Jetzt ist es soweit…

Jetzt ist es soweit...

das Kind kommt unter die Haube. Was eine Aufregung, ich sag's Euch. Ihr könnt es Euch sicher vorstellen. Schon ein Jahr sind wir daran den Rahmen zu stecken. Und irgendwie schien alles noch weit weg. Bei dem ganzen Gewusel die letzten Wochen um den Rahmen dann auch schön zu füllen, war gar keine Zeit, um über so etwas wie Zeit nachzudenken. Und- schwups ist er plötzlich da, der Tag der Tage. Deshalb gibt es heute nur einen schnellen Post, denn jetzt während  Ihr den Post (vielleicht) lest sitze ich tatsächlich im Standesamt.

Ganz kurz vorher und total plötzlich kam mir in den Sinn: Hilfe, was zieht man denn bitte schön als Brautmutter an? Die Braut sieht traumhaft aus, der Bräutigam ebenfalls, Trauzeugen, Omas, Schwiegereltern, der Mann, bei allen stand schon lange fest, was getragen werden soll.

Ich hab's immer aufgeschoben und dann leichte Panik bekommen. Die Geschichte des Kleids für die Trauung erzähl ich Euch beim nächsten Mal :-).

Heute zeige ich Euch mein Outfit für das Standesamt, hat dann doch noch geklappt mit der Auswahl... Eine Hose sollte es sein und kein typisches Kleidchen... das ist dabei herausgekommen:

Gefällt es Euch?

Ich bin mit der Streifenhose ganz glücklich. Sie ist schön fließend und die Streifen geben ein bisschen Länge. Überlang sollen Sie jetzt ja sein die Hosen, ich habe sie aber nach dem Foto noch etwas gekürzt, ich finde sie so zu viel lang für mich.

Die Hose ist von Someday, die Bluse ist von Massimo Dutti, beides aus der aktuellen Kollektion, der Blazer ist aus meinem Schrank und von Marc Cain... ein echtes Allround Talent.

Ich liebe ja auch die Kombination lang über lang und weit, ist aber schwierig, wenn man eher klein ist.  Also sollte das Oberteil wenigstens schmal sein, dass gibt ein bisschen Figur... schaut mal meine Alternative:

Das Oberteil ist auch von Massimo Dutti. Ist doch ein schönes Ausgehoutfit, oder?

Und zuletzt hab ich natürlich auch noch die sportliche Variante mit der Hose, ohne das geht es ja irgendwie nicht. Hier also mit Sneakern:

Bei dieser Hose/Weste Kombi solltet Ihr aufpassen, was Eure Längen Proportion so macht. Flache Schuhe, weite lange Hose und eine lange Weste sind nicht unbedingt die Zutaten für eine gute Proportion. In diesem Outfit helfen die Längsstreifen, das dunkle Shirt (bildet quasi eine durchgängige Linie im inneren Bereich) und die offenen Längskanten der Weste (sie strecken auch noch ein bisschen).

Lasst mich wissen wie Euch die langen und weiten Hosen gefallen. Habt Ihr auch eine?

Wunderbare Pfingsten wünsche ich Euch

Herzliches

 

13 Antworten

  1. Liebe Susanne, das sieht alles ganz toll aus! Da ich mit 1,60 m auch nicht die Längste bin, schätze ich Deine Tipps sehr. Das lange weiße Oberteil gefällt mir persönlich am Besten. Eine wunderschöne Hochzeit wünsche ich Euch.
  2. Wow, wie hübsch. Von der Hose bin ich total begeistert. Die ist sehr wandelbar. Viel Glück dem Brautpaar :) Liebe Grüße Sabine
    • Susanne Niermann
      Danke liebe Sabine, ja die Hose hat es mir auch angetan. Die werde ich sicher häufig tragen. Liebe Grüße Susanne
  3. VIELEN DANK für den Tipp. Ich habe bis vor 2 Jahren immer weite Hosen getragen. Mit flachen Absätzen und sehr stabilen Oberschenkeln habe ich nun aber so meine Probleme. Ob das auch mit Uni Marlenehosen ginge? Du siehst auf jeden Fall super aus, gefällt mir sehr gut.Wünsche einen schönen Tag, eine gelungene Feier und alles Gute und Liebe für das Brautpaar! Viele Grüße, Raffi
    • Susanne Niermann
      Liebe Raffi, ja es kommt auf den Schnitt an. Dann kann eine einfarbige sogar besser sein als Streifen, die sich ja leider auch verziehen können. Etwas dunklere Farben sind auf jeden Fall vorteilhafter.. Viel Spaß beim Aussuchen wünsch ich Dir - und denk daran... Du sollst Dich wohlfühlen in den Dingen- egal was Andere sagen!Verlass Dich auf Dein erstes Bauchgefühl! Liebe Grüße Susanne
  4. Ein sehr, sehr hübsches Outfit für eine standesamtliche Trauung!YUP 8
    • Susanne Niermann
      Lieben Dank, ich freu mich, wenn es Dir gefällt Liebe Grüße Susanne
  5. Hallo Susanne, inzwischen kann man ja wohl gratulieren, alles Gute dem jungen Paar! Das ist eine sehr schöne Alternative zum Kleid! Und eben auch alltagstauglich für danach... Das lange weiße OT gefällt mir besonders gut. Überlänge ist wieder so ein Trend, der nur für ganz junge Mädels funktioniert. Was soll ich im Alltag und auch sonst mit einem auf dem Asphalt schleifenden Hosensaum? Der ist nach 3x Tragen doch hinüber. Ich halte es bei Marlenehosen nach wie vor mit der halben Absatzlänge! Das ist für mich immer noch die Ideallänge. Du hast gut daran getan, sie zu kürzen. LG Susanne
    • Susanne Niermann
      Liebe Susanne, herzlichen Dank für die Glückwünsche - es waren zwei ganz wunderbare Tage. Und ich hab mich in der gekürzten Hosenlänge auch sehr wohl gefühlt. Trend hin oder her, ich bleibe auch bei der halben Absatzlänge. Herzliches Susanne
  6. BOAH!!!!!....DANKE für die berührenden Worte....das wunderschöööne OUTFIT...und WOW !!!....und das mit sooo wunderschöner Ausstrahlung !!!!....und für das Brautpaar...und...und...JEDER AUGENBLICK IST WERTVOLL UND ETTLICHE DAVON BESONDERS.DIESE BEWUSST WAHRZUNEHMEN IST SO WICHTIG.Und ich wünsche eine ZEIT mit vielen solcher Wunder-vollen MOMENTE.!!!!...und dies mit einem kleinen Herz-und Sternen- Feuerwerk aus dem Bielefelder Land von christinexxx
    • Susanne Niermann
      Herzlichen Dank dafür!
  7. Liebe Susanne, ein stylisches Outfit - sehr wandelbar und schick! Sag mal,- würdest Du auch ein z.B. rotes Oberteil zu dieser Hose tragen? Ich habe nämlich eine ähnliche Hose (blau-weiß) und überlege, ein Shirt in einem gedeckten Rot dazu zu kombinieren.... Freu mich auf Deine Meinung :-) LG, Petra
    • Susanne Niermann
      Liebe Petra, ja unbedingt. Blau/weiss/rot ist eine ganz klassische Kombi. Wenn Dir das zu hart erscheint, kombinier z.B. eine blaue Jacke oder ein blaues oder blau/weisses Tuch dazu. das sieht bestimmt toll aus... Viel Spaß beim Ausprobieren... Liebe Grüße Susanne

Einen Kommentar schreiben

*