Sommerrock goes Winter

Sommerrock goes Winter

Ich will keine dunklen Wintersachen und dicken Pullis mehr!! ICH WILL SOMMER!! Da das leider nicht geht, werde ich heute meinen (Lieblings-) Sommerrock winterfein machen. So mische ich das Wintergrau etwas auf und es fühlt sich zumindest ein bisschen so an, als ob der Sommer nicht mehr lange auf sich warten lassen würde.

Weiße Turnschuh mit Strümpfen?

Eigentlich gehören in weiße Turnschuhe ja nackte Beine, dachte ich bislang so bei mir. Aber neulich auf Instagram habe ich ein Outfit mit blickdichten Strümpfen und einem Rock gesehen und fand es doch irgendwie ganz schön.

Heute Morgen war es soweit, ein einzelner Sonnenstrahl hat die Sehnsucht nach der weißen Fußbekleidung geweckt. Also rasch in den Schrank geschaut, den Sommerrock hervorgezogen und ein bisschen herum probiert.

Der Sommerrock hat eine Midilänge, was ehrlicherweise nicht soo vorteilhaft ist für die Beinlänge.

Wer sehr kräftige Waden oder Fesseln hat, sollte bei der Länge in Verbindung mit Strümpfen, oder im Sommer mit nackten Beinen, etwas aufpassen. Mit einem Stiefel, möglichst in der Farbe des Rocks, geht es besser.

Auch der andersfarbige Schuh streckt nicht unbedingt, sondern hat zusätzlich zur Länge, eine verkürzende Wirkung.

Das solltet Ihr Euch vor dem Tragen unbedingt klar machen. Da es gerade modisch ist und ich die Länge super finde, sterbe ich diesen kleinen Stiltot gerne.

Wenn Ihr gegen so einen kleinen Stiltot auch nichts einzuwenden habt, achtet möglichst darauf, dass das Oberteil (wie Pulli, Bluse oder Shirt) nicht zu lang ist, sonst gehen die Proportionen komplett verloren. Eine schmale, lange Strickjacke dazu ist aber o.k., da sie ja offen getragen wird.

Hier seht Ihr meine Idee zum Sommerrock mit langem Strickmantel und weißem Sneaker:

Auch ein Fellkragen funktioniert dazu. (Bevor Ihr fragt - Fake Fur natürlich) So bekommt das Outfit mit dem Sommerrock noch einen Hauch mehr Winterfeeling.

Der weite Strickpulli zum Sommerrock

Da der Rock schmal geschnitten ist, funktioniert auch ein etwas weiterer Pulli, wie dieser Ponchopullover gut zum Sommerrock. Der bordeauxfarbene Schal nimmt die Farbe der kleinen Blüten aus dem Muster des Rocks wieder auf und sorgt so für eine Farbklammer im Outfit. Auf dem ersten Bild seht Ihr, dass der weiße Turnschuh besonders auffällt, da er oben im Outfit keine Farbentsprechung findet, sondern ziemlich allein mit seiner weißen Farbe da steht. Das wirkt sich zum einen ungünstig auf die Beinlänge aus und zum anderen bindet er sich nicht ein in das sommerliche Winteroutfit.

Der silbergraue Schuh fällt nicht besonders auf, da er sich farblich anpasst - das verlängert optisch das Bein.

Wenn Ihr den Fokus aber mal auf ein Euch besonders lieb gewonnenes Schuhwerk legen möchtet, dann sollte der Rest Eures Outfits ruhig sein und nicht noch zusätzlich Rabatz machen, dann konkurriert nämlich alles miteinander und Ihr habt nicht die Wirkung die Ihr wollt: den Schuh in Szene zu setzen.

Der Sommerrock mit kurzem Strickpulli

Jetzt zeige ich Euch noch ein paar Varianten mit einem kürzeren Pullover.

In der ersten Variante mit der weißen Bluse schaffe ich einen Farbkontrast, analog zum Farbkontrast des Rockes. Das integriert den Rock in das Gesamtoutfit, aber er steht nicht unbedingt im Mittelpunkt. Auch schafft hier der weiße Sneaker noch einen zusätzlichen Blickpunkt.

