Stilberatung mal anders

women2style-onlineberatung-typberatung

Stilberatung mal anders

Wie geht es Euch Ihr Lieben? Seid Ihr Zuhause? Im Home Office? Vielleicht sogar in Kurzarbeit oder, ganz entgegengesetzt, quasi Rund um die Uhr im medizinischen oder grundversorgendem Bereich unterwegs?

Euch gebührt der allerallergrößte Dank! Ich hoffe, dass sich  j e d e r  auch nach diesen Zeiten daran erinnert, was Ihr hier leistet und sich das nicht nur im Image, sondern auch monetär niederschlagen wird!!!

Die meisten von uns halten sich wahrscheinlich, wie ich, überwiegend zuhause auf. Entweder arbeitend, oder als kleines Unternehmen nach alternativen Möglichkeiten suchend.

Ich räume noch immer auf und aus, aber das Ende ist nahezu in Sicht. Mir hilft es ungemein im Umgang mit dieser Herausforderung,  etwas zu tun und irgendwie tätig zu werden. Sobald ich das äußere Chaos gelichtet und sortiert habe, geht es daran, das innere Chaos zu sortieren.

Niemand weiß, wie es danach (was hoffentlich bald sein wird) weitergeht, was wieder kommt oder was vielleicht auch ganz weg bricht.

Zuallererst hoffe ich, dass das, was das Miteinander gerade gut macht, am Ende den Sprung in “die Zeit danach” schafft.

Und dann treibt mich natürlich die Frage um: Interessiert sich nach Corona überhaupt noch jemand für seinen Stil und seinen Typ, oder wird Stilberatung erst einmal unwichtig? Vielleicht passiert aber auch das Gegenteil und die Beratung ist gerade nach der schwierigen Zeit ganz besonders gefragt?

Ich weiß es nicht! Aber ich werde auch die Zeit nicht aussitzen und auf irgendetwas warten, sondern, siehe oben, tätig werden und eben einfach “etwas anders” weiter machen.

Momentan “treffe” ich NetzwerkkollegInnen, FreundInnen und meine Kinder und Enkelkinder nur online bei Zoom oder Skype oder einem der anderen zahlreichen Anbieter. Das funktioniert eigentlich ganz gut, so sieht man sich wenigstens mal in Farbe und Bewegung, teilt seine Erfahrungen miteinander, oder lernt auch voneinander. Fast Jede und Jeder hat heute einen Laptop oder wenigstens ein Smartphone mit integrierter Kamera und damit die Möglichkeit für den digitalen Austausch.

In den letzten Tagen habe ich mich hingesetzt und mir überlegt, welche Bereiche meiner Beratung ich denn online anbieten könnte und siehe da, so Einiges kann gut funktionieren.

Es ist sicher kein absolut gleichwertiger Ersatz für die persönliche Beratung, bringt Euch an der ein oder anderen Stelle aber ganz sicher ordentlich weiter.

Holt mich doch einfach digital zu Euch nach Hause! Folgendes wird es ab sofort online geben:

  • Stilberatung – Grundlagen und persönliche Empfehlungen inklusive pdf. Dateien für zuhause
  • Brillenberatung – Grundlagen und persönliche Empfehlungen (Brillen vom Optiker zur Auswahl sollten vorhanden sein)
  • Kleiderschrankcheck – Begutachten von vermeintlichen Fehlkäufen, Ideen und Inspirationen für neue Looks aus dem eigenen Kleiderschrank
  • Personal Shopping – Vorschläge für den Onlinekauf, Zusammenstellung neuer typgerechter und frischer Looks (möglichst in Zusammenarbeit mit kleineren Händlern)

Das ist doch schon eine ganze Liste von Dingen, die sich online gut umsetzen lassen. Hier geht es zu meiner Beratungswebsite – die stilmacher.

Eine seriöse Farbberatung lässt sich leider nicht digital darstellen. Für die Bestimmung des Farbtypen, braucht es nicht nur einen Platz mit wirklich gutem Licht, sondern auch das direkte Auge. Die Bildschirme geben Farben sehr häufig leider ganz unterschiedlich wieder. Die Farbberatung verschieben wir also lieber auf die Tage, wenn wir uns wieder sehen dürfen.

Die Voraussetzungen sind ein Laptop/Smartphone mit Kamera und ein bisschen Licht, damit ich auch etwas sehen kann. Anders als bei der analogen Beratung, würde ich für jeden Bereich erst einmal eine Stunde ansetzen und bei Bedarf ggf. darauf aufbauen und/oder Euch per Whats App auch weiter begleiten.

Für alle Kundinnen gibt es auch ab sofort ein regelmäßiges Online Treffen. Einmal im Monat heißt es: “Auf einen Kaffee vor dem Kleiderschrank”. In der Runde könnt Ihr Eure Fragen stellen, neue Käufe vorstellen, Fehlkäufe begutachten lassen und mit und von den anderen Teilnehmern lernen. Die Runde ist ebenfalls auf eine Stunde begrenzt. Die Teilnehmerzahl sollte mindestens 5, höchsten 1o Teilnehmer betragen.

Ein Workshop light sozusagen, denn gemeinsam mit anderen macht es mindestens doppelt so viel Spaß.

Das ist mein Versuch, Euch digital zu mir zu holen oder Euch digital zu besuchen – ich bin sehr gespannt auf Eure Reaktionen!

Ich freue mich sehr darauf, auf diese Art und Weise meinem Lieblingstun wieder Raum geben zu können.

Was haltet Ihr von der Idee? Ich bin gespannt, wen ich zumindest digital ein bisschen besser kennenlerne.

Für Infos zu Zeiten und Preisen schreibt mir doch gern eine Mail an:

s.niermann@diestilmacher.de

Ich freue mich und sende Euch einen sehr herzlichen Gruß!

Bleibt gesund und unbedingt positiv! Es geht weiter – irgendwie, aber garantiert! Hier habe ich übrigens über meinen persönlichen Balancehelfer geschrieben.

Macht Euch einen schönen Sonntag und genießt die Sonne, wenn möglich.

Herzliches

Susanne Niermann Women2Style

Fotos im Text: Jörn Dreier

2 Replies to “Stilberatung mal anders”

  1. Columbus Day says: 7. April 2020 at 8:54

    Sie haben eine tolle website. Ich Folge dir regelmäßig. Ich kümmere mich wirklich um Ihre Vorschläge. Danke.

    1. Susanne Niermann says: 10. April 2020 at 18:33

      Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">html</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*