Roter Faden

Roter Faden

Rot zieht sich wie ein roter Faden durch meinen heutigen Post. Ihr kennt mich ja eher farbneutral – so richtig viel Farbe will irgendwie nicht an die Frau. Deshalb wird es euch heute überraschen, denn heute seh ich mal rot.

Rot kommt ganz stark in diesem Herbst und Winter, gern auch in Kombination mit anderen Rottönen zusammen kombiniert. Wenn ich die Kombinationen in den Zeitschriften sehe, bin ich jedesmal total begeistert und finde es irgendwie aufregend und mutig komplett in Rot gekleidet zu sein.

Neulich war ich mit meiner Freundin und Kollegin Geli in der Stadt unterwegs und sie hat mich sehr ermutigt diese rote Hose zu kaufen. Ich bin beim Durchschauen direkt auf sie gestoßen, aber dann in der Kabine war ich doch ein bisschen unsicher, ob ich wirklich Rot tragen sollte, so als farbneutraler Mensch.

Naja, Farbe macht das Leben bunt habe ich gedacht und mit der Ermunterung von Geli habe ich sie also erstanden, meine feuerrote Hose. Und dann auch noch mit weiten Beinen, so wie ich es im Moment so liebe. Der Pullover dazu ist gleich mit in die Tüte gewandert, einfach weil er so unglaublich gut zur Hose passt.

Die Hose ist von STRENNESSE und der Pulli von DOROTHEE SCHUMACHER- beide Teile waren ein super Sale Schnäppchen.

Der Schnitt

Der kurze etwas kastige Pulli passt in seiner Form und Farbe perfekt zur Hose. Die Hose ist etwas tiefer geschnitten, hat also ihren Bund nicht in der Taille, sondern eher auf den Hüften, das ist vorteilhafter, wenn die Taille nicht mehr ganz so schmal ist wie schonmal. :-)

Seid Ihr auch nicht über 1,70 und habt vielleicht eine kurvigere Silhouette ist es schön das Oberteil etwas kürzer und/ oder etwas schmaler zu halten. Sonst trägt es in Verbindung mit der weiten Hose eher auf und gibt Euch auch optisch keine Länge.

Die Farbe

Ich habe in meinem Schrank ein paar Ideen zur Hose gesucht und auch ein bisschen was gefunden. Aber zum Herbst/ Winter möchte ich unbedingt noch ein rotes Strickteil dazu finden. Das Rot sollte dann, so direkt unter dem Gesicht, aber ein kühles Kirschrot sein und nicht das Tomatenrot der Hose aufnehmen, denn das macht mein Gesicht gelblich.

Mal sehen, wenn ich etwas finde, poste ich es bestimmt nocheinmal. Vielleicht stricke ich mir einfach eine schöne kurze Jacke dazu?!

 

 

Wie gefällt Euch das Rot? Ich hab die Hose gestern Abend getragen und muss sagen, dass ich mich ganz wohl gefühlt habe, wenn auch ungewohnt, denn Farbe macht ja was mit Dir. Man fühlt sich in Rot einfach anders als ganz Ton-in-Ton in Grautönen.

Ich wünsche Euch einen farbenfrohen Mittwoch

Herzliches

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

14 Replies to “Roter Faden”

  1. Name *Sonja says: 13. September 2017 at 10:09

    WOW! Das sieht wirklich super aus….
    Mal wieder eine tolle Inspiration – Susanne.
    Liebe Grüße
    Sonja

    1. Susanne Niermann says: 13. September 2017 at 11:57

      Danke Dir Sonja! Wie schön, wenn Du das sagst …
      Liebe Grüße aus der Sonne

  2. Kerstin says: 13. September 2017 at 17:44

    Hallo Susanne, ich finde, das Rot sieht gut an dir aus. Gut, ich selbst als Frühlingstyp trage öfter Rot oder Orange. Finde mich manchmal zu bunt. Dein Ton-in-Ton-Stil finde ich immer toll. Würde es selbst auch wagen, aber mit welchen Farben? Nur beige…..? Gibst du mir einen Tipp?
    Danke Kerstin

    1. Susanne Niermann says: 14. September 2017 at 12:46

      Liebe Kerstin, ich danke Dir ganz herzlich. Als warmer Farbtyp hast du ja Glück in diesem Herbst wird’s ziemlich farbwarm .. Ich hab ja leider kein Bild von dir, aber generell für den warmen Typ sind Cognacvarianten mit gebr. Weiß Dich sehr edel. Ton in Ton in dunkelblau oder gemixt mit Schokobraun kann ich mir auch gut vorstellen. Nicht zu vergessen Petrol! Eine tolle Farbe für den Frühling und den Herbst… Petrol mit einem Türkiston gemixt oder auch mit einem Blauton, ist einentolle monochrome Kombi. Orange mit Rot und ruhig einem Schuss Pink ist total trendig und ein echt starker tonight Auftritt..
      das nur als kleine Beispiele. Ich hoffe Du kannst damit etwas anfangen.
      Viel Spaß beim Kombinieren
      Liebe Grüße
      Susanne

