Dies und das und eine kleine Sommerpause…

Dies und das und eine kleine Sommerpause…

Hoffentlich habt Ihr die Hitzewelle gut überstanden und konntet es Euch einigermaßen angenehm machen. Ich habe mich entschlossen, es mir nun etwas angenehmer zu machen und mit diesem Post in eine kleine Sommerpause zu verschwinden. Zum ersten Mal halte ich es wie viele meiner Kolleginnen: Einfach mal Pause machen!

Ich werde die Zeit nutzen, um ein paar Dinge hinter den Kulissen zu regeln:

  • Der Blog bekommtein paar Schönheitskorrekturen.
  • Direkt Anfang Juli werde ich ein paar Tage in Berlin auf der Fashion Week sein und mich nach den neuen Trends für den nächsten Sommer umschauen. In einem dernächsten Blogposts,werde ich Euch dann erzählen wo die Reise hin geht.
  • Und mein größtes und schönstes Projekt in den nächsten Wochen: Ich werde Oma! Wie schön ist das denn! Ich bin schon total aufgeregt.

Das ist aber nicht alles. Ich werde meinen Blog nämlich um eine Rubrik erweitern und nach der Sommerpause aus der “Omi-Brille” berichten. Vielleicht geht es der ein oder anderen von Euch ja ähnlich – Ihr werdet Oma oder seid schon Oma und freut Euch über den Austausch. Es wird Anregungen, Ideen und Gedanken geben. Wie immer, wenn man etwas Neues beginnt, wird es sicher auch Entwicklungen geben, die sich erst aus dem Tun ergeben.

Bei der ganzen Vorfreude und der Beschäftigung mit der Schwangerschaft meiner Tochter finde ich es sehr spannend, dass sich doch ganz schön viele Dinge sehr verändert haben. Allein durch die Allwissenheit von Tante Google ist der Grad der Informiertheit unglaublich groß. Das gab es vor 30 Jahren natürlich nicht. Einerseits werden dadurch sicher viele Dinge vermieden und man bekommt spannende Einblicke, andererseits geht die unbedarfte Freude und das Vertrauen in die Natur vielleicht ein Stück weit flöten.

Bewerten kann und will ich das gar nicht, es ist einfach eine Feststellung. Gleichwohl sind auch viele Dinge sehr gleich geblieben. Zum Beispiel das Gefühl der Unsicherheit und die damit verbundenFragen. Was kommt da auf mich zu? Werde ich eine gute Mutter sein? Alles Fragen, die ich mir auch vor 30 Jahren schon gestellt habe.

Und bei aller Freude brauchen auch meine eigenen Gedanken ihren Raum: Echt jetzt? Ich und Oma? Damit rutsche ich ja, zack mal eben, in eine andere Generation. Von der Mutter-, in die Oma-Generation. Dabei fühle ich mich noch gar nicht so gesetzt.

Oma im Realitätscheck

Aber was heißt auch schon gesetzt? Noch immer gibt es in den Köpfen ein Bild der typischen Oma, das irgendwie aus der Zeit gefallen scheint. Mit der Realität hat das oft wenig zu tun. Dafür muss man nur mal das eigene Umfeld mit der “Oma” auf Google vergleichen. Im Internet gibt es ein sehr vorherrschendes Bild mit dem ich mich einfach nicht identifizieren kann, und das auch so gar nicht zu den coolen Omas passt, die ich jeden Tag sehe.

Ich möchte mit meinem Blog und den Beiträgen zum “Omi sein” insbesondere dazu beitragen den Staub aus den Gehirnwindungen zu fegen und frischen Wind hinein zu lassen. Mamablogs gibt es nämlich unzählige, Omablogs habe ich allerdings nicht so viele gefunden. Es wird also Zeit an der Schraube zu drehen! Nach meiner Sommerpause könnt Ihr hier dann mehr dazu von mir lesen.

Es kann sein, dass durch die Umstellung und die Wartung, die Website ein paar Tage (irgendwann im Juli) nicht zu erreichen ist. Ich hoffe aber, dass alles einigermaßen problemlos über die Bühne geht.

Ich freue mich, Euch in alter Frische im August wieder zu sehen und zu lesen und noch mehr freue ich mich, wenn Ihr mir über die Zeit treu bleibt :-) Besucht mich doch einfach mal auf Instagram!  Dort werde ich zwar auch nicht täglich posten, aber doch weiterhin regelmäßig mal mehr mal weniger online sein.

Jetzt wünsche ich Euch eine wunderschöne entspannte und sonnige Sommerzeit –  genießt Eure Sommerpause.

Herzliches

12 Replies to “Dies und das und eine kleine Sommerpause…”

  1. Pet says: 30. Juni 2019 at 8:50

    Liebe Susanne, dann wünsche ich Dir für diesen Sommer alles Liebe und Gute. Omi werden ist spannend. Ich lese dann gerne ab August wieder deine schönen Beiträge. Natürlich schaue ich bei Instagram vorbei. Herzlichst Pet

    1. Susanne Niermann says: 1. Juli 2019 at 16:36

      Danke schön liebe Pet. Ich freue mich und wünsche Dir einen schönen und sonnigen Juli.
      Liebe Grüße
      Susanne

