Schnipp Schnapp – der Kragen ist ab!

Schnipp Schnapp - der Kragen ist ab!

Heute geht es dem Kragen an der Kragen :-). Beim Aussortieren meiner Blusen, ist mir ein Streifenhemd in die Hände gefallen, das schon länger (eigentlich sehr lange) ein Schattendasein in meinem Schrank führt. Ursprünglich hatte ich es mal gekauft weil ich dachte, ich bräuchte dringend ein Hemd was ein bisschen businessmäßiger aussieht. Getragen habe ich es nie, weil es für mich irgendwie viel zu streng war. Wäre ich meinen eigenen Tipps gefolgt, wäre es bestimmt öfter mal zu Ehren gekommen. Aber, was soll ich sagen, auch ich bin vor Betriebsblindheit nicht gefeit. Ich hatte es einfach und schlicht unter " für wenn es mal streng nach Business aussehen soll" abgespeichert.

Total falscher Ansatz - ich rede immer darüber die Schranken im Kopf  unbedingt aufzulösen und mal quer zu kombinieren- tja selbst ertappt sag ich nur. Klappt eben nicht immer.

Eine neue Kragenlösung muss her

Nun hatte ich das Hemd also in der Hand, um es auszusortieren als mein Blick auf die seidige Nachbarbluse fiel - der hatte ich mal den Kragen abgeschnitten. Einen Versuch war es wert - Streifen sind ja gerade total in. Schere geholt und ... schnipp schnapp da war er ab der Kragen. Perfekt oder? Der steife Hemdkragen hat das Hemd für mich viel zu streng gemacht. Jetzt mit dem kleinen Stehkragen passt es viel besser zu mir und ich hab es in den letzten Wochen mehr getragen, als all die Jahre zuvor.

Wenn DIY doch immer so einfach und effektvoll wäre.

Vielleicht habt Ihr ja auch eine Bluse die irgendwie immer wieder im Schrank verschwindet, vielleicht liegt es ja am Kragen. Wenn Farbe, Schnitt und Größe stimmen, ist es doch einen Versuch wert.

 

 

Bevor Ihr nun zur Schere greift, schaut Euch den Kragen genau an und schneidet mit einer scharfen Stoffschere eng am Rand des angenähten Kragens entlang, dann müsst Ihr nicht mal etwas nähen... bei mir hab ich etwas eng geschnitten und jetzt hat der Stehkragen einen etwas unsauberen Rand - was ich ganz wunderbar finde, so sieht es noch lässiger aus und passt super zur Jeans.

Habt Ihr keine Lust zu schneiden oder einfach die passende Bluse nicht, zeig ich Euch unten eine Bluse die schon perfekt für Euer Outfit ist und gar nicht erst bearbeitet werden muss 🙂

Ich wünsche Euch einen sonnigen Tag

Herzliches

Affiliate Link:

Josephine & Co 129,95

8 Antworten

  1. Kleine Details, große Wirkung: super Idee! Danke für den Tipp! Du hast recht, dadurch wirkt die Bluse nicht so seriös und kommt sie besonders gut zur Geltung. Liebe Grüße, Claudia
    • Susanne Niermann
      Danke liebe Claudia, so trage ich die Nluse jetzt wirklich gern Liebe Grüsse Susanne
  2. Was für eine tolle Idee liebe Susanne! Ich bin ja auch nicht so der Blusentyp und mir ist es jetzt erst richtig bewusst geworden warum ich diese nicht so gerne anziehe. Da muss ich doch gleich mal gucken gehen ;-)
    • Susanne Niermann
      Wie schön, vielleicht liegt's auch am Kragen- einen Versuch ohne ihn ist es allemal wert .. :-) Viel Erfolg und liebe Grüße Susanne
  3. WOW!!!...wunderschöne Fotos zum Anschauen...und diese kleine Veränderung mit sooo einem genialen Effekt !!! ...werd i sofort ausprobieren... und zudem liebe ich Streifen schon sooo lange :-))) Herzlichsten DANK dafür !!! SonnenStrahlenGrü aus dem Bielefelder Land....
    • Susanne Niermann
      Lieben Dank, ich freu mich wenn der ein oder andere Tipp passt :-) Herzliche Grüße
  4. Hallo! Du siehst toll aus! Und die Idee mit dem Kragen ist topp. Ich werde mir im diesen Tagen meinen Schrank vorknöpfen und mal schauen was ich so recyceln ♻️ kann. Würdest du mir auch verraten welche Jeans und vor allem welcher Schuh das ist?! Liebe Grüsse Anne
    • Susanne Niermann
      Hallo Anne, lieben Dank Dir. Manchmal sind die Sachen einfach zu schade um sie weg zu geben und mit kleinem Aufwand hat man eine tolle neue Wirkung. Die Jeans ist von Zara und der Schuh ist von Crime London :-) Viel Erfolg und eine schöne Woche Liebe Grüße Susanne

Einen Kommentar schreiben

*