwann im Laufe des zweiten Monat – ich kann nicht so genau sagen wann, haben sich auch an den Haaren Veränderungen bemerkbar gemacht.

Locken sind im Grunde recht unkompliziert in der Handhabung, aber WAS ICH GAR NICHT AUSSTEHEN KANN, sind fisselige Haare. Wisst Ihr, was ich meine? Wenn die Locke keine Locke mehr ist, sondern fisselig umherfliegt. Das sieht mehr nach Fell, als nach Haaren aus. Morgens gewaschen, war abends nichts mehr davon zu sehen. Haarausfall war auch ein echtes Thema. Woran immer das gelegen hat, Wechseljahre sind sicher nur ein Grund, auch ist das graue Haar irgendwie sperriger. Alles egal und Vergangenheit, denn meine Locken sind wieder Locken, genauso einfach in der Pflege wie früher und auch der Haarausfall hat sich wieder normalisiert. Juchhu!

So ein wunderbarer Effekt! Bereits damit ist für mich jede Ampulle Gold wert.

Was sich jetzt im Laufe des dritten Monats der Einnahme zusätzlich verbessert hat, ist die Hautdurchfeuchtung allgemein – am ganzen Körper. Für mich besonders sichtbar ist das im Dekolleté, die kleinen Knitterfalten und selbst die langen “Schlaffalten” sind verschwunden. Hals und Gesicht fühlen sich genauso weich und gar nicht trocken an, wie die typischen Stellen an Ellenbogen und Unterschenkeln.

Positiv bemerkbar macht sich die Einnahme auch in dem ein oder anderen Gelenk :-). Nach einem Tennisarm hatte ich immer wieder Schwierigkeiten im linken Ellenbogen. Der Belastungsschmerz ist genauso verschwunden, wie die Anspannung in den Knien nach intensivem Sport oder längeren Wanderungen.

Das ist mir erst aufgefallen, als ich darüber nachgedacht habe, was sich denn überhaupt getan hat in den letzten 3 Monaten. Ich war nämlich erst einmal total fixiert auf die Falten im Gesicht und am Hals.

Ich war vor knapp 4 Wochen auf der Beautymesse und wurde an einem Stand mit hochwirksamen Seren darauf angesprochen, dass ich ja unbedingt etwas gegen meine Augenfalten tun müsse, denn Hals, Wangen und Stirn seien ja super in Schuss. Tadaa – wie cool ist das denn? Da ist mir ja quasi von professionellem Auge bestätigt worden, dass meine Haut top aussieht. Gegen die Augenfalten ist nämlich eh kein Kraut gewachsen – das sind Lachfalten und da ich ausgiebig und oft lache, kann, außer Botox, da sicher nichts helfen. Da das Lachen aber zu meiner Mimik gehört, würde ich es auch einfach nicht lahmlegen wollen –  diese Falten nehme ich gern in Kauf. Das sind glückliche Falten.

Ein paar Bilder zeige ich Euch gern! Leider ist das mit den Selfies ja nicht so einfach :-). Ich hoffe, Ihr könnt trotzdem erkennen, dass sich die Haut etwas entspannt hat und ein bisschen “praller” aussieht.

Weder meine leichte Cellulite, noch die “Winkearme” sind bislang komplett verschwunden, aber auf jeden Fall um einige Prozentpunkte deutlich “weicher” geworden.

Für mich ist das Ergebnis nach 3 Monaten Einnahme perfekt, denn dass ich mit 54 keinen straffen Körper mehr wie eine 20 jährige bekommen werde, war klar und wäre ja auch ziemlich merkwürdig.

Ich bin sehr begeistert von ELASTEN und bleibe auf jeden Fall dabei.  Denn worum geht es denn – doch um ein gepflegtes, knitterfreies Aussehen und eine strahlende, gut durchblutete Haut, um Beweglichkeit, schöne Haare und Fingernägel und nicht um faltenfreie Straffheit.

Bleibt dran, wenn Ihr es ausprobieren solltet. Gebt nicht schon nach 4 Wochen Einnahme auf, sondern bleibt dran. Der Körper braucht eine Zeit, bis er alle Baustellen repariert hat. Ich mache natürlich auf jeden Fall weiter und lasse Euch auf Instagram wissen, wie es mir ergeht.

ELASTEN bekommt Ihr übrigens nur in Apotheken.

Ein herrliches Wochenende und viel Freude beim Ausprobieren.

Herzliches

13 Replies to “ELASTEN – schöne Haut von Kopf bis Fuß”

  1. Pet says: 28. April 2019 at 13:57

    Liebe Susanne, toller Bericht zu deinem Selbstversuch. Ich bin bezüglich Werbeversprechungen sehr misstrauisch. Dein Bericht hat mich neugierig gemacht. So viel positive Effekte hätte ich bei der Einnahme nicht erwartet. Herzliche Grüße nach Münster Pet

    1. Susanne Niermann says: 28. April 2019 at 20:25

      Hallo liebe Pet,
      ja ich bin auch erstaunt. Hab in den 3 Monaten wirklich genau geschaut, da der Prozess ja schleichend ist und man in der Regel gar nicht mehr wirklich weiß wie es vorher war. ich werde es auf jeden Fall weiter nehmen.
      Ganz liebe Grüße
      Susanne

    2. McMai says: 18. Mai 2019 at 20:51

      vorher ungeschminkt und hinterher geschminkt?

