Der Seitenstreifen – nicht nur ein Hingucker

Der Seitenstreifen - nicht nur ein Hingucker

Der Seitenstreifen auf der Hose ist nicht unbedingt neu, schon an der Smokinghose kennen wir alle ihn als Galonstreifen. Früher dem Mann vorbehalten, hat er zuerst über die Smokinghose für die Frau Einzug gehalten und ist nun in aller Munde, bzw. an aller Beinen zu sehen.

Allerdings eher selten in der Ton-in-Ton Variante, sondern häufiger als Hingucker, aus Samt, Seide, Pailletten oder in einer leuchtenden Kontrastfarbe. Ganz nach dem Geschmack der Trägerin, gibt es alle Varianten zu kaufen. Hauptsache, er fällt auf und setzt ein modisches Zeichen.

Über die Trackpant mit Seitenstreifen habe ich Euch schon vor ein paar Wochen berichtet, ebenso  über die Jogpant mit Seitenstreifen.

Und heute zeige ich euch meine Ideen zur Nadelstreifenhose mit Seitenstreifen. Mit der Idee, wenn schon Streifen, dann auch richtig, vereint sie den Nadelstreifen Trend mit dem Seitenstreifen Trend  :-).

Ihr wisst ja, viel Farbe kommt bei mir eher selten an die Frau, also ist meine Hose blau/grau und passt sich damit wunderbar meiner Farbwelt an.

Allerdings muss ich sagen, auch mit einem roten Streifen hätte ich sie toll gefunden, damit hat sie eindeutig mehr Signalwirkung. Und mit einem roten Lippenstift zusammen sähe das richtig super aus. Vielleicht in einem der nächsten Posts - es muss ja auch noch Luft nach oben sein.

Zurück zur blauen Hose von heute:

Der Seitenstreifen streckt das Bein

Was sie wirklich gut macht - sie streckt das Bein und wer nicht gerade mit ellenlangen gesegnet ist, kann das gut gebrauchen. In diesem Fall sorgen Nadelstreifen und Seitenstreifen für Streckung, was auch gut ist, denn die Hose hat ein leicht verkürztes Bein.

Für den Businesstermin

Für einen entspannten Businesstermin trage ich sie gerne mit einem Blazer und im Winter auch mit einem Rolli. Die blaue Farbe des Blazers und der schmale Schnitt sorgen für Ruhe und Streckung im Outfit - der silberne Schuh bringt ein bisschen Schwung hinein.

Entspannt mit Strick

Da ich ein großer Fan von Strickpullovern und -jacken bin, trage ich die Hose auch häufig, ganz entspannt, mit einem blauen Pulli oder einer blauen Strickjacke. Hier funktionieren, für diejenige von Euch die es mag, natürlich auch "Farben". Bordeaux oder Rot zum Beispiel kann ich mir sehr gut zur Hose vorstellen.

Mit einem Hauch von Farbe

Da ist er - mein "Hauch von Farbe". Der schmale graue Blazer ist, passend zur etwas weiteren Hose, sehr tailliert und kurz, sodass er den Oberkörper in Form bringt.

Bordeaux ist in diesem Herbst und Winter ja ein großer Trend und passt ganz hervorragend zu der grau/blauen Kombi. Die Farbe gibt tatsächlich einen Hauch von Frische in die ansonsten recht monochrome Farbwelt des Outfits.

Je nachdem was ich so vor habe, trage ich zum Outfit den grauen Sneaker, z.B. wenn ich hier bei uns über das Kopfsteinpflaster laufen muss, oder den flachen bordeauxfarbenen handgenähten Schnürer, von dem habe ich Euch hier schon ausführlicher berichtet, oder auch meine Stiefelette, wenn ich nicht gerade durch die Stadt renne.

Viel Spaß Euch beim Herumstreifen durch die Streifenlooks.

Ich wünsche Euch ein wunderbares Wochenende

Herzliches

Affiliate Links:

zum Shop

MerkenMerken

2 Antworten

  1. Liebe Susanne, sehr schöne Kombi-Ideen. Wieder Mal verblüffend, wie sehr die Schuhe das Outfit verändern, viele Grüße von Diana R. aus Berlin
    • Susanne Niermann
      Liebe Diana, ich Danke Dir! Ja das stimmt total - ein Schuh ist einfach ein absolutes Stilmittel :-). Liebe Grüsse Susanne

Einen Kommentar schreiben

*