  2. Nicole says: 30. Juni 2019 at 11:10

    Liebe Susanne,
    ich finde die Idee mit dem „Omi Blog“ einfach nur megaaaa!
    Ich bin auch Oma und habe zwei Enkeltöchter, 5 und 2 Jahre und einen Enkelsohn 2 1/2 Jahre alt! Die Schwangerschaft meiner Tochter habe ich auch hautnah miterlebt und habe ähnliche Eindrücke wie du gehabt. Ich kann nicht zählen wie oft ich meiner Tochter den Satz „Du bist nur schwanger und nicht krank!“ sagen musste, weil sie wieder so verunsichert wurde.
    Ich freue mich für dich, weil ich weiß, wie toll es ist eine coole Oma zu sein!
    Bis bald
    Nicole

    1. Susanne Niermann says: 1. Juli 2019 at 16:40

      Liebe Nicole,
      ach wie schön… ganz lieben Dank für Deinen herzlichen Kommentar. Ich bin schon sooo gespannt :-).
      Drei mal Oma – wie toll ist das denn?
      Ich freue mich und wünsch Dir eine sonnige Zeit.
      Liebe Grüße
      Susanne

  3. Renate says: 30. Juni 2019 at 11:48

    Liebe Susanne, Oma zu werden und Oma zu sein ist wunderbar. Uns wurden letztes Jahr zwei Enkelkinder (zweieiige Zwillingsmädchen) geschenkt.
    Ich freue mich auf deinen neuen Blog und wünsche den zukünftigen Eltern und natürlich auch der zukünftigen Omi alles Liebe.
    Schönen sonnigen Sonntag.

    1. Susanne Niermann says: 1. Juli 2019 at 16:42

      Liebe Renate,
      wie spannend – Zwillinge! Habt Ihr gleich das doppelte Glück bekommen – wie schön!!
      Lieben dank für Deine lieben Wünsche, die ich gerne weiter gebe.
      Wir lesen uns im August :-).
      Bis dahin wünsche ich Dir einen sonnigen Juli.
      Liebe Grüße
      Susanne

  4. _coralie17_ says: 30. Juni 2019 at 12:42

    Liebe Susanne! Ich bin auch seit 3,5 Jahren begeisterte Oma. Mittlerweile sind es schon 2 tolle Mädels. Beim 1. war es ganz besonders unbeschreiblich, das Baby meines „Babys“ im
    Arm zu halten… da stürzt (meine ich mich zu erinnern ;-)) ) die gleiche Liebe wie bei der eigenen Tochter damals auf einen ein.. und dann staunt man wieder über die Einzigartigkeit von so einem kleinen Menschen… das ist doch wieder etwas anderes, als das Baby von Freunden/Bekannten zu bewundern.
    Ich wünsche Dir und Deiner Tochter alles Gute und bin schon gespannt auf den „Omablog“
    Genieße die neue Erfahrung ‍♀️
    Lg, Angelika

    1. Susanne Niermann says: 1. Juli 2019 at 16:44

      Liebe Angelika,
      wie schön, schon zwei mal Oma bist Du. Ja das Gefühl ein Baby des “Babys” im Arm zu halten ist bestimmt unbeschreiblich. Ich freue mich riesig darauf. Ganz lieben Dank für Deine lieben Wünsche und ein herzlicher Gruß
      Susanne

  5. Tina says: 30. Juni 2019 at 15:18

    Liebe Susanne, zum Gratulieren ist es noch ja zu früh. Aber ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, Oma sein ist toll! Mein Enkel ist vorgestern drei geworden und Enkel Nr. 2 ist unterwegs. Das Schöne bei Frauen unserer Generation ist doch, dass wir „junge“, dynamische, moderne und natürlich auch stylische Omas sind! Ganz anders eben als Die Generation unserer Eltern und Großeltern. Dank der modernen Technik wird per WhatsApp oder digitaler Fotos jeder Entwicklungsschritt festgehalten, so dass Oma dabei sein kann, auch wenn sie sich woanders aufhält (z. B. Fashion Week) . Es kommt eine spannende Zeit auf Dich zu und Du wirst sie lieben! Auf den Oma-Blog bin ich schon gespannt, ich bin dabei! Schöne Auszeit und Urlaub wünsche ich.

    Liebe Grüße Tina

    1. Susanne Niermann says: 1. Juli 2019 at 16:47

      Liebe Tina,
      echt? Du bist auch schon Oma? Wie toll!! Ja, ich bin sehr gespannt und freue mich riesig. Wie schön ist das doch, wenn wir quasi eine ganz “neue” Generation der Omas begründen :-). Vielleicht können wir dazu beitragen, dass demnächst nicht mehr automatisch mit der Oma der graue Dutt in Verbindung gebracht wird.
      Ganz lieben Dank für Deinen Kommentar und einen sonnigen Juli für Dich.
      Herzliches
      Susanne

  6. Tatjana says: 30. Juni 2019 at 22:27

    Liebe Susanne,
    wie wunderbar ist das denn? Du wirst Oma!!! Ich wünsche Dir und Deiner Familie für diese spannende Zeit alles Gute! Und das mit dem „Staub fegen“ finde ich eine großartige Idee!
    Ich freue mich darauf, nach Deiner wohlverdienten Sommerpause wieder von Dir zu lesen, bis dahin eine tolle Zeit!
    Sonnige Grüße
    Tatjana

    1. Susanne Niermann says: 1. Juli 2019 at 16:49

      Liebe Tatjana,
      ich danke Dir ganz herzlich für Deinen schönen Kommentar und die lieben Wünsche. Ich freu mich auf die neue Blogsparte und bin selbst gespannt, wie sich alles entwickelt.
      Ganz liebe Grüße
      Susanne

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

You may use these <abbr title="HyperText Markup Language">html</abbr> tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*