Mallorcatipps Teil 2

Mallorcatipps

 

Wer mich auf Instagram verfolgt hat bestimmt gesehen, dass ich Anfang September ein paar Tage auf der Insel war. Ich bin einfach unheimlich gerne dort, denn es gibt auch eine ganz wunderbare andere Seite der Insel, neben dem Massen- und Pauschaltourismus. Da es diesmal sehr heiss war, sind wir gar nicht sooo viel herumgefahren, aber drei schöne Tipps habe ich Euch trotzdem mitgebracht.

Wir sind immer im Südwesten der Insel - in Porto Andraix. Dort finde ich es auch nach vielen Jahren immer noch am Schönsten, keine der vielen anderen (durchaus auch schönen) Ecken hat mich hier weglocken können. Ich liebe es auf der einen Seite auf das Meer und den wunderschönen Naturhafen schauen zu können und auf der anderen Seite auf das Tramuntanagebirge.

Da ich hier quasi Zuhause bin, bleiben wir für meinen ersten Tipp auch direkt hier im Hafen von Porto Andraix. Wenn Ihr am Wasser entlang oder durch die Gassen bummelt, werdet Ihr neben vielen netten Geschäften vor allen Dingen sehr viele Restaurants finden. An denen mangelt es in Porto Andraix auf gar keinen Fall. Alles was das Herz begehrt kann man in jeder Qualitäts- und Preislage bekommen. (Wenn man mal davon ausgeht, dass es grundsätzlich etwas teurer ist.)

Ich möchte Euch heute in das kleine feine Health- Food- Restaurant "Port Amore" mitnehmen, was es seit ca. 5 Jahren hier gibt. Die Karte besteht aus 100 % Bioerzeugnissen zum Teil direkt von der Insel, was es nicht gibt wird besorgt. Du findest vegetarische, vegane und rohe Kost, aber auch einige Fleischgerichte aus reinem Biofleisch. Das Team um Race Axel Siri ist super nett und sehr bemüht dem Gast jeden Wunsch zu erfüllen. Das Ambiente in einer kleinen Seitengasse der Hafenpromenade ist liebevoll und unaufgeregt. Das Preis- Leistungsverhältnis ist absolut in Ordnung.

Eine Zeit lang gab es leider kein Frühstück, das soll sich aber wieder ändern - und dann lohnt sich auch ein Frühstücksbesuch unbedingt. Momentan gehört das Port Amore zu meinen absoluten Lieblingen vor Ort. Eine Website gibt es leider nicht, aber ihr findet sie hier bei Facebook. Ein paar Bilder habe ich Euch natürlich mitgebracht.

Probiert unbedingt die köstlichen Falafel - sie sind der Hammer.

Bestellt Raci einen Gruß, falls Ihr im Port Amore vorbeischaut und lasst es Euch schmecken.

Mit gutem Essen geht es auch weiter. Jetzt fahren wir ein Stückchen weiter und statten Palma einen Besuch ab. Ich liebe es durch die Gassen zu bummeln und mich vom bunten Treiben dort umfangen zu lassen. Auch hier gibt es natürlich so unglaublich viele Restaurants für jeden Geschmack, dass wir bei jedem Besuch wieder etwas Neues entdecken.

Wenn das Wetter nicht ganz so heiss ist, halten wir gerne nach einem späten Mittagessen Ausschau.  In Palma gibt es den einen oder anderen Sternekoch der Mittags ein exzellentes kleines Menü zu einem Sensationspreis anbietet. So sind wir dieses Mal in der Altstadt, etwas abseits des Trubels im Aromata gelandet. Das zweite kleine Restaurant des mit einem Michelin Sternen ausgezeichneten Koch Andreu Genestra, liegt in der Altstadt unweit des Borne im Kulturzentrum "Sa Nostra".   Ausser uns waren an diesem Mittag nur Spanier dort, durchaus ein Hinweis, dass man das Aromata noch als Geheimtipp bezeichnen kann. Es gibt, inklusive des Grusses aus der Küche, 4 Gänge mit mehreren Wahlmöglichkeiten. Inklusive Brot, einem Glas Wein, Bier oder Wasser gibt es das Menü für 15,50 €. Ein absolut tolles Preis/Leistungsverhältnis.