      1. Susanne Niermann says: 19. Mai 2019 at 10:41

        Bin auf beiden Bildern leicht geschminkt und benutze auch immer noch die gleichen Produkte!

  2. Petra says: 28. April 2019 at 21:42

    Danke für den Bericht- wirst du es weiterhin nehmen? Es ist nicht gerade günstig und es gibt sie nicht nur in Apotheken, sondern auch bei Douglas, aber noch viel viel teurer
    Wann hast du sie eingenommen – ich glaub, das hab ich überlesen.
    Ich hab leider auch extrem schlechte Nägel und meine Locken sind strohtrocken

    1. Susanne Niermann says: 28. April 2019 at 22:25

      Hey Petra,
      ja, ich werde es auf jeden Fall weiter nehmen. Es ist etwas teurer, aber schau mal online, es gibt immer auch Angebote. Ich nehme es immer morgens nach dem Essen ein. Wenn ich es mal nicht schaffe, dann im Laufe des Tages. Haare und Nägel sind wirklich viel besser geworden!
      Liebe Grüße
      Susanne

      1. Anne says: 15. Juni 2019 at 14:39

        Auch wenn es natürlich ganz positiv klingt: was ist mit den Massen an Plastikmüll, die dieses Produkt täglich verursacht? Das steht für mich auch im krassen Widerspruch zur Werbung für Kaffeekapseln, die ökologisch abbaubar sind.

        1. Susanne Niermann says: 15. Juni 2019 at 15:43

          Liebe Anne,
          danke für Dein Feedback – ja für mich ist der Test so positiv verlaufen, dass ich die Ampullen weiter nehme – auch wenn sie in Plastikfläschchen verpackt sind. Das ist sehr schade, dass es zur Zeit nur diese Verpackungsart gibt, gäbe es Elasten in Flaschen, wäre ich dabei. Aber wo siehst Du einen Widerspruch zu den ökologisch abbaubaren Kapseln?? Findest Du es nicht besser, wenigstens an der Stelle auf Aluminium zu verzichten wo es möglich ist und eine Alternative gibt? Ich denke, wenn jeder seinen Beitrag leistet, an welcher Stelle auch immer, ist doch schon viel gewonnen.
          Herzliche Grüße
          Susanne

        2. Anne says: 15. Juni 2019 at 23:02

          Liebe Susanne, ich bin einfach der Meinung, dass der hier produzierte Plastikmüll in keinem Verhältnis zum persönlichen Nutzen der Konsumenten steht. Du hast viele follower und bist Vorbild für viele Frauen in deinen tollen Beiträgen – dazu gehörte für mich auch der mit den Kaffeekapseln. Darum fände ich es schön, wenn auf Werbung für solche Produkte wie Elasten verzichtet würde. Sie sind meiner Meinung nach auch dann nicht zu vertreten, wenn es keine ökologische Alternative gibt. Viele Grüße, Anne

  3. Mara says: 29. April 2019 at 10:19

    Ich finde das einen absoluten Quatsch! Frechheit hier Werbung für etwas zu machen, weil man das Produkt zur Probe geschenkt bekommen hat und etwas positives davon erzählen muss! Habe mir die Bilder von dir von damals angesehen, bevor du das Zeug genommen hast und es ist keinerlei unterschied zu sehen. Alles was in deinem Blog erwähnst, wie pralle Haut, schönere Fingernägel, gesundes Haar bekommst du einfach und günstig von unserer Mutternatur: Wasser!!! Viel Wasser trinken! Ich habe dadurch sogar meine trockene Haut in Griff bekommen. Fingernägel wachsen jetzt aufeinmal anständig ohne wirklichen Grund zu brechen! Wundermittel WASSER!!! Liebe Ladys fällt bitte nicht in dieser Konsumfalle! Es ist alles nur Geldmacherei und dann gibt es solche insta die euch was vom kilukusei erzählen müssen.

    1. Susanne Niermann says: 1. Mai 2019 at 13:25

      Liebe Marta,
      ich danke Dir für Deinen Kommentar. Tatsächlich muss ich gar nichts Positives darüber erzählen, deshalb gibt es ja die Testphase. Gefällt es nicht, brauche ich darüber auch nicht schreiben. Ich freu mich sehr, wenn Du durch Wasser trinken so positive Ergebnisse erzielen konntest. Das kann ich nur unterstützen, viel Wasser trinken gehört für mich unbedingt zu einem gesunden Körper.
      Herzliche Grüße
      Susanne

    2. ulli says: 5. Juni 2019 at 20:59

      Dem kann ich nur zustimmen,Gelatine ist günstiger.
      Schon beim Lesen dieser Review habe ich keine Lust mehr auf dieser Seite weiter zu lesen.

      1. Susanne Niermann says: 6. Juni 2019 at 9:13

        Liebe Ulli,
        ich freu mich, wenn Du für Dich etwas gefunden hast, was die gleiche Wirkung hat. Das ist doch toll! Für mich ist die Wahl auf Elasten gefallen. Ich komme damit super klar und nehme es auch jetzt nach fast einem halben Jahr mit Begeisterung weiter.
        Herzliche Grüße
        Susanne

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">html</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*