      1. Kerstin says: 15. September 2017 at 21:43

        Liebe Susanne, vielen Dank für deine schnelle Antwort und den Tipps für mich. Leider weiß ich nicht, wie ich hier ein Foto von mir einstellen kann, aber ich bin auch auf FB zu finden und freue mich immer auf Aktuelles von dir!!!
        So, jetzt gehts ans Koffer packen, morgen düse ich in den Urlaub nach Südtirol!
        Liebe Grüße Kerstin Anstadt

        1. Susanne Niermann says: 17. September 2017 at 11:33

          Liebe Kerstin,
          dann wünsch ich Dir einen wunderbaren Urlaub! Lieben Dank Dir… wenn Du willst schick mir gern mal ein Foto über eine PN. Auf meiner Seite http://www.diestilmacher.de findest Du eine direkte Mailmöglichkeit.
          Herzliche Grüße
          Susanne

  3. Heike says: 13. September 2017 at 22:49

    Die rote Hose ist toll. Mir gefällt die Kombination mit der weißen Bluse unterm Pulli besonders gut.
    Ich bin auch nicht groß und nicht dünn. Weite Hosen finde ich auch mal etwas anderes und habe schon einige im Schrank. Letzte Woche zu.B. so getragen: https://www.instagram.com/p/BY84aC4gfcj/
    Liebe Grüße
    Heike
    P.S. Habe Deinen Blog erst kürzlich entdeckt und bin ganz begeistert.

    1. Susanne Niermann says: 14. September 2017 at 12:56

      Liebe Heike,
      ganz lieben Dank Dir! Da freu ich mich, dass Du da bist und hoffe Du findest noch viele Inspirationen :-).
      Neben der Tatsache, dass die weiten Hosen mal was anderes und total schön sind, sind sie ja auch herrlich bequem. Und zunehmend mag ich einfach keine Kleidungsstücke in denen ich mich eingeengt fühle.
      Lieben Dank Dir und ein schönes Wochenende ( kann man das schon sagen? Ist ja fast in Sicht)
      Susanne

  4. Claudia says: 14. September 2017 at 11:05

    Mal wieder super gekonnt kombiniert! Die Teile harmonieren so gut miteinander und mit den Accessoires, wirklich toll umgesetzt!
    Ich bin sowieso ein großer Fan der Farbe Rot und jetzt bin ja ganz verliebt in diese Hose!;)
    Liebe Grüße,
    Claudia

    1. Susanne Niermann says: 14. September 2017 at 13:03

      Liebe Claudia,
      herzlichen Dank! Ja die Hose ist der Hammer, oder? Zu Deiner Power gehört auch unbedingt Rot und mit Deinem schönen Teint sieht es sicher hammermäßig aus.
      Liebe Grüße
      Susanne

  5. Susan Donaj says: 14. September 2017 at 14:29

    Diese Codes! Der erste Kommentar ist natürlich völliger Blödsinn!!!
    Die rote Hose sieht super aus! Besonders gefällt mir die Kombi mit dem Streifenblazer. Sieht lässig und doch chic aus. Bin eigentlich auch mehr der Ton-in-Ton Mensch. Rot zum hin Gesicht geht bei mir gar nicht. Da sehe ich aus, als hätte ich tagelang geweint. Aber ein Hose kann ich mir durchaus vorstellen.

    1. Susanne Niermann says: 14. September 2017 at 21:19

      Liebe Susan,
      Danke für Deinen Kommentar… den Code lass ich einfach mal unsichtbar – passiert mir auch immer wieder…
      Ja so ganz am Gesicht hab ich es auch nicht gern. Neigt man zu Rötungen, sollte man damit auch ein bisschen aufpassen, sonst verstärken Sie sich unschön! Aber in einer Hose, als Muster,als Tasche oder Schuh geht es ja prima…
      Liebe Grüße
      Susanne

  6. Natascha says: 16. September 2017 at 18:48

    Liebe Susanne,
    Rot ist eine tolle Farbe. Sie steht dir richtig gut. Ich finde es immer wieder interessant wie ein Outfit anders wirken kann. Das sind echt tolle Kombinationsmöglichkeiten!
    Irgendwie bin ich richtig froh, dass die engen Hosen jetzt wieder abgelöst werden!
    LG Natascha

    1. Susanne Niermann says: 17. September 2017 at 11:39

      Danke Dir liebe Natascha! Ja da freu ich mich auch, wenn auch die schmale Hose nicht ganz aus meinem Schrank verschwinden wird
      Liebe Grüße
      Susanne

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">html</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*