Das Mittagsmenü gibt es täglich ausser Sonntags von 13 Uhr - 15.30 Uhr. Auch abends könnt ihr dort essen, dann gibt es andere Menüs zu anderen Preisen. Ich würde unbedingt vorher reservieren. Leider konnte ich auf der Seite nicht sehen, ob sie ganzjährig geöffnet haben.

Einen kleinen Eindruck habe ich Euch auch von hier mitgebracht.

Mein für heute letzter Tipp führt Euch nach Santa Maria Del Cami - ins Landesinnere von Mallorca. Hier findet Ihr die, wie sie auf Ihrer Internetseite schreiben "lauschige Oase" Livingdreams. Das ist es wirklich - eine Oase in einem alten mallorquinischen Stadtpalast inmitten des kleinen Dorfes - einfach nur wunderschön. Auf über 700 qm präsentieren Nicole Hoch und ihr Team massgefertigte Massivholztische und Gartenmöbel. Um diesen Kern ranken sich so unglaublich zauberhaftes Kleinmobiliar und traumschöne Dekoelemente, dass man am liebsten sofort einziehen möchte. Alles passt perfekt zusammen und harmoniert in Material und Farben aufs letzte Tüpfelchen miteinander. Antiquitäten, wie Steinfiguren oder Originalpaneelen aus den alten Häusern der indonesischen Toraja findet man ebenso wie Kissen in traditioneller mallorquinischer Webart.

Für den Besuch solltet Ihr unbedingt ein bisschen Zeit einplanen, denn es gibt viel zu sehen. Wenn der kleine Hunger kommt, könnt ihr im hauseigenen Restaurant Platz nehmen oder auf der Terrasse auch nur einen Café trinken.

Als wir vor Ort waren, fand abends zuvor eine Hochzeit in dem liebevoll arrangierten Garten statt - Events kann man also auch abhalten. Ich hab schon überlegt, was es noch zu feiern gibt, denn ein schöneres Ambiente geht eigentlich nicht.

Aber schaut selbst, ich hab jeeede Menge Fotos gemacht und dies ist ehrlich nur eine ganz kleine Auswahl ;-).

So sieht es von aussen aus, damit Ihr es sofort erkennt.

Und das sind Fotos der Ausstellung und des Restaurants.

Und? Was sagt Ihr? Nicole ist übrigens Schweizerin und hat Ihr Stammhaus in Meilen am Zürichsee. Mallorca ist das dritte Standbein, denn in Zürich findet man Sie ebenfalls.

Bei unserem Besuch hatten wir Glück und haben Nicole persönlich getroffen und durften Sie in Aktion erleben. Denn in Aktion ist sie immer, sonst klappt das auch nicht mit dem Pendeln zwischen Indonesien, Meilen, Zürich und Mallorca. Wenn Ihr Sie in einem Ihrer Standorte zufällig sehen solltet, sprecht Sie unbedingt an. Sie ist eine tolle Frau und der begeisternde Funke für dieses wundervolle Interieur springt spätestens über wenn Sie erzählt.

Livingdreams, Nicole Hoch

An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an Nicole für diese wunderbare Einführung und Führung durch diesen zauberhaft gestalteten Stadtpalast.

Ich hoffe Euch haben meine kleinen Tipps gefallen. Hier habe ich Euch im letzten Jahr schon ein paar Mallorcatipps beschrieben. Wenn ich mir mein Geschreibsel so durchlese, würde ich so richtig gern direkt wieder losfliegen 🙂

Wenn Ihr einen der Tipps ausprobieren solltet, lasst mich gerne wissen wie es Euch gefallen hat.

Habt eine schöne Woche

Herzliches

 

Fotos: Die beiden Fotos der Aussenansicht von Livingdreams, sind mir von Livingdreams zur Verfügung gestellt worden, alle anderen Bilder sind, wie immer meine.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

*