Wunderbrot

Das Wunder in Brotform...

Über das Brot ist schon viel geschrieben worden und die ein oder andere von Euch kennt das Brot vielleicht sogar schon. Aber da ich es sehr liebe und es so wunderbar einfach zu backen ist, möchte ich das Rezept auch über diesen Weg noch einmal verbreiten. Das Brot ist glutenfrei, lactosefrei, vegan, super gesund und dabei auch noch lecker!!

In einer normalen Kastenform wird das Brot sehr flach, ich mag das so, dann bröckelt es auch nicht so leicht. Möchtest Du es etwas höher haben, nimm eine kleine Kastenform für Dein Brot.

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Keimzeit: 2-3 Stunden

Backzeit 60 Minuten

Zutaten:

200 g Sonnenblumenkerne

100 g Mandeln ( kannst Du auch prima z.B. durch Leinsamen ersetzen)

150 g glutunfreie Haferflocken

2 Tl Chiasamen

4 Tl Flohsamenschalen

1 Tl feines Meersalz

1 El Hanfsamen

1 Tl Ahornsirup ( Honig geht auch, dann ist es aber nicht mehr vegan)

3 Tl Kokosöl

340 ml warmes Wasser

Zubereitung:

Alle Kerne und Samen und das Salz in einer Schüssel vermengen. Das Koksöl und den Ahornsirup ( Honig) in dem warmen Wasser auflösen und zu den Kernen geben. Alles gut miteinander vermengen und  in die mit Backpapier ausgelegte Kastenform streichen, mit einem Esslöffel aber glatt streichen.  Die Kerne und Keime sollten mindestens 3 Stunden Zeit haben zu quellen, oder Ihr lasst das Brot abgedeckt über Nacht stehend backt es am nächsten Tag.

Im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen (Ober-/ Unterhitze) auf der mittleren Schiene für 20 Minuten backen. Aus der Kastenform nehmen und (ruhig mit dem Backpapier) noch einmal für 30-40 Minuten in den Ofen schieben. Vor dem Probieren solltet Ihr das Brot vollständig auskühlen lassen, sonst bröckelt es...

Viel Spaß beim Ausprobieren und lasst es Euch schmecken. Lasst mich wissen, wie es Euch geschmeckt hat.

Susanne

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

*