Der erste Blick fällt hier auf den weißen Kragen, den weißen Saum der Bluse und den weißen Sneaker. Das Auge setzt diese drei Blickpunkte in ein proportionales Verhältnis, das bedeutet für Euch, dass das Verhältnis des optischen Oberkörpers und des optischen Unterkörpers ungefähr gleich sein sollte, sonst sieht es komisch (weil unproportioniert) aus.

Auf dem nächsten Bild seht Ihr, dass ich den oberen Fokus durch den bordeauxfarbenen Schal wegnehme. Jetzt schau man ziemlich schnell auf die Linie des Blusensaums. Da das eine horizontale Linie ist, macht sie optisch breiter. Vermeidet das besser, wenn Euch diese Stelle an Euch nicht so gefällt, denn wie Ihr seht, der Blick geht genau dahin.

Mit einem grauen Sneaker strecke ich das Bein, im Vergleich zum Outfit mit dem weißen Sneaker, schon ein bisschen mehr. Mit dem Wegfall der weißen Linien und der Sneaker, erhalte ich mit der Absatzstiefelette in Grau, die größte Streckung in diesem Outfit.

Leider wird auf dem Bild die Farbe des Gürtels anders wieder gegeben - eigentlich ist er in einem Grau, das dem Grau des Pullis sehr ähnlich ist.

In der Variante mit dem bordeauxfarbenen Pulli und der grauen Stiefelette, schaffe ich farblich insgesamt ein sehr ruhiges Outfit. Hier steht der Rock, trotz des bordeauxroten Pullis, im Mittelpunkt der Betrachtung.

Oh je, das ist ein ganz schön langer Text geworden. Ich hoffe Ihr nehmt trotzdem ein paar Ideen für Euch mit und habt nicht irgendwann genervt den Text an die Seite gelegt. Der nächste Post wird wieder kürzer - versprochen! Manchmal reitet mich einfach der Beratungsschimmel. :-)

Hier habe ich mein Blumenkleid aus dem Sommer im letzten Jahr warm aufgepimpt.

Schaut mal hinein in Euren Schrank. Vielleicht kommt Euch ja auch der Sommerrock entgegen und Ihr habt Lust, ihn anzuziehen - beim nächsten Sonnenstrahl, der das Wintergrau da draußen durchbricht.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Kombinieren und ein wunderschönes Wochenende.

Herzliches

Affiliate Links: MerkenMerken

zum shop

zum shop

zum Shop

MerkenMerken

MerkenMerken

4 Antworten

  1. Hallo Susanne! Ich mag lange Posts und Du hast Dir so viel Mühe mit den diversen Vorschlägen gemacht Da ist auf jeden Fall wieder einiges Nachahmenswerte dabei! Schönes Wochenende, lg
    • Susanne Niermann
      Liebe Kira, danke! Wie lieb von Dir... das freut mich sehr!! Hab ein tolles Wochenende Liebe Grüße Susanne
  2. Hallo Susanne, wieder ein sehr inspirierender Betrag. Ich bin Ende letzten Jahres auf deinen Blog gestoßen und lese sehr gerne darin . Du hast immer so tolle Strickjacke Wo hast du denn diese traumhafte her? Lg Claudia
    • Susanne Niermann
      Liebe Claudia, ganz herzlichen Dank. Das freut mich sehr!! Ich liebe Strickjacken sehr und jeder auferlegte Strickjackenkaufstopp scheitert an einer die einfach zu schön ist, um sie nicht zu kaufen :-). Diese ist allerdings ein echtes Zara Schnäppchen und leider nicht ganz neu...Aber wenn Du mal beim Shopping bummeln darauf achtest, wird Dir sicher die ein oder andere über den Weg laufen. Mich springen Sie inzwischen einfach an. Ich würde auch mal bei H&M schauen, die hatten im letzten Jahr auch ganz schöne dünne, lange Jacken. Sorry, dass ich Dir nicht wirklich weiterhelfen kann... Liebe Grüße und ein sonniges Wochenende Susanne P.S. Ich weiß nicht, ob ich es Dir wirklich empfehlen sollte, habe aber im Fenster bei Primark ganz schlichte lange Strickjacken gesehen. LG

Einen Kommentar schreiben

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.